„Sicher gegen Corona“ – Toyota Material Handling erhält Qualitätssiegel des TÜV Hessen

Die Anforderungen, die zum Erhalt des Qualitätssiegels „Sicher gegen Corona“ erfüllt werden müssen, basieren auf den zum Zeitpunkt der Betriebsprüfung geltenden gesetzlichen Regelungen gemäß Infektionsschutzgesetz (IfSG), den geltenden Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts sowie dem SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard und weiteren branchenspezifischen Hygieneregeln.

„Der Schutz und die Sicherheit unserer Kunden, Mitarbeiter und Partner steht für uns an oberster Stelle. Wir sind daher besonders stolz, als eines der ersten Unternehmen in der Intralogistik-Branche das Qualitätssiegel „Sicher gegen Corona“ vom TÜV Hessen erhalten zu haben“, sagt Jan Lorenz, Geschäftsführer von Toyota Material Handling Deutschland. „Das Siegel bestätigt, dass unser Hygiene- und Schutzkonzept alle offiziellen Anforderungen erfüllt. Darin ist auch festgehalten, wie wir eine sichere Zusammenarbeit auf dem Gelände unserer Kunden ermöglichen“.


Ende November 2020 wurde das individuelle Konzept zur Einhaltung der erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen im Umgang mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) sowie die professionelle und stringente Umsetzung innerhalb der betrieblichen Prozesse vom TÜV Hessen abgenommen. Zu den Maßnahmen gehören neben der konsequenten Einhaltung der AHA-Regeln unter anderem eine umfassende Bereitstellung von Schutz- und Hygieneausrüstung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Innen- und Außendienst.

Über die Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Die Toyota Material Handling Deutschland GmbH (TMHDE) ist ein Unternehmen des weltweit größten Flurförderzeug-Herstellers Toyota Industries Corporation (TICO). TMHDE hat seinen Hauptsitz in Isernhagen bei Hannover. Im April 2007 ist das Unternehmen aus dem Zusammenschluss von Toyota Gabelstapler Deutsch¬land und BT Deutschland hervorgegangen. Toyota bietet über einen dualen Vertrieb mit 15 Händlern, sechs Toyota Stapler Centern und zehn weiteren Niederlassungen Flurförderzeuge, intralogistische Lösungen sowie alle produktbezogenen Dienstleistungen an. Das Spektrum reicht vom Handhubwagen über Routenzugsysteme und Gabelstapler aller Antriebsarten bis zu automatisierten Lösungen. Inklusive des Händlernetzwerks arbeiten zurzeit über 1.300 Mitarbeiter für das Unternehmen. Die Werke, die für den europäischen Markt produzieren, befinden sich in Ancenis (Frankreich), Mjölby (Schweden) und Bologna (Italien). Sie sind nach dem Umweltstandard ISO 14001 zertifiziert und fertigen nach dem weltweit bekannten Toyota Produktionssystem. Weitere Informationen auf www.toyota-forklifts.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Toyota Material Handling Deutschland GmbH
Hannoversche Straße 113
30916 Isernhagen
Telefon: +49 (511) 7262-0
Telefax: +49 (511) 7262-137
https://toyota-forklifts.de

Ansprechpartner:
Holger Urbschat
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0511-7262184
E-Mail: holger.urbschat@de.toyota-industries.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel