EDD Engineering & Digital Design baut mit BIMsystems die Digitalisierung für Tragwerksplanung aus

Die Holding der Ingenieurbüros für Tragwerksplanung IDK Kleinjohann und WSK Ingenieure, EDD Engingeering & Digital Design, und der Experte für Datenmanagement, BIMsystems, gehen eine strategische Partnerschaft ein. Die Zielsetzung der Partnerschaft ist der Digitalisierungsausbau der Braubranche, speziell für die Tragwerksplanung.

Mit gemeinsamer Expertise von EDD und BIMsystems zur digitalen Transformation

BIMsystems ist spezialisiert auf die modellbasierte Planungsmethode Building Information Modeling (kurz: BIM). Mit seinem datenbankbasierten BIM-System für Informationsmanagement werden frühzeitig die Informationsanforderungen definiert und in der webbasierten Lösung verwaltet. In Kombination mit weiteren Funktionen steht für Planer, Hersteller und weitere Baubeteiligte ein System für Datenmanagement bereit. Erstmalig lässt sich das Datenmanagement mit direkter Vernetzung zu den CAD-Systemen transparent, zentral und effizient gestalten.

Die EDD hat sich als Holding und Digitalentwickler der Ingenieurbüros Innovation auf die Fahne und in die Unternehmenswerte geschrieben. Daher war für die EDD klar, dass BIMsystems der richtige Partner ist, um die Digitalisierung im Rahmen der BIM-Planung weiter voranzutreiben und auf das BIM-System zu setzen. Denn für die Büros der EDD ist BIM der standardisierte Ursprung jeder Planung und fester Bestandteil der digitalen Prozessmethodik. „Die BIM-Methodik ist die wesentliche Leit-Entwicklung im Bereich des Bauwesens, von der aus sich unsere Branche radikal verändern wird. Umso wichtiger ist es, die Grundlagen und erforderlichen Informationen möglichst einfach von Beginn des Planungsprozesses an zu implementieren. Hierzu eignet sich die Entwicklung von BIMsystems optimal.“, so Christian Richert (Geschäftsführer EDD)

Mit dem BIM-System kann EDD neutrale CAD-Bibliotheken und spezifische BIM-Contents von Herstellern zentral und standortübergreifend verwalten. Dank des zentralen Zugangs (Single Source of Truth) wird BIM-Content homogen, aktuell und in höchster Qualität Kollegen und Partnern zur Verfügung gestellt. So werden standortübergreifende Standards im eigenen Planungsbüro vereinfacht etabliert.

Unter Berücksichtigung von Zulässigkeiten und Konfigurationsmöglichkeiten von Herstellerprodukten sowie zentralem Zugriff auf aktuelle Zulassungen, Zertifikate etc können die Büros der EDD künftig ihre Effizienz bei gleichbleibend hoher Planungsqualität mittels des BIM-Systems steigern. Das Ergebnis sind digitale Tragwerksplanungen unter Ausnutzung aller Möglichkeiten, die exakt auf die Kundenziele abzielen.

BIM-Informationen sind die Säulen der digitalen Tragwerksplanung

Das Ziel des BIMsystems ist das Zusammenführen der geometrischen und alphanummerischen Informationen in einem zentralen Datenmodell. Speziell für die Tragwerksplanung kommen unterschiedliche Disziplinen und Informationsebenen miteinander in Kontakt. Gemeinsam mit BIMsystems werden diese Daten und Informationen gemappt und weiterverarbeitet. Idealerweise wird hierfür schon frühzeitig bei definierten und anwendungsfallbezogenen Informationsanforderungen angesetzt, um möglichst korrekt die Daten zu erfassen. Das Datenmodell wird von Beteiligten kontinuierlich im Laufe des Prozesses mit Daten angereichert. Das Datenmodell beginnt zu „leben“.

Die steigende Datenflut, deren Aktualisierung, aufwändiges Nachmodellieren und eine damit einhergehende zeitintensive Bearbeitung bringen nicht nur hohe Kosten, sondern auch eine hohe Fehlerquote mit sich. BIMsystems datenbankbasiertes BIM-System bietet Lösungsansätze auf allen Ebenen. Im vielschichtigen Planungsprozess werden Informationsanforderungen bereits zu Beginn an einem zentralen Speicherort, der cloudbasierten Datenbank, projektbezogen verwaltet. In Kombination mit weiteren Funktionen wird der gesamte BIM-Content, dessen Merkmale sowie die Attribute miteinander verbunden, gepflegt und strukturiert. Der digitale Zwilling des Bauvorhabens schafft es damit von Beginn der Planung an aus der Theorie in die Praxis.

Die Partnerschaft bringt das BIM-System einen Schritt nach vorne

Die Entwicklungspartnerschaft zwischen der EDD Engineering & Digital Design Service GmbH und BIMsystems GmbH ermöglicht es, die datenbankbasierte BIM-Technologie mithilfe der langjährigen Erfahrung als Fachplaner in der Tragwerksplanung eines Bauprojekts sicherzustellen. „In spezifischen Szenarios aus der Praxis orientiert sich unsere Entwicklung an den benötigten Features, die das BIM-System so effizient in der Planung machen und ermöglichen dadurch eine qualitativ hohe Tragwerksplanung“, so Gregor Müller (CEO BIMsystems).

Der klare Vorteil der Partnerschaft: Anbieter und Nutzer tauschen sich anhand praxisnaher Erfahrungen aus und erarbeiten zusammen ein zufriedenstellendes Ergebnis – und das auf technologischer und praktischer Ebene.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bimsystems.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BIMsystems GmbH
Am Fruchtkasten 3
70173 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 400460-00
Telefax: +49 (711) 400460-59
http://bimsystems.de

Ansprechpartner:
Marcel Volm
Senior Marketing Manager
Telefon: 071140046031
E-Mail: m.volm@bimsystems.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel