Virtuelle Shop-Erkundungen im Lockdown dank VR Showroom Format

Adello lanciert das VR (Virtual Reality) Showroom Format, damit Kunden gerade auch im Lockdown auf Entdeckungsreise in Shops, Hotels und Läden gehen können.

Kunden, die sich für den Kauf eines neuen Produkts interessieren oder neugierig auf ein neues Modell sind, möchten normalerweise in einen Showroom gehen und es aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Im Lockdown ist dies schwierig geworden. Adello bietet Kunden deshalb die Möglichkeit, dies virtuell zu tun.


Im Gegensatz zur virtuellen Präsentation auf der Website erreicht mobile Werbung die Menschen beim Lesen von Nachrichten, beim Surfen im Internet oder bei der Nutzung von mobilen Apps. Das Handy ist zur Erkundung ideal, da es dank der verschiedenen Sensoren eine intuitven Steuerung erlaubt. Dies gibt Marken eine grosse Chance, sich modern zu präsentieren und Erkundungsreisen anzubieten, und die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu erregen.

«Bei der Arbeit mit mehreren Luxusmarken in Europa und Asien setzen wir nicht nur innovative Technologien ein, sondern auch Wissen über psychologische und verhaltensbezogene Komponenten von Online-Nutzern. In den letzten Monaten kam verständlicherweise gerade bei unseren Luxus-Retailern, Automobilherstellern und Tourismus-Kunden die Frage auf, wie man im Lockdown Erkundungen anbieten könne. Daraus ist das VR-Showroom Format entstanden.» So Anna Pak, Head of Marketing bei Adello.

Die 360° Ansicht der VR Showroom-Werbeform verwendet die Smartphone-Sensoren (Gyroskop) und/oder den Touchscreen für die Benutzerführung. Die ausgeklügelte Struktur der Werbeform ermöglicht durch das Hinzufügen mehrerer Standorte und Produktdetails eine emotionale Nutzerführung.

Für Automoilhersteller kann dies die Erkundung aller Automodelle sein, bei einem Rolex-Händler können die Benutzer die Rolex-Welt entdecken und die attraktivsten Produkte näher betrachten (reinzoomen, weitere Informationen abrufen/bestellen). Die Produktdetails werden zum Beispiel automatisch angezeigt, wenn sich der Benutzer dem Triggerpunkt nähert.

Valentin Ornia, Director of Corporate Development bei Adello, hebt das Potenzial dieser Funktion für Unternehmen hervor: «Mit dem VR Showroom können Kunden übers Handy zu jeder Zeit bequem in die Erlebniswelt von Hotels, Automarken oder Restaurants eintauchen. Es ist eine hervorragende Gelegenheit für Marken, die Einzigartigkeit ihrer Produkte oder die luxuriöse Identität ihrer Umgebung virtuell und ohne Einschränkungen zu präsentieren. Vermarkter geben dem Publikum durch ein beeindruckendes visuelles Erlebnis ein emotionales Gefühl und Berührungsmöglichkeiten, und erhalten eine hervorragende Chance, Kunden zu begeistern.»

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Adello Group AG
Forchstrasse 32
CH8032 Zürich
Telefon: +41 (44) 500-3150
Telefax: +41 (44) 500-3154
http://www.adello.com

Ansprechpartner:
Mark Forster
E-Mail: mark.forster@adello.com
Andrea John
Adello
Telefon: +41 (44) 50031-50
E-Mail: andrea.john@adello.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel