Kostbare Erinnerungen vor der Alterung bewahren

Große Mengen Dias schlummern in Kisten und warten darauf, wieder ans Licht gebracht zu werden. Trotz sorgfältiger Lagerung können die wertvollen Dia-Schätze altern. Im Laufe der Jahre verändert sich das Filmmaterial – Farben können verblassen. Im schlimmsten Fall treten Farbstiche auf. Mit digitalspezialist (www.digitalspezialist.shop) können ganze Dia-Archive geborgen und hochwertig digitalisiert werden – ohne, das auch nur ein Dia aus dem Magazin entnommen werden muss. Hochwertige Dia-Scans in vier unterschiedlichen Qualitätsstufen mit unterschiedlichen Zusatzleistungen – ECO-Scan bereits ab 0,08 Euro (UVP).

Trotz sorgfältiger Lagerung altern Dia-Archive

Viele Hobby-Fotografen besitzen große Mengen an Dias mit wertvollen Erinnerungen. Oftmals lagern die Dia-Schätze in Kisten auf dem Dachboden oder Keller und warten darauf, wieder ans Licht gebracht zu werden. Ambitionierte Amateurfotografen wissen, dass Dias sehr anfällig für Veränderungen durch Licht, Luftfeuchtigkeit und Temperatur sind und lagern ihre Dias mit großer Sorgfalt. Aufgrund einer chemischen Reaktion verblassen die Farben im Laufe der Jahre. Im schlimmsten Fall treten unangenehme Farbstiche auf, die man mit dem bloßen Auge erkennt. „Bei Dias in Glasrahmen können sich Schmutzpartikel auf der Glasoberfläche absetzen, die das Glas trüben oder sogar ins Innere, zwischen Glas und Diafillm, gelangen. Oftmals klebt im Laufe der Zeit die Filmschicht an diesen Stellen am Glas, sodass eine problemlose Digitalisierung schwierig wird“, betont Dr. Hans-H. Graen, Geschäftsführer der F&G Digitalspezialist GmbH.


Kostbare Erinnerungen bewahren

Gründe, Dias neues Leben einzuhauchen, gibt es viele. Mit digitalspezialist (www.digitalspezialist.shop) kann jeder Konsument seine kostbaren Erinnerungen aus der Kindheit oder Jugend in das digitale Zeitalter transferieren, mit Freunden teilen und sogar als großes Bild auf Leinwand oder Acryl anfertigen lassen. In der Vergangenheit wurden nicht nur Kleinbilddias (Format 24 x 36 mm) aufgenommen. Es gab eine Vielzahl von Sonderformaten, wie z. B. Minox, Instamatic, Pocket, Typ 127 oder 4×4 cm-Superslide und vieles mehr. Besonders Profifotografen haben mit Mittel- und Großformat-Dias gearbeitet. digitalspezialist kann fast alle Diaformate bearbeiten und davon hochwertige Scans innerhalb von 5 – 7 Werktagen anfertigen.

„Geht nicht, gibt´s nicht bei uns. Für jeden Dia-Fotografen haben die Aufnahmen einen hohen ideellen Wert. Wir möchten ihm helfen, seine kostbaren Erinnerungen zu bewahren, zu sichern und wieder nutzbar zu machen“, sagt Dr. Hans-H. Graen. Mit modernster professioneller Technik, umfassendem persönlichen Service und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis werden tausende Dias pro Tag in dem Osnabrücker Labor in das digitale Zeitalter transferiert. Dabei wird die in einem Dia-Magazin angelieferte Reihenfolge exakt eingehalten und der Kunde bekommt seine Dias wieder im Magazin ausgeliefert. So bleiben die wertvollen Dias beim Transport optimal geschützt. Diskretion, Datensicherheit und kurze Lieferzeiten sind selbstverständlich.

Dia-Scans in vier verschiedenen Qualitätsstufen

digitalspezialist kennt die verschiedenen Anforderungen von ambitionierten Hobbyfotografen und professionellen Anwendern und bietet daher vier verschiedene Qualitätsstufen mit unterschiedlichen Inklusivleistungen an: ECO- (3.000 dpi), PREMIUM- (4.500 dpi), PREMIUMPlus- (4.500 dpi) und PROFI-Qualität (5.100 dpi). Die Unterscheidung der Angebote liegt generell in der Auflösung und den angebotenen Servicepaketen. Hohe Farbtreue sowie eine mehrstufige Bildoptimierung sind für das Team von digitalspezialist selbstverständlich. Entfernung von Farbstichen, Auffrischung der Farben, Reinigung der Dias, Neurahmung und vieles mehr kann auf Wunsch zusätzlich bestellt werden.

ECO-Scan bereits ab 0,08 Euro (UVP)

„Ein ECO-Scan in einer Auflösung von 3.000 dpi wird bereits mit Mehrfachscans ausgeführt um den Dynamikumfang zu erhöhen und ist mit einer mehrstufigen Bildoptimierung im JPEG-Format bereits ab 0,08 Euro (UVP) möglich“, betont Dr. Hans-H. Graen. Neben einem professionellen Service ist volle Kostentransparenz für den Kunden oberste Firmenphilosophie. Schon beim Festlegen der gewünschten Digitalisierungs- und Zusatzleistungen auf der Homepage sieht der Kunde den Preis.

Zusatzleistungen individuell wählbar

Das Konzept, viele Serviceleistungen als Zusatzleistungen anzubieten, ermöglicht einen hohen Grad an Individualisierung, so dass der Kunde die für seinen Bedarf richtigen Leistungen auswählen kann und ein optimales Ergebnis, dass seinen persönlichen Erwartungen entspricht, möglich ist. „Der Kunde entscheidet selbst, welche Leistungen wir in seinem Auftrag ausführen und welche nicht“, so Dr. Hans-H. Graen. Speziell im Profi-Bereich ist die Individualisierung sehr wichtig. Profis wollen in der Regel nicht, dass mit Hilfe von Bildbearbeitungssoftware ihre Dias bzw. Bilder in irgendeiner Form bearbeitet und so verändert werden.

Ziel bei der Digitalisierung ist eine möglichst genaue und farbtreue Wiedergabe der Durchlichtvorlage. Erst wenn der Kunde eine Bildoptimierung bestellt, wird sie im Profibereich ausgeführt. Das ist bei der PREMIUM-Qualität anders. Hier ist das Basisservicepaket so ausgelegt, dass Mehrfachscans, eine Bildoptimierung, der Randbeschnitt und vieles mehr bereits im Grundpreis enthalten ist. Dennoch werden eine Vielzahl von Serviceleistungen angeboten, die dem Kunden viele Möglichkeiten bieten, das Servicepaket an seine Erfordernisse anzupassen. 

Das PROFI-Paket bietet neben einer höheren Auflösung von 5.100 ppi/dpi noch mehr zubuchbare Einzelleistungen. Das PREMIUMPlus-Paket beinhaltet alle Serviceleistungen, die ein typischer Diaauftrag benötigt, so dass sich der Kunde um gar nichts mehr kümmern muss und sicher sein kann, hochwertige Scanergebnisse zu bekommen. Die ECO-Qualität bietet einen sehr preiswerten Qualitätsscan, der allerdings sorgfältig durch den Kunden vorbereitet werden muss. Die zubuchbaren Optionen sind eingeschränkt.

Anlieferung im Dia-Magazin

Unsere Dias bewahren wir oftmals in Dia-Magazinen auf. Um die Dias digitalisieren zu lassen, kann der Konsument seine Magazine so einschicken, wie er sie für die letzte Diavorführung vorbereitet hat. digitalspezialist nimmt alle gängigen Magazine, die in den meisten Diaprojektoren verwendet werden, an. Standard-, CS- oder LKM-Magazine können problemlos verarbeitet werden. Andere Magazintypen erfordern einen Sortierzuschlag, um verarbeitet zu werden. Nach dem Scannen der Dias bekommt der Konsument seine Dias im Magazin zurück. Die Bilddateien werden in der exakten Reihenfolge, wie im Magazin, als JPEG- bzw. TIFF-Daten auf einem Speichermedium (DVD, Archiv-DVD, Festplatte oder USB-Stick) gebrannt. Auf Wunsch können auch einzelne Dia-Magazine mit Titel in die Dateistruktur des Datenträgers übernommen werden. Es stehen eine Vielzahl weiterer Zusatzleistungen zur Auswahl.  

Modernste Technik

In dem 800 qm großen Digital-Labor arbeiten die mehr als 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Dr. Hans-H. Graen mit modernster Technik. Das eingeschickte Dia-Material wird mit hochwertigen optischen Komponenten direkt und schonend abgetastet. Die eingesetzten Programme für Anlagensteuerung und Bildoptimierung sind zum großen Teil Eigenentwicklungen. digitalspezialist legt besonderen Wert darauf, dass der gesamte Workflow vom TÜV Rheinland zertifiziert ist. Das bedeutet, dass alle Arbeitsabläufe erprobt, dokumentiert, standardisiert und wiederholbar sind. Das garantiert eine gleichbleibend hohe Qualität. Darüber hinaus gehört eine ständige Qualitätskontrolle, eine Weiterentwicklung der Abläufe sowie eine jährliche Revision durch den TÜV Rheinland dazu.

Über die F&G Digitalspezialist GmbH

Vor über zehn Jahren gründeten Hans Frömbling und Dr. Hans-H. Graen in Osnabrück die F&G Digitalspezialist GmbH (www.digitalspezialist.shop) und entwickelten das Unternehmen zu einem der führenden Labore zur Digitalisierung von analogen Film- und Fotomaterialien. "Erinnerungen bewahren" lautet das Motto der Firmengründer. Neben der Digitalisierung von Schmalfilmen, Videokassetten, Dias, Negativen, Fotos und analogen Fotoalben umfasst das Dienstleistungsangebot auch die Digitalisierung von Röntgenbildern für industrielle und medizinische Anwendungen, die Erstellung von DVD-Kleinserien sowie die Datenrettung, d. h. die Wiederherstellung digitaler Daten von defekten Datenträgern. digitalspezialist bietet vom TÜV Rheinland zertifizierte Produkte an. 2017 konnte das Unternehmen mit 30 Mitarbeitern einen Umsatz von über 1,5 Mio. Euro erzielen. Vom Kundenportal Proven Expert wurde digitalspezialist zum 3. Mal in Folge zum Top-Dienstleister ausgezeichnet. 97 % der Kunden empfehlen digitalspezialist weiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

F&G Digitalspezialist GmbH
Sutthauser Str. 76
49080 Osnabrück
Telefon: +49 (541) 202817-0
Telefax: +49 (541) 202817-22
http://www.digitalspezialist.shop

Ansprechpartner:
Dr. Hans-H. Graen
CEO
Telefon: +49 (541) 202817-0
Fax: +49 (541) 201817-22
E-Mail: presse@digitalspezialist.de
Hella Hahm
Hahm Kommunikation
Telefon: +49 (421) 809377-22
Fax: +49 (421) 809377-23
E-Mail: hella.hahm@hahm-kommunikation.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.