Masterflex Group digitalisiert interne Kommunikation

Die App MFGconnect – in Anspielung an den Unternehmensslogan „Connecting Values“ – läuft auf allen mobilen Endgeräten und Desktop-PCs gleichermaßen. „Wir freuen uns, unseren Mitarbeitern eine mobile Lösung bieten zu können, die geräte-unabhängig und intuitiv bedienbar ist“, so Dr. Andreas Bastin, Vorstandsvorsitzender der Masterflex Group.

Viele Informationen hätten vor allem die gewerblichen Mitarbeiter ohne PC-Arbeitsplatz bisher nur über Aushänge und das gedruckte Mitarbeitermagazin „Xpress“ erreicht. Jetzt könnten die Mitarbeiter selbst entscheiden, wann und wo sie die Unternehmensnachrichten konsumieren – ob am Arbeitsplatz, in der Bahn oder auf dem Weg zum nächsten Meeting. „Damit präsentieren wir uns auch unseren Mitarbeitern gegenüber als modernes und zukunftsgerichtetes Unternehmen“, so Bastin.

Ein Sprachrohr ausschließlich für Unternehmensnachrichten soll MFGconnect nicht sein – sondern ein echtes Dialoginstrument. Nicht zuletzt soll mit der App das Wir-Gefühl der Mitarbeiter gestärkt werden, da jeder in gleichem Maße Teil des Informationsflusses ist.
So gibt es neben Unternehmensnachrichten und Stellenanzeigen auch Informationen zu internen Richtlinien, aktuellen Projekten und einzelnen Standorten. Über ein digitales „Schwarzes Brett“ können Mitarbeiter etwas suchen, verkaufen oder verschenken. Auch das vormals gedruckte Mitarbeitermagazin „Xpress“ wurde als eigenständiger Channel in die Mitarbeiter-App überführt.


MFGconnect adressiert mit einem geschlossenen Bereich alle Mitarbeiter der Masterflex Group zunächst an den deutschen Standorten, in einer öffentlichen und schlankeren Version auch Kunden, Geschäftspartner, Dienstleister und Interessierte.

Die Konzeption der App erfolgte durch ein standort-, abteilungs- und hierarchieübergreifendes Team, das die Vielfalt der Gegebenheiten und Anforderungen innerhalb der Unternehmensgruppe mit in das Projekt eingebracht hat. Mit der technischen Umsetzung wurde ein Start-up für mobile Mitarbeiterkommunikation beauftragt.

Die Mitarbeiter-App MFGconnect steht in einer kostenfreien Version im App Store und Google Play Store als Download bereit.

Über Masterflex Group

Die Masterflex Group ist der börsennotierte Spezialist für die Entwicklung und Herstellung anspruchsvoller Verbindungs- und Schlauchsysteme aus Hochleistungs-Kunststoffen und -Geweben. Unter dem Dach der Masterflex Group sind sechs Spezialisten als Marken für verschiedenste Verbindungsanforderungen vereint: Neben Masterflex sind dies Matzen & Timm, Novoplast Schlauchtechnik, Fleima-Plastic, Masterduct und APT. Mit weiteren Produktions- und Vertriebsstandorten in Europa, Amerika und Asien ist die Masterflex Group nahezu weltweit vertreten. Wachstumstreiber sind die Internationalisierung, Innovation, operative Exzellenz und Digitalisierung. Seit dem Jahr 2000 ist die Masterflex-Aktie (WKN 549293) im Prime Standard der Deutschen Börse zugelassen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Masterflex Group
Willy-Brandt-Allee 300
45891 Gelsenkirchen
Telefon: +49 (209) 97077-0
Telefax: +49 (209) 97077-33
http://www.masterflexgroup.com/

Ansprechpartner:
Heike Friedrichsen
Group Marketing (PR)
Telefon: +49 (40) 853212-17
E-Mail: h.friedrichsen@MasterflexGroup.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.