Altlandsberg setzt auf Glasfaser „Made in Brandenburg“

Die Stadtverwaltung Altlandsberg und die DNS:NET Internet Service GmbH haben die gemeinsamen Anstrengungen beim Breitbandausbau mit Glasfaser durch einen Kooperationsvertrag bekräftigt. Als Partner der Stadt Altlandsberg wird die DNS:NET eigenwirtschaftlich ausbauen. Für das geplante Giganetz wurde am 14. Juli 2021 die Vereinbarung zwischen der Stadt und DNS:NET als größtem alternativen Breitbandversorger Brandenburgs unterzeichnet. Der Bürgermeister von Altlandsberg Arno Jaeschke und Stefan Holighaus, Mitglied der Geschäftsleitung der DNS:NET sowie Hardy Heine als Ansprechpartner für den kommunalen Glasfaserausbau freuten sich über den wichtigen Etappenschritt auf dem Weg zur Glasfaserregion.

Mit den Ortsteilen Altlandsberg, Bruchmühle, Buchholz, Gielsdorf, Wegendorf und Wesendahl hat die Stadt zurzeit knapp 10.000 Einwohner und wächst stetig.

Bürgermeister Arno Jaeschke:  „Wir wollen als attraktiver Ort zum Wohnen und als Ansiedlungsregion für Unternehmen ein interessanter Ort bleiben und benötigen eine zukunftsfähige Infrastruktur unter anderem auch für die Telekommunikation.“   

Stefan Holighaus, Mitglied der Geschäftsleitung der DNS:NET: „Wenn wir von einer Stadt wie Altlandsberg gefragt werden,  ob wir dort aktiv werden können, tun wir dies und setzen dabei konsequent auf den eigenwirtschaftlichen Ausbau. Als Brandenburger Unternehmen sehen wir uns immer in der Pflicht aufstrebende Gemeinden und Städte zu unterstützen und den Anschluss an das Netz der Zukunft zu ermöglichen. Altlandsberg liegt circa fünf Kilometer östlich von der Berliner Stadtgrenze entfernt, unser Glasfaserring verläuft in der Region. Wir bauen sowohl in den Berliner Stadtteilen als auch im Berlin/Brandenburger Umland, so dass wir hier im Landkreis Märkisch Oderland folgerichtig weitere tausende Haushalte mit 2,5 Gbit/s ans Netz bringen können. Glasfaser für Brandenburg und Glasfaser für alle ist unsere Mission.“

Hardy Heine, Ansprechpartner für den kommunalen Glasfaserausbau, ergänzt: „Die engagierten Ortsvorsteher und die Verwaltung von Altlandsberg haben die Chance auf einen verlässlichen FTTH-Ausbau durch die DNS:NET genutzt. Wir freuen uns, dass eine weitere Brandenburger Stadt demnächst ihr Giganetz „Made in Brandenburg“ bekommt.“

Glasfaser Made in Brandenburg

Immer mehr Brandenburger Regionen haben durch den eigenwirtschaftlichen Ausbau der DNS:NET die Chance auf eine einzigartige Infrastruktur, welche neben der Daseinsvorsorge in allen relevanten gesellschaftlichen Bereichen die wirtschaftliche Entwicklung, Bildungschancen, die Versorgung der Bürger sowie die Wertsteigerung der Immobilien vor Ort antreibt. Besonders engagierte Kommunen setzen dabei gezielt auf die Kooperationen mit der DNS:NET, um schnell eine Flächendeckung umzusetzen. Dafür sind gute Vorvertragsquoten bis 50 Prozent die Regel. Wöchentlich gehen neue Regionen im Berliner Speckgürtel und Brandenburg in die Ausbauphase per FTTH und ans Netz.

Über die DNS:NET Internet Service GmbH

Die DNS:NET Internet Service ist Spezialist für den Breitbandausbau und Erschließung bislang unterversorgter Regionen mit Glasfaser. Das Berlin/Brandenburger Telekommunikationsunternehmen wurde 1998 gegründet und gehört zu den Full-Service Netzbetreibern in Deutschland mit Sitz in Berlin, Kundencentern in Brandenburg und Niederlassung in Sachsen-Anhalt. In Brandenburg ist die DNS:NET der größte alternative Breitbandversorger. Das Dienstleistungsportfolio der DNS:NET bildet das gesamte Spektrum von Rechenzentrumsdienstleistungen und IP-basierten Services für Geschäftskunden, Full-Service-Lösungen für die Immobilienwirtschaft sowie Highspeed Internet (Telefonie, Internet- und TV-Anschlüsse) für Privatkunden ab. DNS:NET betreibt eigene Glasfaserringe und -netze sowie Hochsicherheitsrechenzentren und investiert seit 2007 gezielt und in hohem Maße eigenwirtschaftlich in den Infrastrukturausbau in unterversorgten Regionen, zahlreichen Städten und im ländlichen Raum. Infos zum Unternehmen unter www.dns-net.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DNS:NET Internet Service GmbH
Zimmerstrasse 23
10969 Berlin
Telefon: +49 (30) 66765-0
Telefax: +49 (30) 66765-499
https://www.dns-net.de

Ansprechpartner:
Claudia Burkhardt
Pressekontakt
Telefon: +49 (30) 66765-128
Fax: +49 (30) 66765-328
E-Mail: presse@dns-net.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel