BIM-Taskforce von eCl@ss: AmpereSoft treibt Standardisierung voran

Die Bonner AmpereSoft GmbH, Anbieter eines integrierten Lösungsportfolios im Bereich CAE (Computer Aided Engineering), ist Teil einer neuen Kooperation zwischen der Standardisierungsorganisationen eCl@ss e.V. und der buildingSMART International. Ziel der gemeinsamen Bemühungen ist es, Standards für das Building Information Modeling (BIM) zu etablieren, um spezialisierten Akteuren die Möglichkeit zu geben, die gemeinsame Modellierung von Gebäuden zu optimieren und somit Reibungsverluste bei Planung und Umsetzung zu minimieren.

„Wir engagieren uns seit Jahren als Teil des eCl@ss e.V. aktiv für  branchenübergreifende und herstellerunabhängige Standards für Produktdaten“, sagt AmpereSoft-Geschäftsführer Stefan Mülhens. Die neue Kooperation mit buildingSMART International sei ein weiterer entscheidender Schritt auf diesem Weg. „Wir kommen unserem Ziel näher, die gesamten Potenziale der Gebäudeautomation abzurufen.“

Auf Basis der gemeinsamen Standardisierungsarbeit soll das BIM-Verfahren weiter optimiert werden. Davon werden Bauprojekte nachhaltig profitieren, da die ganzheitliche Planungsmethode die nahtlose Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure ermöglicht. So fließen beispielsweise 3D-Visualisierungen von Architekten medienbruchfrei mit den Projektentwürfen der Elektroingenieure zusammen. Dadurch entstehen Architektur und elektronische Vernetzung eines geplanten Gebäudes aus einem Guss.


Standards als Schlüssel

Der branchenübergeordnete und international normenkonforme Datenstandard eCl@ss ermöglicht die dafür nötige Klassifizierung und eindeutige Beschreibung von Produkten und Dienstleistungen. Die zugrunde liegenden Datenstrukturen, in denen von der obersten Produktkategorie bis hin zu individuellen technischen Merkmalsbeschreibungen alle Daten eines Produkts abgebildet sind, werden permanent von renommierten Expertengruppen validiert. Mehr als 3.500 Unternehmen weltweit setzen den Datenstandard bereits zur Klassifizierung und Beschreibung ihrer Produkte und Dienstleistungen ein.

Um die komplexen Anforderungen bei der Planung von großen Wohnbauten sowie Zweckgebäuden in den Datenstrukturen im Building Information Modeling abzubilden, wurde bei eCl@ss eigens eine BIM-Taskforce für die Baubranche etabliert. Führende Unternehmen aus der Baubranche wie Hager, Schneider Electric, Siemens, Strabag, Weidmüller und Würth führen ihre Kompetenzen zusammen, um offene Standards weiter voranzubringen.

Über die AmpereSoft GmbH

Die Bonner AmpereSoft GmbH ist ein IT-Spezialist für die Entwicklung von Engineering-Tools und die Pflege von Stammdaten. Das ToolSystem von AmpereSoft, ein modulares Lösungsportfolio, unterstützt Planer beim ge-samten Engineering-Prozess. Dazu zählen die Planung, Projektierung und das Detail-Engineering von Energieverteilern und Automatisierungsanlagen. Neben der Entwicklung von Engineering-Software berät AmpereSoft bei der Optimierung von Engineering-Prozessen und bei der Integration in das digita-le Umfeld beim Kunden.

Die IT-Lösungen kommen bei Anwendern in mehr als 90 Ländern in verschie-denen Branchen zum Einsatz – von der Elektrotechnik über den Maschinen- und Anlagen- sowie Schaltschrankbau bis hin zu Erneuerbaren Energien. Das 2007 gegründete Unternehmen beschäftigt 15 Mitarbeiter. AmpereSoft enga-giert sich bei der Etablierung von eCl@ss, einem offenen und fachübergrei-fenden Produktdatenstandard, sowie AutomationML, dem offenen Standard für den Austausch von vollständigen Engineering-Projektdaten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AmpereSoft GmbH
Jonas-Cahn-Str. 13
53115 Bonn
Telefon: +49 (228) 608847-0
Telefax: +49 (228) 608847-49
http://www.amperesoft.net

Ansprechpartner:
Malte Limbrock
Agentur Sputnik
Telefon: +49 (228) 304126-30
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.