OmniPOS 5.19, Teil der CLOUD4RETAIL-Plattform von GK Software, beschleunigt Innovationen im Einzelhandel durch die Bereitstellung einer einheitlichen POS-Plattform für jedes Einzelhandelsformat

CLOUD4RETAIL OmniPOS 5.19 bietet eine einheitliche POS-Plattform für alle Einzelhandelsformate, ob Lebensmittel, Convenience, Tankstellen, Gastronomie oder Fashion.

GK Software gab die Veröffentlichung von CLOUD4RETAIL OmniPOS 5.19 bekannt: Der einzigen POS-Enterprise-Lösung auf dem Markt, die als universelle Plattform für jedes Einzelhandelsformat eingesetzt werden kann, ob Lebensmittel, Convenience, Tankstellen, Gastronomie oder Fashion. Mit der flexiblen, offenen Plattform sorgt OmniPOS 5.19 für ein modernes Einzelhandelserlebnis, vom kontaktlosen mobilen Bezahlen über eine umfassende Unterstützung der Tischbedienung bis hin zu einer flexiblen und integrierten Zahlungsabwicklung.

Omnichannel-Innovationen im Einzelhandel haben während der Pandemie einen drastischen Aufschwung erlebt, OmniPOS 5.19 wird diesen Wandel weiter beschleunigen. Die verschiedenen Einzelhandelsformate nähern sich immer weiter an. Dies zeigt sich vor allem durch neue Konzepte, wie in Lebensmittelgeschäfte integrierte Restaurants, sowie durch einen zunehmenden Fokus auf Gastronomie-Angebote, Tankstellen, Customer Engagement und mobile Apps.

Der Einsatz der All-in-One-Plattform von GK Software macht den Betrieb mehrerer POS-Systeme überflüssig und ermöglicht somit schnellere Innovationen. Als Headless-Commerce-Lösung, bietet OmniPOS 5.19 eine einheitliche Plattform, die sich an die Veränderungen aller Einzelhandelssegmente anpassen kann.

"Branchengrenzen sind für Kunden unsichtbar und kluge Einzelhändler machen sich dieses Denken zu eigen", so Fiona Harris, CEO von ROC Associates. Ihr Unternehmen berät Betreiber von Tankstellen, Convenience Stores und Restaurants sowie Lebensmittelhändler zur Technologie- und Prozessoptimierung. "Der Einzelhandel verändert sich in einem rasanten Tempo. Dadurch wird es notwendig, dass sich Einzelhändler den veränderten Kundenerwartungen anpassen. Sie müssen ihre operativen Prozesse verschlanken, neue Wachstumsmöglichkeiten finden und auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen. Ich freue mich, dass GK Software hierfür eine Lösung anbietet."

OmniPOS 5.19 enthält Restaurant-POS

Die Unterstützung von Schnell- und Full-Service-Restaurants ist eine Schlüsselfunktion, die GK Software in die neue Version der POS-Plattform integriert hat. Zu den wesentlichen Produkteigenschaften gehören:

— umfassende Funktionen zur Unterstützung der Tischbedienung

— eine Unterstützung für Schnellrestaurants

— die Integration von Produktionssystemen in der Küche

— erweiterte APIs, die die Integration innovativer Drittanbieteranwendungen und die Anpassung der Lösung an die individuellen Anforderungen des Einzelhändlers ermöglichen

OmniPOS 5.19 beinhaltet ebenfalls Verbesserungen für Tankstellen, z. B. Karten- und kontaktlose Zahlungen in der Filiale und an der Zapfsäule, eine Widescreen-POS-Unterstützung für Zapfsäulendisplays und eine Einbindung externer Anwendungen (Sicherheitsüberwachung, integrierte Lotterie, Personalmanagement und mehr). Dank der ultraschlanken POS-Clients (utPOS) stehen hochflexible mobile Points-of-Sale zur Verfügung, die mit jedem Gerät und jeder Plattform im vollen Funktionsumfang betrieben werden können.

"Viele Einzelhändler haben Schwierigkeiten mit der Koordination verschiedener POS-Lösungen. Supermärkte und Convenience Stores nutzen z. B. separate Systeme für ihre Bistros, den Kraftstoffverkauf und ihr Kerngeschäft", erklärt Michael Jaszczyk, CEO, GK Software USA. "Deshalb ist OmniPOS 5.19 eine so richtungsweisende Lösung. Durch die Bereitstellung einer einheitlichen Plattform für alle Einzelhandelsformate vereinfacht GK Software die Integration von Anwendungen, reduziert die Kosten und den Zeitaufwand für die Systemwartung und gibt Einzelhändlern die nötige Flexibilität für kontinuierliche Innovationen."

Über GK SOFTWARE SE

Die GK Software SE ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Standard-Software für den Einzelhandel und zählt 22 Prozent der 50 weltweit größten Einzelhändler zu ihren Kunden. Laut einer von RBR 2020 veröffentlichen Studie gehört die Gesellschaft zu den international führenden Anbietern von POS-Software und ist weltweit gemessen an den Installationszahlen das am schnellsten wachsende Unternehmen der Branche (ohne Tankstellen und Hospitality). Die Gesellschaft bietet ein umfassendes Lösungsangebot für mittlere sowie große Einzelhändler und ist führend bei der Umsetzung von modernen Omni-Channel-Konzepten. Durch die offenen und plattformunabhängigen Software-Lösungen der GK/Retail Suite hat sich die Gesellschaft als Technologie- und Innovationsführer am Markt etabliert. Das Produktportfolio der Gesellschaft ermöglicht großen filialisierten Einzelhändlern optimierte Geschäftsprozesse und erhebliche Kundenbindungs- und Kostensenkungspotenziale zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Die GK Software bietet ihren Kunden neben den selbstentwickelten Softwarelösungen auch ein umfassendes Angebot an Implementierungs- Servicedienstleistungen. Die GK Software SE akquirierte Ende 2012 die AWEK GmbH und 2015 das Retail-Segment der DBS Data Business Systems, Inc. 2017 erwarb die Gesellschaft die Mehrheitsbeteiligung an der auf künstliche Intelligenz fokussierten prudsys AG. 2018 wurde die valuephone GmbH übernommen, die führende Lösungen für mobile Konsumenten entwickelt. Die retail7 GmbH, spezialisiert auf Cloud-Lösungen für kleinere Händler, wurde 2020 gegründet.

Am Hauptsitz in Schöneck sowie an weiteren Standorten in Deutschland, der Tschechischen Republik, der Schweiz, Südafrika, Russland, Ukraine und den USA beschäftigt das Unternehmen 1.159 Mitarbeiter (Stand: 31. März 2021). GK Software verfügt über namhafte Einzelhandelskunden, darunter Adidas, Edeka, Lidl, Aldi, Coop (Schweiz), Netto Marken-Discount, Hornbach, Migros, Grupo Kuo and Walmart. In über 60 Ländern ist die Software mit knapp 500.000 Retail- und Payment- Installationen in über 100.000 Filialen im Einsatz. Die Gesellschaft ist seit dem Börsengang im Jahr 2008 um mehr als das Siebenfache gewachsen und hat im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 117,6 Mio. EUR erreicht. Seit 1990 haben die beiden Gründer Rainer Gläß (CEO) und Stephan Kronmüller (Stellvertretender Vorstand), zusammen mit einem erfahrenen Managementteam die GK Software zu einem stark wachsenden, profitablen Unternehmen geformt.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.gk-software.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GK SOFTWARE SE
Waldstraße 7
08261 Schöneck
Telefon: +49 (37464) 84-0
Telefax: +49 (37464) 84-15
http://www.gk-software.de

Ansprechpartner:
Dr. René Schiller
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (37464) 84264
Fax: +49 (37464) 84-15
E-Mail: rschiller@gk-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel