Neue WorkflowBOX vereinfacht das Prozessmanagement

Prozessmanagement – Eine Problemstellung, welche in vielen Unternehmen fast unüberwindbar ist. Komplexität, Unübersichtlichkeit, Vielschichtigkeit, geteilte, aber nicht klar zugewiesene Verantwortlichkeiten, fehlende Struktur – all das sind Begriffe, die von Unternehmern (insbesondere in mittelständischen und auch großen Firmen) genannt werden, wenn sie nach der Organisation von unternehmensinternen, wiederkehrenden Prozessen befragt werden.

Die Arbeitswelt wird voller, bunter, dreht sich schneller, die Anforderungen an Produkte und an den Service der Unternehmen werden – nicht zuletzt auch wegen der Globalisierung – größer. Informationen sind jederzeit und überall abrufbar – unter dem Strich bedeutet das für Unternehmen, die den Überblick über die komplexer werdenden Prozesse im eigenen Haus nicht modellieren können, mittelfristig einen Wettbewerbsnachteil und langfristig dann vielleicht sogar das Aus.

Wie dem Fiasko entgegenwirkt werden kann, darüber haben sich die Entwickler der IntranetBOX, einer der führenden Softwarelösungen zur Erstellung von internen Kommunikationsplattformen und Wissensdatenbanken in Deutschland, Gedanken gemacht und die WorkflowBOX weiterentwickelt.


Mit dieser können Arbeitsabläufe strukturiert, einfach und übersichtlich dargestellt werden. Viele Aufgaben können in Workflows zusammengefasst und Mitarbeitern direkt zugewiesen und der Fortschritt von Projekten jederzeit im Blick behalten werden. Komplexeste Prozesse werden also abbildbar, steuer- und prüfbar.

Der Projektverantwortliche, der die Workflows anlegt, greift auf intuitive Oberflächen zurück, mit denen er in nur wenigen Schritten neue Vorlagen für Workflows erstellen kann, die dann vielseitig einsetzbar sind. Spätere Anpassungen sind jederzeit möglich.

Aber nicht nur für den Projektverantwortlichen ist die neue WorkflowBOX leicht zu handhaben. Im Dashboard eines jeden Mitarbeiters erscheinen sämtliche von ihm zu erledigende Aufgaben, so dass er stets einen Überblick über seine ToDos behält. Änderungen erscheinen in Echtzeit, also ohne die Notwendigkeit des erneuten Ladens.

In der Historie gibt es eine Übersicht aller Aufgaben mit den dazu hochgeladenen Dateien, Dokumenten, Kommentaren des Bearbeiters oder Aufgabenbeschreibungen. Jede Bearbeitung wird hier dokumentiert, sodass die neue WorkflowBOX auch eine Revisionssicherheit bietet.

Die neue WorkflowBOX strukturiert und veranschaulicht also im höchsten Maße die interne Zusammenarbeit und unterstützt die Kommunikation bei komplexen Prozessen und Projekten. Das schafft Übersicht, Zeitersparnis und damit auch Kostenreduktion.

Weitere Informationen zur neuen WorkflowBOX und IntranetBOX und Kontaktdaten finden Sie hier: www.workflowbox.de

Über die K3 Innovationen GmbH

Pressekontakt:
K3 Innovationen GmbH
Hohenzollernstr. 66-68

D – 52351 Düren

Tel: 02421-505990
contact@k3-innovationen.de
www.k3-innovationen.de
www.intranetbox.de

K3 Innovationen GmbH:
Internetagentur – Agentur für neue Medien

Aufgabenschwerpunkte:
IT-Strategie und IT-Beratung, Intranet- und Extranetprojekte, E-Business und E-Commerce Projekte.

Projektthemen:
Online Konzepte, Online Strategien, Intranet, Extranet, Wissensdatenbanken, Produkt- und Informationsportale, E-Shops und Shopportale, Barriere freies Webdesign, Screendesign, Bannerdesign, Suchmaschinen Optimierung , Web Controlling, Web Analyse, Portalsolutions, Internet Fullservice, Newsletter Systeme, Web 2.0,

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

K3 Innovationen GmbH
HohenzollernStr. 66-68
52351 Düren
Telefon: +49 (2421) 505990
Telefax: +49 (2421) 229311
https://www.k3-innovationen.de

Ansprechpartner:
Dieter Kruppa
Projektmanagement
Telefon: +49 (2421) 505990
Fax: +49 (2421) 229311
E-Mail: Dieter.Kruppa@k3-innovationen.de
Christoph Kruppa
IT, e-Business
Telefon: +49 (2421) 505990
Fax: +49 (2421) 229311
E-Mail: Christoph.Kruppa@k3-innovationen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.