i-SOLUTIONS Health baut in Kooperation mit Smart Reporting strukturierte Befundung im RIS RadCentre aus

Mit der strukturierten Befundungslösung Smart Radiology des Münchner IT-Startups Smart Reporting integriert i-SOLUTIONS Health ein modernes Tool für die Radiologie-Befundung in das RIS RadCentre. Die Kompatibilität der beiden Lösungen garantiert eine reibungslose Einbettung intelligenter Befundvorlagen in den radiologischen Workflow der RadCentre-Anwender: Sie rufen aus ihrer gewohnten Arbeitsumgebung passgenaue medizinische Entscheidungsbäume in Smart Radiology auf, aus denen automatisch präzise und strukturierte Befundtextvorschläge generiert werden.

Innerhalb der klinischen Diagnostik nehmen Radiologen eine Schlüsselrolle ein, denn ihre Befunde sind wegweisend für die Therapie von Patienten. Mit Smart Radiology steht den Radiologen nun ein weiteres intelligentes Werkzeug im RIS RadCentre zur Verfügung, welches die Nutzung und Verbreitung der strukturierten Befundung maßgeblich unterstützt. Durch den Einsatz strukturierter Befunde können Radiologen dazu beitragen, Patienten vor unnötigen Eingriffen zu schützen und den Weg der klinischen Diagnosestellung zu beschleunigen.

Große Anzahl geprüfter Befundvorlagen


Smart Radiology wurde von erfahrenen Radiologen entwickelt und verfügt über eine umfangreiche Befunddatenbank. Die Lösung beinhaltet eine große Anzahl qualitätsgesicherter Templates zur Befundung aller gängigen Untersuchungsarten in der Radiologie, die von Experten im klinischen Alltag ausgiebig getestet wurden. Darüber hinaus ersparen Infoboxen mit medizinischem Fachwissen an der jeweils relevanten Stelle im Befund dem Anwender ein aufwendiges Nachschlagen. Zudem können Anwender mit einem intuitiven Editor innerhalb kürzester Zeit eigene Befundvorlagen erstellen oder bestehende Templates anpassen und mittels Einsatz einer Spracherkennung leicht durch die Befundvorlagen navigieren.

Clinical Guidance für höchste Befundqualität

Die strukturierte Befundung verbessert nicht nur die Befundqualität, sondern auch die Effizienz. Insbesondere junge Assistenzärzte profitieren von den Befundvorlagen, mit denen sie einfacher vollständige und leitlinienkonforme Befunde verfassen können. Auch für den Empfänger des Befunds eröffnen sich zahlreiche Vorteile, denn Zuweiser erhalten eindeutige, klar strukturierte Befunde, mit denen sie schnell eine sichere Therapie planen können – weitestgehend unabhängig vom Erfahrungsgrad des Radiologen.

Nahtlose Integration in den RadCentre Workflow

Von der nahtlosen Integration der Smart Radiology Befundvorlagen in den steuernden Workflow des RIS RadCentre profitieren die Anwender unmittelbar: Sie rufen die strukturierten Befundvorlagen mit ergänzenden kontextsensitiven Hintergrundinformationen direkt aus ihrer gewohnten Arbeitsumgebung im RIS auf. Fertige Befundtexte werden ebenso einfach wieder ans RIS zurück übermittelt und der Befund kann im RadCentre Befundworkflow weiterverwendet werden.

„Bei der Weiterentwicklung unseres RIS RadCentre haben wir die Optimierung der Patientenversorgung im Fokus und tragen kontinuierlich dazu bei, die diagnostische Qualität zu erhöhen – die Basis für eine bestmögliche Therapie“, erläutert Dr. Jens Riedel, Produktlinienleiter Radiologielösungen bei i-SOLUTIONS Health. „Dafür haben wir die strukturierte Befundung als zukunftsweisendes Thema bereits früh aufgenommen und eine strukturierte Mammografie-Befundung im RIS entwickelt. Dieser folgte die Integration einer geführten Bildanalyse und Therapiebeurteilung für die Onkologie. Die Kooperation mit Smart Reporting stützt unsere Strategie nachhaltig und bringt unseren RIS-Anwendern viele Vorteile“, betont Riedel den Mehrwert der Kooperation. „Mit Smart Radiology geben wir unseren Kunden nun ein zusätzliches erprobtes Werkzeug an die Hand, um die strukturierte Befundung weiter voranzutreiben.“

„Die Bereitstellung von Befundvorlagen im Sinne einer Clinical Guidance unmittelbar im klinischen Workflow ist entscheidend. Werden diese dann noch wie bei Smart Radiology mit zu der Pathologie passenden Hintergrundinformationen versehen, hat der Radiologe einen direkten Mehrwert“, ergänzt Prof. Dr. Wieland Sommer, selbst Radiologe und Geschäftsführer von Smart Reporting.

Über SMART Reporting GmbH

Smart Reporting ist ein Digital Health Startup mit Sitz in München, welches 2014 von Prof. Dr. Wieland Sommer als Spin-Off der Ludwig-Maximilians-Universität München gegründet wurde. Das Unternehmen bietet eine intelligente Lösung für die strukturierte medizinische Berichterstattung und Clinical Guidance. Die erste Plattform wurde für die Radiologie entwickelt (www.smart-radiology.com) und die Integration mit RadCentre von i-SOLUTIONS Health unterstützt Radiologen unmittelbar im klinischen Workflow bei der Erstellung hochqualitativer, richtlinienkonformer Befunde. Mehr Informationen auf www.smart-radiology.com.

Informieren Sie sich auch vom 09.-11. Mai 2018 persönlich auf dem Dt. Röntgenkongress in Leipzig, Halle 2, Stand C21.

Über die i-SOLUTIONS Health GmbH

Die i-SOLUTIONS Health GmbH betreut mit 250 Mitarbeitern in Deutschland und 50 Jahren Erfahrung im Gesundheitssektor rund 600 Installationen in Europa. Mit ganzheitlichen IT-Konzepten aus Beratung, Software und Service für Klinik, Labor und Radiologie bietet das Unternehmen seinen Kunden ein Rundum-Sorglos-Paket aus der Hand eines Mittelständlers. www.i-solutions.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

i-SOLUTIONS Health GmbH
Am Exerzierplatz 14
68167 Mannheim
Telefon: +49 (621) 3928-0
Telefax: +49 (621) 3928-101
http://www.i-solutions.de

Ansprechpartner:
Janja Walla
Pressekontakt
Telefon: +49 (621) 3928-242
Fax: +49 (621) 3928-221
E-Mail: Janja.Walla@i-solutions.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.