Deutscher Mittelstand macht Transline zum Sprachdienstleister Nummer 1

Hohe Wirtschaftlichkeit und Kundenzufriedenheit durch clevere Prozesse, kundennahe Serviceleistungen und ausgefeilte Technologien

Sieg für Transline: Die aktuelle Studie der WirtschaftsWoche „Beste Mittelstandsdienstleister 2020“ weist das Reutlinger Unternehmen als die Nummer 1 unter den Übersetzungsdienstleistern in Deutschland aus. In die Bewertung eingeflossen sind die Einschätzungen von rund 9.600 Entscheidern, Einkäufern und Nutzern sowie mehr als 25.000 Kundenurteile.

Die gute Bewertung kommt nicht von ungefähr. Sie gründet sich vielmehr auf ständige Optimierungsarbeit bei Transline mit dem Ziel, Arbeitsweise und Prozesse bestmöglich auf die Interessen jedes einzelnen Kunden zuzuschneiden. Das Ergebnis sind eine ausgezeichnete Servicequalität, hohe Wirtschaftlichkeit und zufriedene Kunden.


Rund 500 professionelle Übersetzungsdienstleister gibt es in Deutschland. Und viele mittelständische Unternehmen nehmen ihre Dienste in Anspruch. Schließlich trägt der Mittelstand erheblich zum Ruf Deutschlands als Exportweltmeister bei. Und das geht nicht ohne Sprachkompetenz. Allerdings: Bei der Suche nach einem zuverlässigen Partner fehlt es den Unternehmen oft an Informationen, auf die sie ihre Entscheidung bauen können.

Die Umfrage von ServiceValue in Kooperation mit der WirtschaftsWoche bringt Licht ins Dunkel: Die Marktforscher haben untersucht, welche Dienstleister Deutschlands Mittelständler am meisten schätzen. Das Ergebnis: Von den insgesamt zehn bewerteten Sprachdienstleistern – die Großen der Branche – schaffte es Transline auf den ersten Platz. Dabei ging es um die allgemeine Zufriedenheit der Befragten mit ihrem Dienstleister, aber auch um die Kompetenz seiner Mitarbeiter und – nicht zuletzt – dessen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Technologie-Vorteile mit Sparpotenzialen

Optimieren zahlt sich aus: Bestens geschulte Prozessmanager schauen sich die bestehenden Lösungen an, denken ganzheitlich und fokussieren weit über normale Aufträge hinaus. Wenn Transline-Kunden beispielsweise ihre Texte senden, übernimmt der ihnen persönlich zugeordnete Projektmanager alles weitere – der Rest läuft nach ausgefeilten Prozessen und über weite Strecken automatisiert. Die Texte werden sofort weiterverarbeitet, unabhängig von der Zeitzone, in der sich der Kunde aufhält.

Besonders hilfreich auch, dass die Reviewer der Landesgesellschaften direkt eingebunden werden. Sie korrigieren direkt im Übersetzungstool und speichern ihre Korrekturen ab. Alles bleibt transparent und sichtbar, auch für die Stammübersetzer. Automatisches Update fürs Translation Memory inbegriffen.

Für jede Herausforderung gibt es eine Lösung. Und gibt es sie mal nicht, entwickelt Transline eine. Smart programmierte Schnittstellen erleichtern die Arbeit und reduzieren so den Aufwand und die Kosten für den Kunden signifikant. Diese durchdachten und oft individuellen Service- und Beratungsleistungen machen den Unterschied.

Inhaltlich und kaufmännisch richtige Entscheidungen

Gerade ihren mittelständischen und großen Kunden hilft Transline mittels Machbarkeitsstudie, maschinelle Übersetzung richtig einzusetzen. Denn nicht jeder Text eignet sich für Machine Translation. Die Transline-Experten schauen welche Sprachkombis sich für MT eignen und welche technischen Lösungen in Frage kommen. Sie vergleichen den Aufwand des Übersetzers mit dem der Maschine und dem dazugehörigen Post-Editing.

Die Machbarkeitsstudie zur maschinellen Übersetzung zählt aktuell zur top gefragten Beratungsleistung von Transline. So bekommen die Kunden verlässliche Informationen an die Hand, um die inhaltlich wie kaufmännisch richtigen Entscheidungen zu treffen.

„Unser Ziel ist klar definiert: die Zufriedenheit unserer Kunden“, betont Katja Schabert, Geschäftsführerin von Transline Deutschland. „Der Weg dorthin führt über permanente Verbesserungen und den intelligenten Einsatz von Technologie, über ein exzellentes Prozessmanagement, das beleuchtet wer was macht und unter Einsatz welcher Ressourcen – hin zu wirtschaftlichem Arbeiten. Wir freuen uns sehr, dass unsere Kunden im Mittelstand das offenbar sehen und honorieren.“

Über die Transline Gruppe GmbH

Transline hilft seit mehr als 30 Jahren globale Märkte zu erschließen – mit hoch professionellen Übersetzungen für international aktive Unternehmen. Über 150 Mitarbeiter in Europa und 5.000 Fachübersetzer weltweit machen Transline zu einem der größten deutschen Übersetzungsdienstleister. Die Teams des Unternehmens sind in mehr als 160 Sprachen zu Hause – und darauf spezialisiert, exzellente Übersetzungen und kulturell authentische Texte zu liefern. Zu den Kunden von Transline zählen viele große, global agierende Unternehmen. Sie schätzen die Qualität der Übersetzungen, das herausragende, IT-getriebene Projektmanagement und die Schnelligkeit, mit der das Unternehmen Projekte umsetzt. Geschäftsführerin der Transline Deutschland GmbH ist Katja Schabert.

www.transline.de
www.transline-softwarelocalization.de
www.transline-ecommerce.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Transline Gruppe GmbH
Am Heilbrunnen 47
72766 Reutlingen
Telefon: +49 (7121) 9463-0
Telefax: +49 (7121) 9463-150
https://www.transline.de

Ansprechpartner:
Herbert Grab
digit media
Telefon: +49 (7127) 5707-10
E-Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de
Birgit Neu
Telefon: +49 (7121) 9463-304
Fax: +49 (7121) 9463-150
E-Mail: bneu@transline.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel