Domino hat auf der Labelexpo 2017 neuen 7-Farben-Tintensatz für die Etikettendruckmaschine der N-Serie bekannt gegeben

Domino Digital Printing Solutions hat auf der Labelexpo Europe 2017 in Brüssel am Stand 9A60 seinen neuen 7-Farben-Tintensatz für die Etikettendruckmaschine der N-Serie vorgestellt. Der neue, intern entwickelte Domino UV90 Tintensatz ist die Lösung für eine Reihe von gängigen Problemen, mit denen die Branche während des Übergangs von „älteren Technologien“ auf den digitalen Inkjet-Etikettendruck konfrontiert wird.

Der speziell für die Verwendung mit der Hardware und dem Workflow der Domino N610i Vollfarb-Etikettendruckmaschine entwickelte und optimierte neue UV90 Tintensatz sorgt für eine Verbesserung der Deckung und Druckqualität auf vielen Medien, insbesondere in Bereichen, in denen Töne mit niedriger Druckdichte genutzt werden. Bei der Verwendung im Qualitätsmodus (50 m/min) kann der Tintensatz über 92 % aller Pantone-Farben präzise drucken. Noch beeindruckender ist jedoch, dass der neue Tintensatz selbst im Schnellmodus (70 m/min) noch immer 90 % aller Pantone-Farben druckt.

Da die Konformität bei der Bedruckung von Lebensmittelverpackungen einen derart wichtigen Faktor darstellt, wurde UV90 entsprechend den Vorschriften der EuPIA und der Schweizer Verordnung formuliert.


Der UV90 Tintensatz verbessert die Haftung auf den verschiedensten branchenüblichen Substraten enorm, sodass der Bedarf an Inline-Primern oder teuren, vorbeschichteten Medien sinkt. Alle Kunden, die den UV90 Tintensatz bereits im Einsatz hatten, bestätigen eine überragende Haftung auf allen getesteten Medien, ohne die Notwendigkeit von Primern oder vorbeschichteter Medien. Dadurch können sie große Einsparungen bei ihren Gesamtproduktionskosten erzielen.

Scott Fisher, President von Smyth Companies in den USA, meint dazu: „Der neue Domino UV90 Tintensatz bietet eine Reihe von Vorteilen, wie eine verbesserte Haftung auf allen Papier- und Foliensubstraten, gesteigerte Aushärtungsraten und eine allgemein verbesserte Druckleistung.“

Zusätzlich wurden weitere mechanische Eigenschaften verbessert. Die mit der Blauwollskala gemessene Lichtbeständigkeit wurde deutlich besser bewertet und erreicht auf den meisten Medien den bestmöglichen Wert 8. Auch die Abriebfestigkeit wurde stark verbessert, um die Haltbarkeit und Attraktivität der Endprodukte zu maximieren.

Die Weiß-Deckkraft der Domino N610i Vollfarb-Etikettendruckmaschine war zwar schon immer die höchste der Branche, wurde jedoch mit dem UV90 Tintensatz noch einmal verbessert, da sich bei 50 m/min eine Deckkraft von 72 % ergibt.

Simon Howes, Product Manager für die N-Serie bei Domino Digital Printing Solutions, sagt abschließend: „Wir gehen davon aus, dass der neue UV90 Tintensatz in der Industrie großen Anklang finden wird.“

Über die Domino Deutschland GmbH

Digital Printing Solutions ist ein Geschäftsbereich von Domino Printing Sciences.

Das 1978 gegründete Unternehmen hat sich weltweit einen ausgezeichneten Ruf für die Entwicklung und Herstellung von Inkjet-Digitaldrucksystemen sowie für seine global verfügbaren Aftermarket-Produkte und Kundendienstleistungen erarbeitet.

Für den Akzidenzdruckmarkt stellt das Unternehmen digitale Inkjetdrucker und Steuerungssysteme zur Verfügung, um Lösungen bereitzustellen, die das gesamte Spektrum des Etiketten- und variablen Datendrucks abdecken.

Alle Domino Drucksysteme erfüllen die Anforderungen kommerzieller Druckumgebungen in puncto Druckgeschwindigkeit und Druckqualität. Dabei erhöhen sie das Leistungspotenzial in zahlreichen Anwendungsbereichen, wie Etikettendruck, Publikationen und Sicherheitsdruck, Transaktionsdruck, Verpackungsverarbeitung, Plastikkarten, Tickets, Spielkarten und Formulare sowie Direktwerbung und Postversand.

Domino beschäftigt weltweit 2.700 Mitarbeiter und verkauft seine Produkte über ein globales Netzwerk von 25 Niederlassungen und mehr als 200 Händlern in mehr als 120 Länder.

Domino verfügt über Fertigungsstandorte in China, Deutschland, Indien, Schweden, in der Schweiz, in Großbritannien und den USA.

Das anhaltende Wachstum von Domino wird durch ein konkurrenzloses Engagement im Bereich der Produktentwicklung gestützt. Das Unternehmen ist stolzer Gewinner von sechs Queen’s Awards. Der letzte wurde dem Unternehmen im April 2017 verliehen, als Domino den Queen’s Award für Innovation erhielt.

Domino wurde am 11. Juni 2015 ein eigenständiger Unternehmensbereich innerhalb von Brother Industries.

Weitere Informationen über Domino finden Sie unter www.domino-deutschland.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Domino Deutschland GmbH
Lorenz-Schott-Straße 3
55252 Mainz-Kastel
Telefon: +49 (6134) 25050
Telefax: +49 (6134) 25055
http://www.domino-deutschland.de

Ansprechpartner:
Simone Ritter
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (6134) 250651
Fax: +49 (6134) 25055
E-Mail: simone.ritter@domino-deutschland.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.