IT-Betrieb im Jahr 2021: AppDynamics identifiziert 3 Trends

Das Jahr 2020 hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt. Dadurch wurden auch einige Entwicklungen im Technologiesektor angestoßen und massiv beschleunigt. IT-Systeme sind für Wirtschaft und Gesellschaft nun noch wichtiger geworden, als sie es ohnehin schon waren. 2021 wird es in Sachen Technologie keinen Rückschritt geben, vielmehr werden Umgebungen, die oft ad-hoc aufgebaut wurden, nun konsolidiert werden. Um diese sicher und hochperformant zu betreiben, stehen IT-Abteilungen vor großen Aufgaben. Fabian Gampfer, Sales Engineering Manager bei AppDynamics stellt drei Trends vor, die im nächsten Jahr besonders wichtig werden.

1. Observability tritt neben klassisches Monitoring  


Homeoffice, verteiltes Arbeiten, forcierte Cloud-Nutzung, Serverless Computing und andere ähnliche Entwicklungen sorgen für eine immer komplexere Infrastruktur. Die eigentliche Hardware tritt dabei immer mehr in den Hintergrund. Das bedeutet auch, dass traditionelle Monitoring-Tools und Konzepte immer weniger greifen. Eine Anwendung, die vollständig in der Public Cloud ausgeführt wird, lässt sich nicht durch Monitoring des Netzwerks oder Server hinter den Containern überwachen, auf denen der Code ausgeführt wird. Auf diese Parameter haben die IT-Abteilungen keinen Zugriff. Ihnen bleibt nur, die Performance ihres Codes direkt zu überwachen. Hier kommt Observability ins Spiel. Beispielsweise gibt es komplexe Interdependenzen zwischen Microservices, die erst einmal bekannt sein müssen, bevor man mit Leistungs-Monitoring ansetzen kann. Daher wird die vollständige Observability des Stacks im Fokus stehen. Sie treibt zudem Produktintegration voran und hilft Unternehmen dabei, Automatisierung und künstliche Intelligenz in ihre DevOps Prozesse zu integrieren.

2. User Experience entscheidet über Gewinn oder Verlust

Mehr denn je war 2020 der Online-Auftritt das Gesicht einer Marke. Der durch Corona weiter angefachte Boom des Online Shoppings wird auch 2021 noch anhalten. Daher werden Unternehmen auch im nächsten Jahr verstärkt in die Optimierung der User Experience investieren. Bereits 2019 gaben 70 Prozent der für den AppDynamics App Attention Index befragten Verbraucher an, dass sie weniger Verständnis für Probleme bei digitalen Angeboten haben, als zwei Jahre zuvor. Bei Performance Problemen neigen sie sehr leicht dazu, einen Kaufvorgang abzubrechen. Doch eine optimierte Nutzererfahrung nutz nicht nur der Kundeninteraktion. Auch intern können Unternehmen ihre Mitarbeiter produktiver machen, wenn sie ihnen eine tadellose User Experience ermöglichen.

3. Integration wird die Zukunft prägen

Der verstärkte Fokus auf eine optimale User Experience führt dazu, dass Unternehmen vermehrt Monitoring-Software integrieren werden aber auch andere Lösungen, die den Endnutzer unterstützen. Neben den Vorteilen für die User Experience treiben weitere Entwicklungen den Trend voran: Da ist zum einen die wachsende Anzahl sensibler Daten, beispielsweise aus dem Gesundheitswesen, die geschützt werden müssen. Das erfordert die Integration leistungsfähiger Sicherheitslösungen. Außerdem wird immer mehr mit Open-Source-Komponenten gearbeitet und Kunden wollen keine abgeschlossenen Lösungen, sondern solche, die sie flexibel erweitern können. Vor diesem Hintergrund wird Integrierbarkeit 2021 eine der großen Prioritäten für Unternehmen werden.

Über AppDynamics

AppDynamics, ein Cisco-Unternehmen, ist die weltweit führende APM-Lösung (Application Performance Monitoring) und AIOps-Plattform. AppDynamics ist eine vollwertige, geschäftsorientierte AIOps-Plattform, die Technologen dabei unterstützt, Probleme mit der digitalen Performance zu vermeiden, indem sie Cloud-Native Technologien und herkömmliche Infrastrukturen überwacht, um genau zu verstehen, was das Benutzererlebnis beeinflusst und sich auf das Endergebnis für Unternehmen auswirkt. AppDynamics wurde 2008 gegründet und 2017 von Cisco übernommen. AppDynamics ist das einzige Unternehmen, das das zentrale Nervensystem für die IT aufbaut; eine AIOps-Plattform, die AI/ML-Technologie verwendet, um den Kontrollbereichen, die das Unternehmen leiten, Transparenz, Einblick und Aktionen zu ermöglichen. Die Kernprodukte umfassen: Business iQ, Experience Journey Map, und Cognition Engine.

Seit über acht Jahren ist AppDynamics von Gartner als Leader auf dem APM-Markt anerkannt und wurde im Gartner Magic Quadrant Report 2020 für APM am höchsten positioniert. AppDynamics wurde von Glassdoor mit dem 2019 Best Places to Work Award und von Fortune gemeinsam mit Cisco mit den Top 5 Best Places to Work in 2020 ausgezeichnet. Weitere Informationen finden Sie unter www.appdynamics.de  

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AppDynamics
Landsbergerstrasse 302
80687 München
Telefon: +49 (89) 90405-203
http://www.appdynamics.de

Ansprechpartner:
Diana Burdeos
Hotwire für AppDynamics
Telefon: +49 (171) 4472457
E-Mail: AppDynamics@hotwireglobal.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel