Unbemannt Unterwasser – Tauchroboter bieten sichere und günstige Inspektionslösungen

Die Inspektion von Bauteilen unter Wasser ist für Beteiligte aus Industrie, Energiewirtschaft und Schifffahrt eine große Herausforderung. Brücken, Talsperren und Fundamente, Behälter aller Art, Kühlwasserbecken und Kühlkreisläufe, Schiffsrümpfe und Hafenanlagen – bisher sind notwendige und unverzichtbare Dokumentationen und Erkundungen unterhalb der Wasseroberfläche schwierig zur realisieren. Industrietaucher sind hier aktuell ein probater Weg, jedoch ist ihr Einsatz teuer und teilweise gefährlich.

Lokale Gegebenheiten wie Engstellen, schlechte Sichtverhältnisse, enge Räumen, große Tiefen oder lange Einsatzzeiten setzen professionellen Tauchgängen schnell Grenzen. Hohe Temperaturen, die chemische Zusammensetzung des Mediums oder die Nähe zu Strahlenquellen verhindern den Einsatz von Tauchern sogar gänzlich, zu hoch die Gefahr.


Die Kopterflug GmbH aus Bremen greift an dieser Stelle mit einer neuen Lösung an: Das innovative Unternehmen aus der Hansestadt setzt seit Januar 2021 auf die neueste Generation von Tauchrobotern sog. Micro-ROV (Remotely Operated Vehicle). Die nur knapp 5KG schweren und max. 40cm großen Geräte bieten mit bis zu 200m Tauchtiefe und maximal 3 Stunden Einsatzzeit eine sinnvolle und kostengünstige Alternative zum tauchenden Facharbeiter. Ausgestattet mit hochauflösender 4K-Kameratechnik können kleinste Details und eventuelle Schadstellen zuverlässig aus sicherer und trockener Distanz begutachtet und dokumentiert werden, bei Dunkelheit helfen 4000 Lumen LED-Strahler für Durchblick. Die spätere Lokalisation von Schadstellen oder Sedimentierung ist dank verbauter Präzisions-Telemetriesensoren sowie der konstanten Aufzeichnung von Tauchtiefe, Steuerkurs (Heading) und Anstellwinkel (Pitch) in Verbindung mit den Kamerabildern leicht umsetzbar.

„Es geht uns nicht darum, das Berufsbild des Industrietauchers abzulösen, ganz im Gegenteil“, betont Geschäftsführer und Gründer Christian Engelke im Gespräch. „Unsere extrem kleinen und leistungsstarken Tauchdrohnen liefern in vielen Fällen erst die Grundlage für einen weiteren Einsatz der Kollegen. Bei der Unterwasserinspektion und –erkundung sind unsere Micro-ROV´s dem Menschen jedoch oft klar überlegen. Uns als Kopterflug geht es darum, unsere Kunden im gesamten Instandhaltungsprozess zu unterstützen und Abläufe mit Blick auf Arbeitssicherheit und Wirtschaftlichkeit zu optimieren.“

Mehr Informationen sind unter https://www.kopterflug.de/unterwasser-inspektion zu finden.

Über die Kopterflug GmbH

Die Kopterflug GmbH aus Bremen bietet seit 2017 innovative Inspektionslösungen für Kunden aus Industrie, Energiewirtschaft und Schifffahrt in ganz Europa an.

Durch den zielgerichteten Einsatz von Flugdrohnen und Unterwasserrobotern mit modernsten Kamerasystemen revolutioniert das Unternehmen klassische Inspektionsmethoden. Arbeiten in großen Höhen, engen und schwer zugänglichen Räumen sowie unter Wasser führt das Unternehmen zuverlässig, flexibel und sicher für alle Beteiligten aus.

Dank erheblichen Einsparungen bei langen Stand- und Ausfallzeiten, Gerüstbau sowie der Reduzierung von Einsätzen professioneller Industriekletterern bzw. -taucher unterstützt die Kopterflug GmbH ihre Kunden bei der Instandhaltungsplanung und dem reibungslosen Betrieb ihrer Anlagen. Die Kostenersparnis zu herkömmlichen Methoden bei Inspektion und Dokumentation liegt im Durchschnitt bei 70 %.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kopterflug GmbH
Im Hollergrund 175A
28357 Bremen
Telefon: +49 (421) 408937-90
Telefax: +49 (421) 408937-99
https://www.kopterflug.de

Ansprechpartner:
Karsten Lehrke
Vertrieb und allgemeine Informationen
Telefon: +49 (151) 511386-53
E-Mail: kl@kopterflug.de
Christian Engelke
Technischer Ansprechpartner und Geschäftsführer
Telefon: +49 (421) 408937-90
E-Mail: ce@kopterflug.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel