Agile Skalierung ist ein eigener Themenblock beim Frankfurter Entwicklertag

Viele Unternehmen arbeiten mit Scrum und agilen Methoden und setzen diese erfolgreich in ihren Projekten ein. Dabei bleibt häufig zunächst offen, wie „agil“ funktioniert, wenn es darum geht, große Projekte mit mehreren Teams zu realisieren. Welche Ansätze gibt es, welche praktischen Erfahrungen haben sich für welche Konstellationen bewährt? Der Frankfurter Entwicklertag widmet der Thematik 2017 einen eigenen Block. Dr. Marcus Gemeinder von der DB Systel stellt unterschiedliche Ansätze zur Skalierung vor, Sven Krause von Zühlke berichtet von praktischen Erfahrungen mit SAFe bzw. Elementen davon. Der Prozess der Teamteilung und –erweiterung aus Sicht der verantwortlichen Scrum Master ist das Thema von Sven Diefenthäler (NovaTec GmbH) und Steffen Brandt (andrena objects ag). Agile Coach Fahd Al-Fatish schildert seine Erfahrungen mit der Nexus-Einführung und -Etablierung.

Beim anschließenden World Café haben die Teilnehmenden dann die Gelegenheit, eigene Sichtweisen zu diskutieren und bestimmte Themenaspekte zu vertiefen. „Das Ziel des Themenblocks besteht darin, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer praktische, umsetzbare Impulse und Ideen für die eigenen Herausforderungen erhalten“ erklärt Vera Hofheinz vom Organisator, der andrena objects ag. „Viele Unternehmen interessieren sich für agile Skalierung und fragen sich, welcher der verschiedenen Ansätze für genau ihre Organisation und ihr Projekt passt. Deshalb spielt in unserem Themenblock die Praxistauglichkeit eine besondere Rolle.“

Für die Konferenz selbst sind nur noch wenige Plätze verfügbar. Dagegen ist die ausschließliche Anmeldung für den Skalierungsblock noch möglich und kostenfrei.


Der Frankfurter Entwicklertag versteht sich selbst als Mitmach-Diskutier-Austausch-Treffpunkt für die IT-Community in der Rhein-Main-Region. Zielgruppe der Konferenz sind Entwicklerinnen und Entwickler, Managerinnen und Manager sowie Consultants. Insgesamt bietet die Konferenz am Conference Day einzelne Themenstränge zu Technologie/Innovation, Qualität und Agilität sowie am Tutorial Day vier unterschiedliche Workshops, unter anderem zu Angular 2. Keynote Sprecher am Conference Day ist der bekannte Strategic-Software-Delivery-Consultant Gojko Adzic mit „Potentially Shippable is no longer good enough”.

2017 findet der Frankfurter Entwicklertag zum vierten Mal statt, Konferenzort ist das Casino Gebäude der Goethe-Universität im Campus Westend. Die „Frankfurter Entwicklertag“ App ist im Store für iOS und Android verfügbar.

Die Daten:
Conference Day: 16. Februar 2017
Tutorial Day: 17. Februar 2017

https://entwicklertag.de/…

Über die andrena objects ag

Das inhabergeführte Software- und Beratungshaus wurde 1995 gegründet und unterstützt mit rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seine Kunden im Agile Software Engineering. Standorte sind Karlsruhe, Frankfurt am Main, München, Stuttgart und Mannheim. andrena gehört in Deutschland zu den Vorreitern in Sachen Agilität. Das Angebotsspektrum umfasst Projektunterstützung, Lösungen sowie Beratung und Training, stets mit dem Ziel des Dreiklangs von agilem Projekt Management (Scrum), agilem Requirements Engineering und agilem Software Engineering. Die Kunden der andrena objects ag schätzen dabei besonders die Ergebnissicherheit in der gemeinsamen Projektarbeit und die hohe fachliche Kompetenz der andrena-Mitarbeiterinnen und –mitarbeiter.
Weitere Informationen zum Unternehmen unter https://www.andrena.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

andrena objects ag
Albert-Nestler-Straße 9
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 6105-122
Telefax: +49 (721) 6105-140
https://www.andrena.de

Ansprechpartner:
Dr. Charlotte Sanwald
PR
Telefon: +49 (721) 6105-127
E-Mail: charlotte.sanwald@andrena.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.