Die Pandemie erhöht den Bedarf an Cybersicherheit und belebt M&A

Der neueste Report von Hampleton Partners unterstreicht die weiterhin hohe Bedeutung von Cybersicherheit im Unternehmensumfeld. Der Cybersecurity M&A-Bericht des internationalen Technologieberaters stellt fest, dass durch die Pandemie alle Branchen einen gesteigerten Bedarf an IT-Sicherheit haben. In der Folge verzeichnen besonders IT-Security-Services einen deutlichen Anstieg an M&A-Aktivitäten. Die Analyse zeigt auch, dass der Deal-Flow im Bereich der Cybersicherheit seit 2015 relativ konstant geblieben ist, mit einer Rekordspitze von 242 veröffentlichten Deals im Jahr 2019. Besonders Private-Equity-Firmen haben im aktuellen Jahr in Cybersecurity investiert.

Mit dem Ausbruch von Covid-19 verlegten Millionen von Menschen binnen kurzer Zeit ihre Tätigkeit ins Home Office und nutzen dabei VPN-Netzwerke und potenziell suboptimale Computerausrüstung sowie unzureichende Cybersicherheitsmechanismen. Dies machten sich Cyberkriminelle zunutze und gleichzeitig stieg die Zahl der Cyberangriffe.


Henrik Jeberg, Direktor von Hampleton Partners, kommentiert: "Die Zunahme von Phishing-Angriffen, Spams und Ransomware-Angriffen im Zuge der Coronapandemie hat Unternehmen, die ihre Prozesse digitalisieren, gezwungen, ihre IT- und Cybersicherheitsbemühungen deutlich zu verstärken. Viele Unternehmen lagern ihre IT- und Cybersicherheitsmaßnahmen aus und in dieser Folge hat das Segment der IT-Security-Services einen Anstieg der M&A-Aktivitäten verzeichnet. Wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend fortsetzen wird.“

Das prognostizierte Volumen von 196 Deals für 2020 lässt vermuten, dass die Coronavirus-Pandemie das Gesamtvolumen der Deals bislang dennoch nicht drastisch beeinflusst. Die Bewertungen in diesem Sektor sind nach wie vor stark, wobei die EV/S-Multiplikatoren bei etwa 5x gehandelt werden – statt etwa 3x wie im breiteren M&A-Markt für Unternehmenssoftware.

Die drei größten veröffentlichten Transaktionen nach Dealwert in den letzten 12 Monaten waren:

• Thoma Bravo LLC erwarb Sophos für 3,8 Mrd. USD.
• Symphony Technology Group/Ontario Teachers/Alpinvest Partners erwarb RSA Security Inc. für 2,1 Mrd. USD.
• Advent International/Crosspoint Capital Partners erwarben ForeScout Technologies Inc. für 1,7 Mrd. USD.

M&A im IT-Security-Sektor
Als größter Teilsektor innerhalb des IT-Security-Umfelds mit 46 Prozent der weltweiten M&A-Aktivitäten gilt der Bereich IT-Security-Services. Er ist auf dem besten Weg, in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 insgesamt 50 Deals zu erreichen, was einem Anstieg von 25 Prozent gegenüber H1 entspricht.

Deals waren hierbei beispielsweise die Fusion von HelpSystems (TA Associates) mit GlobalSCAPE im Wert von 178 Mio. USD. Der Deal soll das Datensicherheitsgeschäft von HelpSystems erweitern, das sich auf Software zur Verhinderung von Datenverlusten und zur Datenklassifizierung fokussiert. Auch zu nennen wären die beiden getätigten Übernahmen des Sicherheitsintegrationsunternehmens Allied Universal in den letzten 12 Monaten. Hier wurden Advent Communications Systems sowie Phoenix Systems & Service (PSSI) für nicht veröffentlichte Summen akquiriert.

Private Equity in der Cybersicherheit
PE-Firmen haben signifikante Investitionen im Bereich Cybersicherheit getätigt – auch über ihre Portfoliounternehmen – mit Schwerpunkt auf größere, etabliertere Ziele. Der Anteil von Finanzkäufern lag in diesem Jahr bisher bei etwa 36 Prozent und damit deutlich höher als früher – seit 2010 schwankte er zwischen 3 Prozent und 26 Prozent. Dies dürfte sich fortsetzen, da die Pandemie einige strategische Käufer dazu gezwungen hat, ihre M&A-Aktivitäten zu stoppen, während die Finanzkäufer auf großen Mengen potenzieller Investitionsmittel sitzen und in naher Zukunft weiterhin Zugang zu billigen Krediten haben werden.

M&A-Report zu Cybersecurity kostenlos herunterladen
Die Reports des internationalen Beratungsunternehmens Hampleton Partners unterstützen Unternehmensinhaber, Verkäufer, Käufer und Investoren im Technologie-Sektor bei Bewertungen sowie bei der Planung eventueller eigener M&A- oder Investitions-Aktivitäten. Hampleton Partners stellt Interessenten seine Reports kostenlos zur Verfügung.

Der aktuelle „Cybersecurity-Report 2H2020“ kann unter folgendem Link kostenfrei heruntergeladen werden:  https://www.hampletonpartners.com/de/reports/cybersecurity-report/

Über Hampleton Partners

Hampleton Partners ist ein international tätiges, auf den Technologiesektor spezialisiertes M&A-Beratungsunternehmen mit Büros in London, Frankfurt, Stockholm und San Francisco, das internationale Präsenz, lokale Ressourcen, umfassende Transaktionserfahrung, branchenspezifische Kenntnisse, operatives Know-how und ein gewachsenes Netzwerk von Branchenkontakten kombiniert, um für Eigentümer und Führungskräfte von Technologieunternehmen M&A-Projekte durchzuführen. Das Kernangebot von Hampleton ist die Beratung beim Verkauf von Unternehmen in den Sektoren Automotive Technology, Digital Commerce, Enterprise Software, IT & Business Services, Fintech, Insurtech und Healthtech. Darüber hinaus deckt Hampleton Partners auch sektorübergreifende Technologien, wie beispielsweise Cybersecurity, HR Tech, AR/VR und Künstliche Intelligenz ab. Mehr Informationen finden Sie unter www.hampletonpartners.com/de/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hampleton Partners
Taunusanlage 1
60329 Frankfurt
http://hampletonpartners.com

Ansprechpartner:
Nadine Karrasch
Marketing Administrator
Telefon: +44 (20) 3728-6915
E-Mail: Nadine@hampletonpartners.com
Katharina Scheurer
Digitalk Text und PR
Telefon: +49 (89) 443112-74
E-Mail: scheurer@digitalk-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel