Wie Unternehmen in Zeiten von Corona zukunftsfähig bleiben

Die Münchner Internet-Agentur Online Solutions Group (OSG) stellt ein erweitertes Angebots-Konzept vor, das Unternehmen liquiditätsschonende Leistungen für professionelle Online-Marketing-Lösungen mit künstlicher Intelligenz (KI) bietet.

Im Zuge der Digitalisierung und der COVID-19-Pandemie geraten Unternehmen noch mehr unter Zugzwang. Durch Nachfrage-Einbrüche einerseits und den ökonomisch-technologisch eingeforderten Innovations-Druck durch die digitale Revolution andererseits stellt sich die Frage notwendiger Neuerungen umso dringlicher. Auf diese Problematik hat die Münchner OSG reagiert und ihr Angebots-Portfolio um günstige Angebots-Modelle erweitert. Ziel sind liquiditätsschonende Optionen, über die Unternehmen den Sprung in die Digitalisierung meistern können – und das in zweifacher Hinsicht.

Zum einen geht es um eine nachhaltig bessere Sichtbarkeit in den Google-Suchergebnisseiten. So wird in einem Angebotsmodell eine definierte Anzahl von Suchbegriffen über eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten unter den Top 10 positioniert. Der Grundpreis dieses Angebots beträgt 500 € pro Monat. Der Vorteil für Unternehmen: Die Bezahlung der zusätzlich vereinbarten Erfolgspauschalen erfolgt erst dann, wenn die vorher bestimmten Keywords auch tatsächlich in den Top 10 der Suchergebnisseiten erscheinen. Faktisch erhält der Kunde aber in den ersten Monaten ein höheres Invest von Seiten der Agentur, als es die Pauschale von 500 € abbildet, die eigentliche Refinanzierungsphase beginnt für die OSG erst mit den Erfolgspauschalen (siehe Grafik).  


Erfolgsorientierte Umsetzung

Wie gängige Erfahrungswerte zeigen, profitieren Unternehmen durch Suchmaschinenoptimierungen der OSG aber schon viel früher durch erste Ranking-Verbesserungen (etwa durch neuen Traffic, vermehrte Leads und Neukunden) in Richtung der Top-10-Ergebnisse.

Ein parallel aufgesetztes Angebots-Modell der OSG richtet sich vor allem an Betreiber von Webshops. Auch hier erfolgt die Leistungsabrechnung über eine monatliche Pauschale für 500 €, doch ist hier die Erfolgs-Vergütung nicht mit den verbesserten Platzierungen von Suchbegriffen gekoppelt, sondern mittelbar an den Umsatz. Bespielt werden in diesem Angebots-Modell nicht nur klassische SEO-Prozesse, sondern auch Anzeigen (SEA-Kampagnen), Affiliate-Maßnahmen oder auch Social-Media-Aktivitäten.

Digitalisierung vorantreiben

Zum anderen können Unternehmen durch das Angebot der OSG die Digitalisierung vorantreiben. Wie gerade der Shutdown während Corona-Pandemie zeigte, verlagerten sich Dienstleistungen und der Verkauf von Produkten verstärkt ins Internet. Um ein Höchstmaß an Online-Sichtbarkeit zu realisieren, berät und optimiert die OSG nicht nur, sondern stellt auch mit der Performance Suite ein hauseigenes Tool zur Verfügung, das auf Grundlage künstlicher Intelligenz zum Teil sehr komplexe Prozesse strukturiert, vereinfacht und beschleunigt. Loslegen können interessierte KMU über die komplett kostenlose Free-Version der Performance Suite. Unternehmen erhalten so unkompliziert SEO-Tipps etwa zur Technik, zu den Ladezeiten oder auch sofortige Push-Benachrichtigungen, sollte die Website offline sein.

Über die Online Solutions Group GmbH

Die Online Solutions Group agiert seit 2008 erfolgreich als Internet-Agentur und Tool-Entwicker am Markt. Weitere Informationen zum Unternehmen und zum KI-Tool Performance Suite erhalten Sie unter www.onlinesolutionsgroup.de/unser-unternehmen und www.onlinesolutionsgroup.de/online-marketing-tool.

Die Informationen zu den neuen Angebots-Modellen sind unter www.onlinesolutionsgroup.de/angebot einsehbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Online Solutions Group GmbH
Bürkleinstraße 10
80538 München
Telefon: +49 (89) 552766-0
https://www.onlinesolutionsgroup.de

Ansprechpartner:
Florian Müller
Telefon: +49 (89) 552766-0
E-Mail: info@onlinesolutionsgroup.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel