Zahlungsdienstleister Novalnet spendet an Caritas für Opfer der Hochwasser-Katastrophe

Der Payment-Service-Provider Novalnet aus München unterstützt die Arbeit der Caritas vor Ort in den überfluteten Gebieten mit einer Spende über 10.000 Euro.

Der Zahlungsdienstleister Novalnet hat finanzielle Unterstützung für die Opfer in den deutschen Hochwassergebieten angekündigt. Wie das Unternehmen mitteilte, habe man 10.000 Euro bereitgestellt, um die Arbeit der Hilfsorganisation Caritas in den betroffenen Bundesländern zu unterstützen. „Die schrecklichen Bilder, die uns alle in den vergangenen beiden Wochen erreicht haben, haben die gesamte Belegschaft der Novalnet AG schockiert und zutiefst betroffen gemacht“, so Emmanuel Kirse, COO bei Novalnet. „Wir wollen daher unseren finanziellen Beitrag zur Bewältigung dieser Hochwasserkatastrophe leisten. Die Caritas und die weiteren Helferinnen und -Helfer vor Ort vollbringen hier Unglaubliches.“

Die Folgen der Hochwasser-Katastrophe in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und auch in Bayern sind verheerend: überflutete Orte, weggerissene Straßen, eingestürzte Häuser, Einsturzgefahr bei vielen weiteren Gebäuden. Die Lage ist weiterhin angespannt.

Die Caritas-Helferinnen und -Helfer stehen an der Seite der Flutopfer in Deutschland. Sie verteilen Nahrungsmittel, kümmern sich um Evakuierte und leisten psychologische Unterstützung. Andernorts nehmen sie in Caritas-Krankenhäusern und -Altenheimen Menschen aus anderen Einrichtungen auf. Um die Menschen beim Wiederaufbau ihrer Häuser zu unterstützen, stellt die Caritas außerdem Soforthilfen in Form von einmaligen pauschalen Geldzuwendungen bereit und hilft bei Unterstützungsanträgen. Zudem setzt sie Notstromaggregate, Trockner und Pumpen zur Beseitigung der Flutschäden an Gebäuden ein.

Novalnet ruft zu Spenden auf

Die Novalnet AG ruft die E-Commerce-Branche und die Öffentlichkeit zu weiteren Spenden auf.

Hier geht’s zum Spendenformular der Caritas:

https://www.caritas-international.de/spenden/online/fluten-deutschland?id=DEU2021Q2&em_src=cp&em_cmp=caritas-netzwerk2/fluten-deutschland/caritas-international

Über die Novalnet AG

Die Novalnet AG, gegründet im Januar 2007, ist ein führendes europäisches Zahlungsinstitut für professionelle elektronische Zahlungsabwicklung. Payment-Service-Provider gibt es viele. Einen Full-Service-Payment-Provider wie Novalnet mit seinem einzigartigen Portfolio gibt es nur einmal. Dieses bietet alle gängigen Zahlungsarten mit allen nötigen Services komplett aus einer Hand: eine sichere Zahlungsabwicklung über Treuhandkonten namhafter Banken in Deutschland und Österreich, ein integriertes umfangreiches Risikomanagement zur Minimierung von Zahlungsausfällen und Betrug, eine automatisierte Rechnungsstellung, ein automatisiertes Debitoren- und Forderungsmanagement inkl. verschiedener Mahnstufen, kostenlosen und vollen technischen Support sowie zahlreiche Zusatzservices (z.B. umfangreiche Abonnement- und Mitgliederverwaltung, ein nützliches Affiliate-Programm etc.).

Der Vorteil für Online-Händler liegt in der Gesamtheit aller dieser vielfältigen Dienstleistungen unter einem Dach. Es bleibt ihnen erspart, mit unterschiedlichen Banken, Kreditkartenacquirern, Auskunfteien, Inkassounternehmen, Affiliate-Plattformen und Technologiepartnern (wie z.B. PCI) unzählige Verträge mit unterschiedlichen Laufzeiten und Gebühren abzuschließen. Bei Novalnet haben sie die Möglichkeit, mit nur einem Vertrag und nur einem direkten Ansprechpartner alle oben genannten Leistungen in Anspruch zu nehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Novalnet AG
Feringastraße 4
85774 Unterföhring
Telefon: +49 89 9230683-20
Telefax: +49 89 9230683-11
http://www.novalnet.de

Ansprechpartner:
Marco M. Runge
PR- & Marketing-Manager
Telefon: +49 89 9230683-20
Fax: +49 89 9230683-11
E-Mail: presse@novalnet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel