Connected Cover – intelligente Schutzabdeckung von Arno Arnold für die vorausschauende Instandhaltung von Werkzeugmaschinen

Das Thema vorausschauende Instandhaltung gewinnt in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung. Es ist untrennbar mit Begriffen wie Industrie 4.0, Internet der Dinge (IoT) und Big Data verknüpft. Für die Maschinenwartung bedeutet es, Maschinen zu reparieren, bevor sie kaputtgehen. Nötig dafür ist eine integrierte Maschinenüberwachung. Mit seiner Predictive-Maintenance-Lösung „Connected Cover“ hat Arno Arnold eine auf dem Markt einzigartige, patentrechtlich geschützte Generation an Schutzabdeckungen entwickelt. Mithilfe von Sensoren ermöglicht sie die permanente Überwachung von Bauteilen direkt an der Maschine. Defekte Bauteile werden so unabhängig von den üblichen Wartungszeiten identifiziert und können ausgetauscht werden, bevor tatsächlich Schaden entsteht. Die intelligent kommunizierenden Schutzsysteme helfen, Stillstandzeiten zu verringern, Strom zu sparen und Wartungskosten zu senken.

„Das Einsparpotenzial einer vorausschauenden Instandhaltung ist riesig“, erklärt Simone Weinmann-Mang, Geschäftsführerin der Arno Arnold GmbH. Indem Maschinen proaktiv gewartet werden, lassen sich Störungszeiten minimieren. Voraussetzung sind Sensoren, die Daten von Maschinen und Anlagen erfassen. Im besten Fall gehen in die Vorhersage nicht nur die Daten der Maschine selbst ein, sondern auch beeinflussende Faktoren wie etwa Bestellhäufigkeiten, Materialqualität oder sogar das Wetter. 

Wesentlich für die Wirksamkeit eines solchen Systems ist es außerdem, dass


  • erstens die Sensoren die Parameter richtig auslesen und
  • zweitens die Schwellenwerte so definiert sind, dass einerseits ein ungeplanter Ausfall vermieden, andererseits Instandhaltungsmaßnahmen nicht unnötig früh ausgelöst werden.

Dabei sind Sensordaten – am besten in Echtzeit – überall dort notwendig, wo es um den Schutz von Maschine, Werkzeug oder Werkstück geht.

Der Entwicklung voraus

Arno Arnold ist Anbieter von Schutz- und Abdecksystemen für Werkzeugmaschinen und  entwickelt kundenindividuelle, lösungsoptimierte Maschinenschutzabdeckungen. Der Spezialist hat sich schon früh mit intelligent kommunizierenden Schutzabdeckungen beschäftigt.

Aus der intensiv geführten Entwicklungsarbeit resultierte bereits 1985 die erste  Schutzrechtsanmeldung für einen „Faltenbalg mit integrierter Detektoreneinrichtung“, welche im Jahre 1993 zur Patenterteilung (DE 35 32 702) führte. Indem es sich die Vielzahl der heute zur Verfügung stehenden Sensoren zunutze machte, machte das Unternehmen die damalige Pionierleistung IOT-fähig und Connected Cover entstand. Die eigenständig selbst nachbestellende Schutzabdeckung fügt sich in die vollständig vernetzte, mannlose Produktion der Zukunft nahtlos ein.

Vorteile intelligent kommunizierender Schutzsysteme im Überblick

 

– präzise Planung von Ersatzteilen und Ersatzteilbeschaffung
– Hochverfügbarkeit und minimaler Ausfall, z. B. durch rechtzeitigen Hinweis auf Verschleißgrenze
– Ausschluss von Ersatzteilplagiaten
– Fernüberwachung bei mannloser Bedienung
– maximale Wirtschaftlichkeit

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ARNO ARNOLD GmbH
Bieberer Str. 161
63179 Obertshausen
Telefon: (+49) 6104 4000-0
Telefax: +49 (6104) 400099
http://www.arno-arnold.de

Ansprechpartner:
Simone Weinmann-Mang
Telefon: 06104 4000-20
Fax: +49 (6104) 4000-11
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel