Neuer IBM IT-Sicherheitsreport zum Energy & Utilities Sector

Im neuen IBM X-Force Report, der sich auf die Analyse von Kundendaten der Energie- und Versorgungsunternehmen spezialisiert, wird ersichtlich: Die Energiedienstleistungsbranche ist verantwortlich für wichtige Infrastrukturen wie Brennstoff, Strom, Trinkwasser und hat somit einen großen Einfluss auf unsere Gesellschaft.

Die wichtigsten Ergebnisse des Reports zusammengefasst:
–          Während es im Jahr 2016 Branchen gab, die häufiger angegriffen wurden als der Energie- Sektor, befindet er sich 2017 wieder auf dem Vormarsch. Derzeit gehört er zu den „Top Five“ der beliebtesten Hacker-Ziele.
–          IBM X-Force ermittelte im letzten Jahr 39 Millionen IT-Sicherheitsverstöße, 382 Angriffe und 66 Zwischenfälle bei Energie- und Versorgungsunternehmen.
–          Die genannten 39 Millionen IT-Sicherheitsverstöße in der Energiedienstleistungsbranche machen einen Anteil von 72 Prozent aller IT-Sicherheitsverletzungen aus, welche von IBM Security im Jahr 2016 überwacht wurden.
–          ICS-Angriffe (Industrial Control Systems) sind  2016 gegenüber 2015 um mehr als 110 Prozent gestiegen und werden im Jahr 2017 einen ähnlichen oder sogar höheren Anstieg verzeichnen
–          60 Prozent aller auf Energieversorgungsunternehmen gerichteten Angriffe zielten darauf ab, mit schädlichen Daten Systeme zu kontrollieren oder zu zerstören
–          Im Vergleich zu anderen Branchen werden Mitarbeiter des Energiesektors eher Opfer von Cyberkriminalität, indem sie versehentlich schädliche Inhalte downloaden
–          Über 40 Prozent der Angriffe auf  die Energiebranche wurden unbeabsichtigt oder beabsichtigt von unternehmensinternen Personen ausgeübt.
–          Unbeabsichtigte Akteure sind oft Mitarbeiter, die versehentlich Phishing-Mails oder böswillige Links öffnen. Diese Unachtsamkeiten machen einen Anteil von über 50 Prozent der Insider-bezogenen IT- Angriffe auf Energie- und Versorgungsunternehmen aus

Der vollständige Bericht ist unter folgendem Link erreichbar:
https://www-01.ibm.com/common/ssi/cgi-bin/ssialias?htmlfid=SEL03135USEN&


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IBM Deutschland GmbH
IBM-Allee 1
71139 Ehningen
Telefon: +49 (7034) 15-0
Telefax: +49 (711) 785-3511
http://www.de.ibm.com

Ansprechpartner:
Hans-Juergen Rehm
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (171) 5566940
E-Mail: hansrehm@de.ibm.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.