TWINSOFT biometrics präsentiert BioShare SpenderKIT bei der 50. Jahrestagung der DGTI

Vom 24. bis 27. Oktober 2017 findet die 50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie (DGTI) im Congress-Centrum Ost der Koelnmesse statt. Das Tagungsprogramm wird durch eine Industriemesse begleitet, bei der das Darmstädter Unternehmen TWINSOFT biometrics GmbH & Co. KG das zweite Jahr in Folge als Aussteller vertreten ist.

Blutplasmaspende im neuen Zeitalter dank „BioShare“

Die TWINSOFT biometrics präsentiert am Stand 35 ihr Produkt BioShare SpenderKIT, welches für einen schnellen, datensicheren und kosteneffizienteren Ablauf von Blutplasmaspenden sorgt.


Die Registrierung zur potenziell lebensrettenden Blutplasma-Spende ist wichtig, doch sie ist aufwändig. Zeit-, kosten- und papieraufwändig. Die Erstaufnahme der Spender, die Freigabe zur Spende, die Koordination und Zahlung der Aufwandsentschädigung, die Identifikation bei einer wiederholten Spende des gleichen Spenders und schließlich die Archivierung der Daten und wichtigen Dokumente: All diese Prozesse erfordern Formulare, Geduld und sind nicht gefeit vor Fehlern oder Sicherheitslücken – zumindest waren sie das.

Totale Datensicherheit

Mit dem BioShare SpenderKIT wird das Spendermanagement vom Empfang bis zur Spende vollständig digitalisiert und biometrisch abgesichert.

Dabei ist der Spender der einzige, der tatsächlich gesammelt auf seine biometrischen Daten zugreifen kann, denn es gibt keine zentrale (weder analoge noch digitale) Datenablage des biometrischen Merkmals (Template). Die Templates werden stark verschlüsselt auf einer Smartcard abgelegt, über die der Spender selbst jederzeit die Verfügungsgewalt hat.

Die BioShare-Software regelt durch den Scan der Handvene des Spenders also all die Prozesse, die bisher so viel Aufwand, Zeit, Kosten und Papier erforderten digital, sicher und schnell – dieses hat sich bereits beim Einsatz in Spendezentren gezeigt.

Fälschungssicheres Merkmal

Durch die einzigartige und fälschungssichere Handvenenstruktur können die Spender ihre Genehmigungen und Unterschriften erteilen – das bedeutet nicht nur maximale Sicherheit, sondern auch eine Kostenersparnis für Spender und das Spenderzentrum und eben auch eine maximale Zeitersparnis. Die Verweildauer der Spender im Spenderzentrum wird dadurch minimiert – bei gleichbleibendem, lebensrettendem Ertrag.

Auch Ärzte und andere Mitarbeiter können sich über dieses Verfahren ins System einloggen und erhalten dann sofort die Freischaltung aller für sie bestimmten Funktionen – nichts gerät in falsche Hände.

Terminvereinbarungen

Unter der E-Mail-Adresse team@twinsoft-biometrics.de können Interessenten bereits jetzt Termine mit der TWINSOFT biometrics für die 50. Jahrestagung des DGTI vereinbaren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TWINSOFT GmbH & Co. KG
Europaplatz 2
64293 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 39756-0
Telefax: +49 (6151) 39756-50
http://www.twinsoft.de

Ansprechpartner:
Alena Frentrup
Marketing & Communications
Telefon: +49 (2102) 300413
Fax: +49 (2102) 300450
E-Mail: alena.frentrup@twinsoft.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.