Corona treibt Digitalisierung im Großhandelseinkauf voran

Lange Zeit waren sowohl der Großhandel im Vertrieb als auch der Einzelhandel in der Beschaffung sehr vorsichtig in der Nutzung digitaler Kanäle. Mit dem Ausfall vieler Handelsmessen und der reduzierten Reisetätigkeit gewinnen Marktplätze und Onlineshops auch im gewerblichen Einkauf von Handelsware massiv an Bedeutung.

zentrada, Europa’s größte Beschaffungsplattform für Konsumgüter, berichtet im Corona Umfeld von einem starken Wachstum in Nutzung und Transaktionen. Zudem zeigen die Bestellungen auch eine deutliche Verschiebung von Sortimenten und Konsumtrends.


Home Office, Lockdown und wirtschaftliche Krisenstimmung verändern das Einkaufsverhalten in Corona Zeiten nachhaltig. Nicht nur der Onlinehandel profitiert, sondern auch die Sortimente verschieben sich zu allem, was im häuslichen Umfeld und Leben eine Rolle spielt. Und da die Konsumenten in Krisenzeiten sparen, spielt bei Neuanschaffungen das Preis-Leistungsverhältnis eine wichtigere Rolle als Markenwerte.

Auch im Großhandelseinkauf zum Weihnachtsgeschäft zeigt sich die Verschiebung drastisch: "Die Menschen werden auch Weihnachten noch stärker in ihren eigenen vier Wänden verbringen und den ein oder anderen Urlaub streichen. Deshalb steigt die Nachfrage nach weihnachtlichen Dekorationen und allem, was die nostalgische Stimmung zu Hause fördert", erklärt zentrada.Deutschland Managerin Martina Schimmel.

Bei bis zu 300 Neuregistrierungen pro Tag, 150.000 Nutzern pro Monat und fast 100 Prozent Wachstum im Transaktionsvolumen für das laufende Jahr haben die europaweiten zentrada Plattformen nicht nur den wirtschaftlichen Durchbruch, sondern auch eine attraktive Größe für viele europäische Top-Lieferanten erreicht.

zentrada wurde in Deutschland gegründet, macht inzwischen aber 70% seiner Umsätze im europäischen Ausland. Dabei entwickeln sich einzelne Länder noch unterschiedlich. Während Zentraleuropa mit Deutschland, den Niederlanden und Frankreich führen, hinken Spanien, Italien und Südosteuropa nicht im Wachstum, aber im Niveau noch hinterher.

"Wir verbinden die große Zahl an unabhängigen Händlern mit den großen Lieferanten und erfolgreichsten Sortimenten in Europa", beschreibt zentrada-CEO Ingo Schloo die Strategie und Mission.

Ergänzend zum klassischen Marktplatz Geschäft mit zentraler Bestell- und Finanzabwicklung sind heute zirka 100.000 Artikel direkt über zentrada.Distribution europaweit lieferbar.

"Neben dem ständigen Ausbau unserer Sortimente planen wir in 2021 mit dem kompletten Relaunch unserer Marktplatz- und Shop Designs sowie dem verstärkten Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Sortimentsempfehlung, das Wachstum auf hohem Niveau zu halten", erklärt Ingo Schloo die weitere Entwicklung.

Dass zentrada neben Innovativen und Digitalisierung auch immer stärker auf persönliche Kundenberatung in inzwischen 10 Sprachen setzt, verstärkt die Kundenbindung und das Wachstum.

"Handel heißt Wandel" – und auch wenn es dabei nicht nur Gewinner geben kann, bietet die Onlinebeschaffung dem selbständigen Handel mehr Flexibilität und damit neue Umsatzchancen.

www.zentrada.de

Über die zentrada Europe GmbH & Co KG

Unabhängige Einzelhändler sind ganz nah am Kunden, aber oft weit weg von den besten Lieferanten. Immer mehr Händler sehen daher die Chance durch Online-Einkauf ihre Sortimente attraktiver und abwechslungsreicher zu gestalten, um im harten Wettbewerb zu überleben.

Das zentrada.network verbindet hierzu europaweit über 363.128 registrierte Einzelhändler über die zentrada-Beschaffungsplattformen und dem TradeSafe-Bestellabwicklungssystem mit führenden Sortimenten und Marken großer Lieferanten aus Europa.

Seit 2005 ist zentrada hierzu neben seiner deutschen Zentrale mit eigenen Teams und Portalen in Frankreich, Spanien, Italien, Niederlande, Polen, Ungarn und einer englischen EU-Version vertreten. zentrada ist Pionier, Technologie- und Marktführer im freien europaweiten Großhandelseinkauf von Wiederverkäufern.

Über 500 europäische Importeure, Hersteller und Großhändler bieten in eigenen zentrada-Shops fast 400.000 Sortimentsprodukte, Trend- und Markenartikel sowie Sonderposten aus allen Warengruppen des Konsumgüterhandels an.

Mit der integrierten TradeSafe Bestell- und Zahlungsabwicklung lassen sich Warenkörbe und Bestellungen anbieterübergreifend einfach und mit einem 100prozentigen Käuferschutz auch international ohne Risiken und Sprachkenntnisse für beide Handelspartner abwickeln. Seit 2017 bietet zentrada.Distribution die zentrale Lieferung und Fakturierung von Sortimenten großer internationaler Lieferanten.

Die zentrada-Mitgliedschaft und TradeSafe ist zum gewerblichen Großhandelseinkauf dauerhaft kostenfrei. Gegen eine günstige Mitgliedschaftsgebühr lassen sich PREMIUM-Services und die FreeD!-Flatrate zur kostenfreien Lieferung ergänzen.

http://www.zentrada.de
http://www.tradesafe.eu

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

zentrada Europe GmbH & Co KG
Friedrich Bergius Ring 32b
5427 Würzburg
Telefon: +49 (931) 35981-0
Telefax: +49 (931) 35981-11
http://www.zentrada.de

Ansprechpartner:
Martina Schimmel
Leiterin Public Relations
Telefon: +49 (931) 35981-32
Fax: +49 (931) 35981-33
E-Mail: martina.schimmel@zentrada.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel