Progress stattet WhatsUp Gold mit integriertem Log-Management aus

Progress, führender Anbieter für die Entwicklung, den Einsatz und das Management leistungsstarker Geschäftsanwendungen, präsentiert ein neues Release der Netzwerk-Monitoring-Software Progress WhatsUp Gold. Die Lösung verfügt jetzt über ein integriertes Log-Management, ermöglicht die Überwachung von Drittsystemen via Outbound REST APIs und bringt ein optimiertes Reporting mit.

Mit den integrierten Log-Management-Funktionen der neuen Version WhatsUp Gold 2021 lassen sich Syslog- und Windows-Log-Events nachverfolgen. Nutzer können Logs für jedes Gerät in ihrem Netzwerk überwachen, filtern, durchsuchen und Alarmierungen dafür erzeugen. Zudem haben sie die Möglichkeit, Metatrends wie die Änderung des Log-Volumens zu beobachten. Dabei stehen ihnen sämtliche Funktionen innerhalb der bewährten Benutzeroberfläche von WhatsUp Gold zur Verfügung, die ein unkompliziertes Troubleshooting unterstützt. Sie können Syslog- und Windows-Log-Events auf dieselbe Weise überwachen wie den Rest des Netzwerks und dafür auf dieselben individualisierbaren Dashboards und Reports zurückgreifen.


Zudem unterstützt WhatsUp Gold zusätzlich zu Inbound nun auch Outbound REST APIs. Eine umfangreiche Auswahl an ausgehenden REST-API-Aufrufen erlaubt es, WhatsUp Gold mit Informationen aus Drittsystemen zu versorgen. Damit werden die Integrationsmöglichkeiten der Software auf die Anwendungsebene ausgedehnt. Funktionalitäten von WhatsUp Gold lassen sich auf unkomplizierte Weise nahtlos mit Applikationen wie Salesforce, Office 365 und anderen integrieren.

Zu den weiteren Neuerungen von WhatsUp Gold 2021 zählt ein für HTML und E-Mail optimiertes Reporting. Damit können Berichte noch einmal deutlich schneller erstellt werden. So stehen Nutzern beispielsweise WYSIWYG-Outputs zur Verfügung, die Hyperlinks enthalten und sich unkompliziert teilen lassen.

„Die Covid-19-Pandemie hat grundlegend verändert, wann, wo und wie wir arbeiten. Administratoren benötigen deshalb mehr denn je ein zentrales Tool, dem sie bei der Überwachung ihrer Netzwerke vertrauen können“, sagt Thomas Schuller, Regional Director DACH bei Progress. „Mit WhatsUp Gold 2021 haben sie nun ein erstklassiges Netzwerk-Monitoring und ein leistungsstarkes Log-Management in einer einzigen, einfach bedienbaren Lösung zur Hand. Damit können sie Netzwerkprobleme so schnell beheben, dass die Endanwender meist gar nichts davon bemerken.“

Progress WhatsUp Gold 2021 ist ab sofort verfügbar. Weitere Informationen dazu stehen auf: https://www.ipswitch.com/de/netzwerk-monitoring/neuerungen. Am 11. Februar um 20 Uhr stellt Progress das neue Release in einem Webinar vor. Interessenten können sich dafür unter folgender URL registrieren: https://www.whatsupgold.com/…’s-new-with-whatsup-gold-2021.

Über die Progress Software GmbH

Progress (NASDAQ: PRGS) bietet führende Lösungen für die Entwicklung, den Einsatz und das Management leistungsstarker Geschäftsanwendungen. Das Unternehmen macht mit seinem umfassenden Produktportfolio Technologie-Teams produktiver und engagiert sich stark in der Entwickler-Community – im Open-Source- ebenso wie im kommerziellen Bereich. Mit Progress können Unternehmen strategische Geschäftsanwendungen schneller erstellen und bereitstellen, den Prozess der Anwendungskonfiguration, -implementierung und -skalierung automatisieren sowie kritische Daten und Inhalte leichter zugänglich machen und schützen. Damit sichern sie sich Wettbewerbsvorteile und steigern den Geschäftserfolg. Mehr als 1.700 Independent Software Vendors, über 100.000 Unternehmen und eine drei Millionen starke Entwicklergemeinde vertrauen bei ihren Anwendungen auf Lösungen von Progress. Weitere Informationen: www.progress.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Progress Software GmbH
Christophstr. 15-17
50670 Köln
Telefon: +49 (221) 93579-00
Telefax: null
http://www.progress.com

Ansprechpartner:
Laura Spitz
Telefon: +49 (89) 59997-804
E-Mail: laura.spitz@pr-com.de
Aneliya Stoyanova
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel