Neues Server-Netzwerk von SEGGER beschleunigt J-Link Remote Debugging

SEGGER kündigt ein weltweites Netzwerk von J-Link Remote Servern an, das Benutzern ermöglicht, Microcontroller-basierte Systeme von überall auf der Welt mit noch höherer Geschwindigkeit als bisher zu debuggen.

Das J-Link-Remote-Server-Netzwerk stellt SEGGER jedem J-Link-Nutzer kostenlos zur Verfügung.


Neben der Verwendung des nächstgelegenen Servers, die die Kommunikationsgeschwindigkeit deutlich erhöht, haben Kunden immer noch die Möglichkeit, ihren eigenen Server einzurichten, wenn dies gewünscht oder von der Firmenpolitik verlangt wird.

„Remote Debugging und Flash-Programmierung werden heute häufiger als je zuvor eingesetzt“, sagt James Murphy, Vizepräsident Verkauf, SEGGER USA. „SEGGER hat dies erkannt und die Fernsteuerungsoptionen für J-Link, Flasher und Entwicklungstools weiter verbessert. Das Server-Netzwerk bietet diese großartige Funktion jetzt mit noch höherer Geschwindigkeit.“

J-Link Remote Server hat sich über viele Jahre als effiziente Methode zum Debuggen von Embedded Systemen bewährt. Das Zielsystem kann Tausende von Kilometern entfernt sein oder einfach nur im Nachbargebäude. Auch hinter einer Firewall ist der J-Link mit Hilfe des J-Link Remote Servers erreichbar. Damit sehen Entwickler fast keinen Unterschied bei der Arbeit, egal ob der J-Link auf dem eigenen Schreibtisch arbeitet oder in einer Zweigstelle.

Die Verbindung wird mit den bewährten Algorithmen der Kryptographiebibliothek emCrypt von SEGGER abgesichert. Die Authentifizierung verwendet Challenge-Response-Methoden, um sicherzustellen, dass das Passwort niemals sichtbar ist. Der gesamte Datentransfer ist verschlüsselt.

J-Link Remote Server ist auch mit SEGGERs Flasher Programmiergeräten kompatibel.

Ein vollständig aus der Ferne bedienter Flash Programmer ermöglicht Kosten für den Standortwechsel größerer Hardware und/oder der Mitarbeiter erheblich zu reduzieren.

Weitere Informationen über den J-Link Remote Server finden Sie unter https://www.segger.com/products/debug-probes/j-link/tools/j-link-remote-server/

Über die SEGGER Microcontroller GmbH

SEGGER Microcontroller ist seit mehr als 25 Jahren ein verlässlicher Partner im Bereich der Embedded Computer Systeme. SEGGER entwickelt nicht nur hochmoderne, effiziente Softwarebibliotheken, sondern auch ein umfassendes Angebot an Hardwarewerkzeugen für Entwicklung und Produktion sowie Softwarewerkzeuge.
SEGGER bietet ein komplettes Spektrum von Softwarebibliotheken an – für Kommunikation, Sicherheit, Datenkompression und –speicherung, Benutzerschnittstellen und mehr. Der Einsatz der SEGGER Software verschafft Entwicklern einen Vorsprung, da sie von der jahrzehntelangen Erfahrung, die in diese Produkte geflossen ist, profitieren können.
SEGGERs professionelle Softwarebibliotheken und Werkzeuge für Embedded System-Entwicklung sind wie geschaffen für den einfachen Einsatz und sind optimiert für die Anforderungen, die in Embedded Systemen mit eingeschränkten Ressourcen vorkommen. Das Unternehmen bietet preis- und hochwertige, flexible, einfach verwendbare Werkzeuge für den Einsatz im kompletten Entwicklungsprozess an.
SEGGER wurde 1992 von Rolf Segger gegründet, ist in privater Hand und wächst stetig. Mit Firmensitzen in den USA in der Umgebung von Boston und im Silicon Valley sowie in Großbritannien, und Distributionspartnern auf fast allen Kontinenten, ist SEGGERs vollständiges Angebot weltweit verfügbar.

Warum SEGGER?
SEGGER, die Embedded Experts, bieten einen umfassenden Werkzeugsatz für Embedded Systeme an – eine Unterstützung für den gesamten Entwicklungsprozess. SEGGER Produkte sind von Grund auf für den Einsatz in Embedded Systemen konzipiert. Sie verkürzen die Entwicklungszeit für Ihre Produkte – ganz nach unserem Motto „It simply works!“
Alle SEGGER Produkte wurden von SEGGER entwickelt und können von uns lizensiert werden. Die Software steht nicht unter einer Open Source oder anderer Lizenz, die eine Urhebernennung erforderlich macht, und kann in jedes kommerzielle oder proprietäre Produkt integriert werden, ohne dass der Quellcode offengelegt werden muss.
Durch SEGGERs Friendly Licensing kann jeder die Software für den nicht-kommerziellen Einsatz und zu Testzwecken kostenlos nutzen.
Für viele Kunden ist SEGGER ein zuverlässiger Partner für eine langfristige Zusammenarbeit im Bereich der Embedded Systeme.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: https://www.segger.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SEGGER Microcontroller GmbH
Ecolab-Allee 5
40789 Monheim am Rhein
Telefon: +49 (2173) 99312-0
Telefax: +49 (2173) 99312-28
http://www.segger.com

Ansprechpartner:
Dirk Akemann
Marketing Manager
Telefon: +49 (2173) 993120
Fax: +49 (2103) 2878-28
E-Mail: dirk.akemann@segger.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel