Böttcher AG feiert Richtfest

Zusammen mit der Unternehmensführung, beteiligten Firmen, Wirtschaftsvertretern und Politikern schreibt die Böttcher AG die Erfolgsgeschichte fort und markiert dabei einen wichtigen Punkt für die Zukunft.

Mit dem Neubau werden die Weichen für die künftige Entwicklung gestellt und die Position als bedeutender E-Commerce Händler in Deutschland weiter gefestigt. So ist die Böttcher AG schon jetzt berufliche Heimat für über 500 Mitarbeiter und damit ein wichtiger Arbeitgeber der Region Jena. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein wirtschaftlicher Motor der Region und steht sinnbildlich für eine bemerkenswerte Erfolgsstory, die Udo Böttcher mit Mut, dem richtigem Gespür und dem Finger am Puls der Zeit erreicht hat. Aus einem kleinen Copyshop entstand so innerhalb von drei Jahrzehnten einer der größten deutschen Onlineshops mit einem erwarteten Jahresumsatz von 500 Millionen Euro für 2020. Mittlerweile umfasst das Sortiment über 150.000 Artikel und das Unternehmen verzeichnet 6 Millionen Kunden.

Auch in der Zukunft will die Böttcher AG weiterwachsen und legt mit einer hochmodernen Logistikhalle und einem angeschlossenen Bürokomplex für insgesamt 600 Mitarbeiter in Zöllnitz den Grundstein für weiteres wirtschaftliches Wachstum.  Die Investition, die vom Land mit rund 6,5 Millionen Euro unterstützt wird, sei gerade in der momentanen Situation ein wichtiges Aufbruchsignal, sagte Wirtschaftsstaatssekretärin Valentina Kerst: „Böttcher setzt seit Jahren kontinuierlich auf Expansion. Durch Unternehmergeist und Innovationsfähigkeit hat sich die Böttcher AG in den letzten Jahren nicht nur als wirtschaftlich erfolgreiches Unternehmen der Thüringer Logistikbranche und wichtiger Arbeitgeber in der Region etabliert, sie schafft es auch, in schwierigen Zeiten weiter zu wachsen. Wir freuen uns, dass wir mit guten Investitionsbedingungen am Standort Thüringen dazu einen Beitrag leisten können.“ Besonders erfreulich sei es, dass mit der aktuellen Erweiterung auch zusätzliche Beschäftigung verbunden sei. Dabei setze das Unternehmen seit Jahren auf „gute Arbeit“ zur Mitarbeitergewinnung und -bindung. So bietet der Neubau auch Erholungsräume, Restaurants und Parkmöglichkeiten für Fahrräder und Platz für e-Mobilität. Auch das soziale Engagement sei beispielhaft.


Mit einer Investitionssumme von insgesamt 85 Millionen Euro entsteht auf 80.000 m² Grundfläche der Neubau des Unternehmens. Die Logistikanlage erstreckt sich auf mehreren Etagen mit insgesamt 90.000 m² Fläche. Dazu kommen noch 7.000 m² für den Bürokomplex. Ein vollautomatisches Hochregallager bietet später Platz für 30.000 Palettenstellplätze. Geplant ist beim vollständigen Ausbau eine Logistikleistung von bis zu 100.000 Pakete täglich.

Dazu bietet der Neubau viele Benefits für Mitarbeiter, die aktiv in die Gestaltung einbezogen wurden. 700 m² Dachterrasse, Fitnessstudio, Massage, Friseur, Spielzimmer, Ruheraum, Kantine & Cafeteria sind dabei nur einige Punkte, die der Neubau bietet. Dazu kommen 550 Parkplätze sowie Stellflächen für Fahrräder und Elektromobilität.

Eine Fertigstellung ist für Mitte 2021 geplant. Die vollständige Inbetriebnahme beginnt nach einer Einlaufphase der Logistik Mitte 2022.

Für Udo Böttcher sind die Mitarbeiter das Herz des Unternehmens und jeder von ihnen ist ein Teil der Böttcher AG. So werden unter anderem neben einer attraktiven Vergütung und Gewinnbeteiligung auch frisches Bio-Obst, Kaffee, Wasser, Teamevents & Gutscheine für die Mitarbeiter geboten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Büromarkt Böttcher AG
Brüsseler Straße 3
07747 Jena
Telefon: +49 (180) 7667300
Telefax: +49 (1805) 667330
http://www.bueromarkt-ag.de

Ansprechpartner:
Tim Stender
E-Mail: stender@bueromarkt-ag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel