Sophos schnürt Anti-Ransomware-Attack Pack für Partner

Dass man gegen Ransomware nicht machtlos ist, beweist Sophos mit seinen Anti-Exploit / Anti-Ransomware Security-Lösungen. Damit Partner eine Komplettlösung für ihre Kunden parat haben, hat Sophos jetzt das Anti-Ransomware-Attack Pack geschnürt. Bis zum 30. September 2017 haben Partner die Möglichkeit, die Produktkombination aus Sophos Intercept X, Sophos Endpoint Exploit Prevention und Sophos Sandstorm mit einem Discount von 36,5 Prozent über Distributoren zu ordern.

„Die Gefahrenlage für Ransomware steigt und man kann davon ausgehen, dass WannaCry, Locky, Goldeneye & Co. noch viele Nachfolger haben werden. Mit dem Anti-Ransomware-Attack Pack geben wir unseren Partnern ein Security-Bundle an die Hand, mit dem sie ihre Kunden schnell, effizient und zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis schützen können“, erklärt Helmut Nohr, Channel Sales Director Deutschland bei Sophos.

Anti-Ransomware-Attack Pack im Detail


Das Sophos Anti-Ransomware-Attack Pack ist ein Komplett-Bundle, um die gesamte IT, vom Gateway, über das Netzwerk bis hin zu Endpoints vor Ransomware und Exploits zu schützen. Das Bundle beinhaltet:

  • Sophos Intercept X

Ergänzung für Sophos Central Endpoint Standard, 
Sophos Central Endpoint Advanced
 sowie für alle AV-Lösungen am Markt, die keinen 
Exploit-und Ransomware-Schutz bieten.

  • Sophos Endpoint Exploit Prevention

Ergänzung für Sophos Endpoint Protection Standard und Sophos Endpoint Protection Advanced.

  • Sophos Sandstorm

Ergänzung für Sophos Email Appliance, Sophos Web Appliance, Sophos SG UTM, Sophos XG Firewall.

Über die Sophos Technology GmbH

Sophos ist führender Anbieter von Endpoint- und Network-Security-Lösungen der nächsten Generation. Als Pionier der Synchronized Security entwickelt Sophos sein innovatives Portfolio an Endpoint-, Netzwerk-, Verschlüsselungs-, Web-, E-Mail- und mobilen Security-Lösungen, die miteinander kommunizieren. Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern verlassen sich auf Lösungen von Sophos mit hervorragendem Schutz vor anspruchsvollen Bedrohungen und Datenverlust. Sophos Produkte sind exklusiv über den weltweiten Channel mit mehr als 26.000 registrierten Partnern erhältlich. Sophos hat seinen Hauptsitz in Oxford, Großbritannien, und wird an der Londoner Börse unter dem Symbol "SOPH" öffentlich gehandelt. Weitere Informationen unter www.sophos.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sophos Technology GmbH
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 5858-0
Telefax: +49 (611) 5858-1042
http://www.sophos.de

Ansprechpartner:
Thilo Christ
TC Communications
Telefon: +49 (8081) 954617
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Jörg Schindler
PR Manager EMEA
Telefon: +49 (721) 25516-263
E-Mail: joerg.schindler@sophos.com
Ulrike Masztalerz
TC Communications
Telefon: +49 (30) 55248198
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Ariane Wendt
Telefon: +172 4536839
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.