Die SAP Cloud Platform Integration als einfache, offene & flexible Verbindung zwischen der On-Premise-, Cloud Welt & Drittanbietern

Wie viele IT-Systeme sind bei Ihnen im Unternehmen im Einsatz? Zwischen welchen Systemen werden welche Daten ausgetauscht? Den Überblick in einer modernen und komplexen Systemlandschaft zu behalten ist nicht ganz einfach. Dennoch ist es entscheidend die richtigen Daten zur richtigen Zeit im richtigen System zur Verfügung zu haben.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Bedeutung von Cloud Systemen immer größer wird. Sie machen bei vielen Unternehmen schon einen wesentlichen Bestandteil der IT-Landschaft aus. Diese sich stetig wandelnden Systeme sinnvoll in den bestehenden Systemverbund zu integrieren, ist eine große Herausforderung. Besonders die Aspekte Sicherheit, Performance und die unterschiedliche Gestaltung von Schnittstellen sind hier von großer Relevanz. Als zentrale Middleware bietet die SAP Cloud Platform Integration (CPI) hier hervorragende Lösungsoptionen zur Integration; besonders in einer Systemlandschaft mit Cloud Produkten. 


Standard Integrationspaket

Besonders vorteilhaft sind die von der SAP oder anderen Drittanbietern entwickelten Integrationspakete. In diesen Paketen wird der Datenaustausch und die Kommunikation zwischen  zwei Systemen beschrieben. Ein Paket ist in mehrere Artefakte unterteilt, die wiederum die einzelnen Objekte der Datenhaltung, sogenannte Integrationsobjekte beschreiben. In nur wenigen Schritten werden diese eingerichtet und konfiguriert. So können die Datenqualität, Datensicherheit und Performance einfach aber zuverlässig sichergestellt werden. Weiterhin werden die Artefakte von der SAP gewartet und es werden in regelmäßigen Abständen Updates zur Verfügung gestellt. Besonders entscheidend ist dieser Punkt bei der Integration von Cloud Produkten, da auch diese regelmäßig aktualisiert werden und so ein konsistenter Systemverbund auch für die Zukunft sichergestellt ist. Im Moment gibt es über 200 direkt verfügbare Integrationspakete und über 1000 Artefakte (Tendenz steigend). Darunter sind unter anderem 15 Integrationspakete für die SAP Sales Cloud / Service Cloud, 48 Integrationspakete für SAP S/4HANA und mehrere für das SAP IS-U. Alle gängigen Integrationsszenarien, in die ein SAP Produkt involviert sind, können so einfach eingerichtet werden. 

Offener Standard

Einen großen Vorteil bietet der offene Standard der CPI. Es ist möglich die oben beschrieben Standard-Integrationspakete zu modifizieren. Dabei gibt es seitens der SAP keinerlei Restriktionen und es wird ermöglicht kundeneigene Felder und Logiken zu berücksichtigen. Außerdem ist es möglich eigene Integrationsszenarien zu erstellen. Dies ermöglicht es auch Nicht-SAP Systeme in die Systemlandschaft zu integrieren. Der offene Standard der CPI unterstützt dafür alle gängigen Kommunikationsarten, wie zum Beispiel SOAP, RFC und OData. Scripts können in JavaScript und Groovy erstellt werden. Für das Mapping, die Manipulation und das Verteilen der Daten gibt es vordefinierte Bausteine. Mit diesen und  anderen Bausteinen wird die Einrichtung eines neuen, eigenen Integrationsszenarios erleichtert.

Sicherheit

Die SAP CPI arbeitet mit höchsten Sicherheitsstandards. Sie wird als Teil der SAP Cloud Platform auf SAP Servern gehostet. Die SAP Server sind unter anderem nach ISO 27001 und  ISO 22301 zertifiziert. Für die Authentifizierung zwischen den einzelnen Systemen können alle gängigen Methoden verwendet werden; selbstverständlich auch auf Basis von Zertifikaten. Die Integration eines SAP On-Premise-Systems ist über den SAP Cloud Connector möglich. Dieser stellt eine VPN Verbindung zwischen der CPI und dem On-Premise- System her, sodass das On-Premise-System nicht für eingehende Anfragen geöffnet werden muss. Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass die CPI gut geeignet ist, um IT-Systeme
übersichtlich zu verbinden. Besonders im Zusammenspiel von SAP Cloud und On-Premise Systemen sind die bereits vorhandenen Integrationspakete vorteilhaft. Über den offenen Standard lassen sich auch Systeme von Drittanbietern unkompliziert und flexibel in die bestehende Systemlandschaft integrieren.

Über die cronos Unternehmensberatung GmbH

Aus der Garage an den Silicon-Harbor Münster – Dynamik, Innovationskraft und Start-Up Klima hat man sich bei cronos erhalten, nur die Räumlichkeiten im dock14 am Hafen sind wesentlich großzügiger und einladender als in der Gründer-Garage 1991 in Senden. Als marktführendes Beratungsunternehmen für die Versorgungsbranche mit über 300 Mitarbeitern berät cronos mittlerweile von fünf Standorten in Deutschland und Österreich aus.

Im Mittelpunkt steht dabei die Digitalisierung von Prozessen und Erschließung neuer Geschäftsfelder für Versorgungsunternehmen – und das ganz nah am Puls aktueller Technologie-Trends. Neben langjähriger Erfahrung als fester Partner der SAP und mit ihren Produkten widmen sich die cronologen in der Entwicklung und Beratung auch Themen wie Robotic Process Automation, Process Mining, Blockchain und Machine Learning.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

cronos Unternehmensberatung GmbH
Am Mittelhafen 14
48155 Münster
Telefon: +49 (251) 39966-0
Telefax: +49 (251) 39966-999
http://www.cronos.de

Ansprechpartner:
Navid Emamjomeh
Redaktion
Telefon: 0251399660
E-Mail: redaktion@cronos.de
Robert Kampf
Senior Marketing Manager
Telefon: 0251399660
E-Mail: marketing@cronos.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel