Hyperlokal, reichweitenstark und effizient: Automatisierte Wahlberichterstattung mit Künstlicher Intelligenz

In einem innovativen Leuchtturmprojekt automatisieren RP Online, das Online-Portal der Rheinischen Post und zugleich eines der reichweitenstärksten deutschen Nachrichtenportale, und das Berliner KI-Unternehmen Retresco die Wahlberichterstattung: Mehr als 280 Wahlergebnis-Analysen wurden bei der vergangenen NRW-Kommunalwahl mit der Software- Lösung von Retresco auf Basis von offiziellen Daten für jeden einzelnen Wahlkreis automatisiert erstellt und auf RP Online nur wenige Minuten nach der Stimmenauszählung veröffentlicht – effizient, reichweitenstark und hyperlokal. Die Mehrwerte sind vielfältig: Während die flächendeckende und detaillierte Wahlberichterstattung dem Informationsanspruch der Leserinnen und Leser gerecht wird, verschafft RP Online durch effiziente Redaktionsprozesse Journalistinnen und Journalisten mehr Freiräume für Kerntätigkeiten.

Möglich macht dies die KI-basierte Sprachtechnologie von Retresco: Auf der Basis von offiziellen Daten der Wahlleitung in Städten, Kreisen und dem Land NRW, erstellt die Software automatisiert detaillierte und qualitativ hochwertige Wahlberichte – ohne, dass eine Journalistin oder ein Journalist die Daten der Auszählungsergebnisse manuell auswerten und verschriftlichen muss. Bereits wenige Minuten nach der abgeschlossenen Auszählung lässt sich damit das Ergebnis eines spezifischen Wahlbezirks in einem individuellen Artikel auf RP Online veröffentlichen. Die Lokalberichterstattung von Wahlen kann auf diese Weise flächendeckend, hyperlokal, effizient und reichweitenstark gestaltet werden. Redaktionen werden von monotonen Routineaufgaben befreit und können sich auf ihre journalistischen Kernkompetenzen konzentrieren, Leserinnen und Leser fühlen sich optimal informiert. „Durch die automatischen Wahltexte für die Stadtteile und Wahlbezirke in wichtigen Städten unseres Verbreitungsgebiets erhöhen wir unsere Reichweite und schaffen für die Leserinnen und Leser einen zuverlässigen, aktuellen und schnell verfügbaren Mehrwert“, sagt Clemens Boisserée, Datenjournalist bei RP Online. „Der Einsatz von KI-Technik hilft uns dabei, unsere vielfältige Berichterstattung am Wahlabend weiter auszubauen, indem Ergebnisse automatisch erfasst und verschriftlich werden. So schaffen wir gleichzeitig redaktionelle Kapazitäten für weitere Inhalte rund um die Wahl.“

Die Anwendungsgebiete der KI-Lösung von Retresco, die auf dem Verfahren der Natural Language Generation beruht, finden in der Medienbranche vielfältige Anwendung. „KI-basierte Sprachtechnologien befähigen Redaktionen dazu, sich zukunftsfähig zu positionieren. Insbesondere Online-Medien mit regionalem Fokus sind so in der Lage, thematisch neue Bereiche zu erschließen und damit die Reichweite zu erhöhen. Im Lokaljournalismus ergeben sich vielfältige Potenziale, datenbasierte Berichterstattung effizient und skalierbar zu gestalten“, kommentiert Johannes Sommer, CEO von Retresco. Bereits heute übernehmen Algorithmen die datenjournalistische Berichterstattung über Bereiche, die Journalistinnen und Journalisten nicht bearbeiten können – sei es aus Kostengründen, weil die Arbeit zu monoton, oder weil die Zielgruppe zu klein wäre, beispielsweise in der Sportberichterstattung, bei Verkehrs- oder Wettermeldung sowie bei Börsennachrichten.


Zu RP Online

RP Online ist eines der erfolgreichsten und reichweitenstärksten deutschen Nachrichtenportale. Der Online-Auftritt der Rheinischen Post erreicht monatlich rund 12,33 Millionen Unique User*. RP Online erscheint unter dem Dach der RP Digital GmbH, in der neben rp-online.de auch die weiteren Digitalangebote der Rheinischen Post produziert und vermarktet werden. (Quelle: *AGOF 6/2020)

RP Online ist erreichbar unter

www.rp-online.de oder mobil unter m.rp-online.de

Über die Retresco GmbH

Retresco unterstützt Unternehmen bei der Automatisierung textbasierter Geschäftsprozesse durch Künstliche Intelligenz und steigert maßgeblich deren operative Effizienz. Als Pionier im Bereich KI-basierter Sprachtechnologien setzt das Berliner Tech-Unternehmen seit 2008 Maßstäbe in der automatisierten Erstellung von hochwertigen Texten sowie der Analyse von Sprache.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Retresco GmbH
Grünberger Straße 44a
10245 Berlin
Telefon: +49 (30) 609839600
Telefax: +49 (30) 609839608
http://www.retresco.de

Ansprechpartner:
Kristin Strauch
Head of Communications
E-Mail: kristin.strauch@retresco.den
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel