Druck des Kundenmagazins erfolgt CO₂-kompensiert

Seit einiger Zeit folgen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von HANSA-FLEX einem Leitbild, das die Zusammenarbeit untereinander und mit den Kunden auf ein respektvolles und verantwortliches Fundament stellt. Ein Bestandteil des Leitbildes ist das Umweltbewusstsein, das wir fördern und stetig verfolgen. Wir schonen Ressourcen, vermeiden Gefahren für Umwelt und Gesundheit, fördern effizientes Arbeiten und achten auf die Umweltverträglichkeit unserer Prozesse. Diesem Gedanken folgend wird die HYDRAULIKPRESSE zukünftig CO₂-kompensiert gedruckt. Natürlich können wir die Druckmaschinen nicht einfach anhalten, das Prinzip heißt "ausgleichen": Je nach Auflagehöhe wird zusätzlich ein fester Prozentsatz der Druckkosten errechnet, den wir dann an ein Projekt spenden, das den CO₂-Verbrauch kompensiert. Diese Projekte sparen nachweislich Treibhausgase ein, zum Beispiel durch die Aufforstung von Waldflächen oder den Aufbau erneuerbarer Energiequellen. Die Projekte sind verifiziert und international anerkannt. Realisiert haben wir die CO₂-neutrale HYDRAULIKPRESSE mit unserer Druckerei BerlinDruck, die die Abwicklung der Förderung übernimmt. Zurzeit gehen somit pro Ausgabe mehrere Hundert Euro nach Kenia, wo wir ein Projekt zum Erhalt bestehender Waldflächen unterstützen: Der Kasigau Wildlife Korridor vereint zwei Nationalparks und ist Lebensraum für viele bedrohte Tierarten, die ebenfalls von der Förderung profitieren.
Über die HANSA-FLEX AG

Die 1962 in Bremen gegründete HANSA-FLEX AG ist Europas führender Systemanbieter rund um die Fluidtechnik. Das Erfolgsprinzip heißt Systempartnerschaft. Als Ersatzteillieferant für hydraulische Schlauchleitungen gestartet, hat sich HANSA-FLEX in über 50 Jahren weltweit zu einem der führenden Systemanbieter im Bereich Hydraulik und Pneumatik gewandelt. Mit fast 400 Niederlassungen in 40 Ländern ist die HANSA-FLEX AG ein global Player, der weltweit über 300.000 Kunden betreut. Die Produkte und Dienstleistungen reichen dabei von der einfachen Schlauchleitung über Engineering, Aggregatebau, Zylinderinstandsetzung bis hin zur Beratung bei der Planung von Prototypen. Über 3.600 Mitarbeiter erwirtschafteten im Jahr 2016 einen Umsatz von mehr als 425 Millionen Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HANSA-FLEX AG
Zum Panrepel 44
28307 Bremen
Telefon: +49 (421) 48907-0
Telefax: +49 (421) 48907-48
http://www.hansa-flex.com


Ansprechpartner:
Enrico Kieschnick
Marketing, Presseansprechpartner
Telefon: +49 (421) 48907-960
Fax: +49 (421) 48907-808
E-Mail: e.kieschnick@hansa-flex.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.