LANCOM Systems holt den Channel in die Netzwerkmanagement-Cloud

LANCOM Systems, führender deutscher Hersteller von Netzwerklösungen für Geschäftskunden und den öffentlichen Sektor, öffnet die LANCOM Management Cloud (LMC) für die Flächenvermarktung über den Channel. Nach erfolgreicher Beendigung der Pilotphase können ab sofort alle registrierten LANCOM Partner Netzwerkprojekte hochautomatisiert per Software-defined Networking (SDN) über die LMC verwalten. Das Onboarding besonders einfach machen kostenlose Cloud-Starter-Lizenzen, mit deren Hilfe Systemhäuser und Integratoren Netzwerkgeräte automatisch in die Cloud holen können.

Die LMC ist die erste hyper-integrierte Netzwerkmanagement-Lösung am Markt. Sie verbindet in einzigartiger Weise modernste SDN- und Cloud-Technologien und legt damit die Basis für das hochautomatisierte Management aller Netzwerkkomponenten in WAN, LAN und WLAN.

In Kombination mit seinem umfassenden Hardware-Portfolio – Router, Gateways, Switches, Wireless LAN Access Points – gibt LANCOM Fachhändlern und Integratoren ein Werkzeug an die Hand, mit dem sie Kundennetze höchst effizient aufsetzen, überwachen und verwalten. Darüber hinaus kann der Channel neue Dienstleistungen wie Network-as-a-Service (NaaS) und Infrastructure-as-a-Service (IaaS) anbieten.


Start ohne Umwege mit den Cloud-Starter-Lizenzen
Im Zentrum der LMC-Vermarktung stehen die registrierten LANCOM Partner. Sie profitieren von kostenlosen Cloud-Starter-Lizenzen mit 30 Tagen Laufzeit, mit deren Hilfe sie neue Geräte automatisch in die LMC einbuchen und ohne Einschränkungen konfigurieren und überwachen können, ohne vorab Lizenzen zu erwerben. Nach Ablauf der 30 Tage steht ein einfaches Status-Monitoring (online / offline) über das Dashboard und die Geräteübersicht zur Verfügung. Für den weiteren vollumfänglichen Betrieb der Geräte in der LMC ist eine reguläre Lizenz erforderlich.

Fortlaufende Funktionserweiterung
Das Leistungsspektrum der LANCOM Management Cloud wird fortlaufend erweitert. So hat LANCOM die WLAN-Funktionen der LMC pünktlich zum Start der Flächenvermarktung um die visuelle Darstellung von Standorten (Floor Plans) erweitert, die die exakte Platzierung von Access Points ermöglicht. Eine grobe Ausleuchtungsübersicht mit Client-Zahlen, Kanallast und Empfangsqualität erleichtert die Planung, bei Bedarf können zudem die Kanäle der WLAN-Geräte geändert werden.

Über das ebenfalls neue Switch Easy-Port Config und Monitoring lassen sich Switch-Ports anhand der angeschlossenen Geräte automatisch benennen. Dies vereinfacht das Monitoring und die Dokumentation des Netzwerkes signifikant.

„Mit der LANCOM Management Cloud geben wir unseren Partnern ein mächtiges Werkzeug an die Hand, mit dem sie das Management ihrer Kundennetze radikal vereinfachen und gleichzeitig völlig neue Geschäftsmodelle aufsetzen können,“ zeigt sich Stefan Herrlich, geschäftsführender Gesellschafter von LANCOM überzeugt. „Selbst kleinen Systemhäusern ebnen wir so den Weg ins lukrative Service- und Dienstleistungsgeschäft.“

Die LANCOM Management Cloud ist ab sofort für alle registrierten LANCOM Partner verfügbar. An der Vermarktung interessierte Systemhäuser, die noch nicht am LANCOM Partnerprogramm teilnehmen, können sich über das Web-Portal registrieren:
https://www.lancom-systems.de/bezug-partner/partnerprogramm/lanvantage/

Über die LANCOM Systems GmbH

Die LANCOM Systems GmbH ist der führende deutsche Hersteller von Netzwerklösungen für Geschäftskunden und die öffentliche Hand. LANCOM bietet professionellen Anwendern sichere, zuverlässige und zukunftsfähige Infrastrukturlösungen für alle lokalen und standortübergreifenden Netze (WAN, LAN, WLAN) sowie für zentrales Netzwerk-Management auf Basis von Software-defined Networking-Technologien (SD-WAN, SD-LAN, SD-WLAN). Die LANCOM Router, Gateways und WLAN-Lösungen werden in Deutschland entwickelt und gefertigt, darüber hinaus ist ein Teil des VPN-Portfolios zur Absicherung besonders sensibler Netze und kritischer Infrastrukturen (KRITIS) durch das BSI zertifiziert. LANCOM Systems hat seinen Hauptsitz in Würselen bei Aachen. Zu den Kunden zählen kleine und mittelständische Unternehmen, Behörden, Institutionen und Großkonzerne aus Deutschland, Europa und zunehmend weltweit. Das Unternehmen ist Partner in der vom BSI initiierten Allianz für Cyber-Sicherheit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LANCOM Systems GmbH
Adenauerstr. 20 B2
52146 Würselen
Telefon: +49 (2405) 49936-0
Telefax: +49 (2405) 49936-99
http://www.lancom-systems.de

Ansprechpartner:
Sabine Haimerl
vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
Telefon: +49 (89) 32151-869
Fax: +49 (89) 32151-70
E-Mail: lancom@vibrio.de
Eckhart Traber
Pressesprecher
Telefon: +49 (89) 6656178-67
Fax: +49 (89) 6656178-97
E-Mail: eckhart.traber@lancom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.