ABL reev ready: Neue Ladelösung von reev und ABL bietet einfachen Einstieg in die eMobility

Mit ABL reev ready bringen ABL und reev ein gemeinsames neues Produkt auf den Markt, das den Einstieg in die eMobility besonders einfach macht: ABL reev ready vereint eine noch leistungsstärkere Hardware von ABL mit der intelligenten reev Cloud-Software. Letztere wird schnell und unkompliziert mit den reev ready-Lizenzschlüsseln aktiviert, sodass das volle Potenzial der Ladeinfrastruktur ausgeschöpft und Ladevorgänge bequem gesteuert und verwaltet werden können. Durch die flexible Kombination mit dem gewünschten Lizenzschlüssel und die Integration von Hard- und Software findet die gesamte Inbetriebnahme besonders einfach statt.

Die ABL Wallboxen sind bereits mit SIM-Karte, Ladepunkt-ID und Stickern vorkonfiguriert, sodass eine Installation schnell und unkompliziert erfolgen kann und eine Konfiguration vor Ort entfällt. In Kombination mit den jeweiligen reev ready-Lizenzschlüsseln (Compact oder Pro Lizenz) steht NutzerInnen der Funktionsumfang der reev Software für die Verwaltung und Steuerung der Ladeinfrastruktur zur Verfügung. Die Lizenzschlüssel kommen mit einer Laufzeit von zwei Jahren und können jederzeit bequem online verlängert werden. Die umfangreichen Funktionen sowie die Automatisierung der Prozesse ermöglichen einen effizienten und wirtschaftlichen Betrieb der Ladeinfrastruktur. Dank Echtzeit-Monitoring können Nutzerverhalten, Zugangskontrolle und Auslastung der Ladeinfrastruktur im reev Dashboard, dem Online-Betreiberportal, im Blick behalten und gesteuert werden.
Mit der Wahl des reev ready-Lizenzschlüssels wird die jeweilige Softwarelizenz Compact und Pro aktiviert, wobei Compact sich auf Monitoring und Management fokussiert und Pro die Funktionen um öffentliches Laden sowie automatisierte Abrechnung erweitert.

„ABL und reev haben es sich zur Aufgabe gemacht, jedem zu ermöglichen, intelligente Ladeinfrastruktur einfach zu nutzen. Dabei sollte diese individuell an bestehende Anforderungen anpassbar sein und sich zudem einfach installieren lassen. Mit ABL reev ready bieten wir ein Paket aus Hard- und Softwarelösung an, das genau dies ermöglicht“, so Eduard Schlutius, CEO von reev. „Als Hersteller ist es unser Ziel, eMobility so einfach wie möglich zu machen. Die ABL reev ready Produkte verkörpern diese Vision, denn für zukunftssichere Ladelösungen ist das Zusammenspiel aus Hardware und Software essentiell", so Ferdinand Schlutius, Managing Partner von ABL.

ABL reev ready garantiert dabei höchste Flexibilität durch eine nachträgliche Anbindung weiterer Ladepunkte. So kann die Ladeinfrastruktur auf individuelle Bedürfnisse angepasst und skalierbar erweitert werden – egal, ob für Unternehmen, Wohnungswirtschaft, Gastgewerbe oder Gewerbeimmobilien. Zudem lässt sich bei Bedarf ganz einfach ein Upgrade von Compact zu Pro durchführen, sollten sich die Anforderungen ändern, und so für jeden Anwendungsfall die optimale Lösung finden.

Über reev

reev ist Experte für intelligente Ladelösungen. Das Unternehmen mit Sitz in München stellt eine einfache, transparente und vollautomatisierte Plattform für die Verwaltung, Steuerung und Abrechnung von Ladeinfrastruktur bereit. Damit bietet das Unternehmen eine zukunftsfähige, einzigartige Gesamtlösung für verschiedenste Anforderungen an. Die Mission von reev ist es, jedem die Möglichkeit zu geben, die Zukunft der Elektromobilität selbst zu gestalten, aktiv zum Mobilitätswandel beizutragen und Betreiber der eigenen Ladeinfrastruktur zu werden. Die intelligente Software wurde deswegen speziell für die Bedürfnisse von komplexen Fuhrparksituationen, wie Unternehmen, Hotels oder Mehrfamilienhäuser, konzipiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

reev
Sandstraße 3
80335 München
Telefon: +49 (89) 215389-70
https://reev.com/

Ansprechpartner:
Silvia Ludwig
Telefon: +49 (89) 244143695
E-Mail: silvia.ludwig@reev.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel