Batteriehersteller BMZ Group ordert Warehouse Management System PSIwms

.
Der Batteriehersteller BMZ Group hat die PSI Logistics GmbH mit der Lieferung des Warehouse Management Systems PSIwms beauftragt. Dieses optimiert zukünftig die intralogistischen Prozesse bei der Lagerung und Produktionsversorgung.

Für die hochtechnologische Produktion von Lithium-Ionen-Batterien betreibt die BMZ Group am Stammsitz in Karlstein nahe Frankfurt am Main drei Produktionseinheiten und ein zentrales Logistikzentrum mit 10.000 Palettenstellplätzen. Die Produktionsver- und -entsorgung erfolgt mit sechs Routenzügen über In-/Outbound-Bahnhöfe im Logistikzentrum und den drei Produktionseinheiten.


PSIwms übernimmt nach der Implementierung die Prozesssteuerung im Wareneingangs- und Warenausgangsbereich des Logistikzentrums und der drei Produktionseinheiten. Für die komplexen intralogistischen Prozesse zur termingerechten, zeitkritischen Bestückung der Produktion mit Bauteilen für die Akkus verwaltet das PSIwms zudem ein Schmal- und ein Breitganglager sowie ein eingassiges Tablarlager.

Das Softwaresystem koordiniert neben vier Pick-to-Light-Kommissionier-, Umpack- und Packarbeitsplätzen insbesondere die Routenzug-Transporte. Für durchgängige Prozesstransparenz sorgt der aufgelegte Logistikleitstand. Überdies werden das ERP-System, der Materialflussrechner für das Tablarlager sowie ein Testsystem zur Batterien- und Akkuprüfung an das PSIwms angebunden.

Die Ablösung des bisherigen Lagerverwaltungssystems soll in der ersten Jahreshälfte 2021 erfolgen. Die dann ebenfalls installierten Module „Billing“ und „Mandantenfähigkeit“ des PSIwms bieten BMZ die Option, temporär einen Teil des Lagers und der Lagerplätze zu vermieten und die Geschäftsfelder um Third Party Logistics zu erweitern.

Über die PSI Software AG

Der PSI-Konzern entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für die Optimierung des Energie- und Materialflusses bei Versorgern (Energienetze, Energiehandel, Öffentlicher Personenverkehr) und Industrie (Metallerzeugung, Automotive, Maschinenbau, Logistik). PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt weltweit mehr als 2.000 Mitarbeiter. www.psi.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PSI Software AG
Dircksenstr. 42-44
10178 Berlin
Telefon: +49 (30) 2801-0
Telefax: +49 (30) 2801-1000
http://www.psi.de

Ansprechpartner:
Karsten Pierschke
Leiter Investor Relations und Konzernkommunikation
Telefon: +49 (30) 2801-2727
Fax: +49 (30) 2801-1000
E-Mail: KPierschke@psi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel