billwerk unterstützt ZUGFeRD-Standard

Der europäische Subscription Management & Recurring Billing Provider billwerk unterstützt ab sofort die ZUGFeRD-Standard Spezifikation für elektronische Rechnungen. Davon profitieren vor allem billwerk-Kunden mit B2B Zielgruppenausrichtung sowie Behörden. „Unsere Firmenkunden mit B2B-Ausrichtung sowie deren Kunden haben in der Regel hohe Anforderungen an die vollautomatisierte Verarbeitung elektronischer Rechnungen“ erklärt Dr. Ricco Deutscher, CEO und Mitgründer von billwerk. „Mit der Unterstützung der ZUGFeRD-Standard Spezifikation sind unsere Kunden jetzt in der Lage den hohen Anforderungen ihrer Kunden gerecht zu werden“ ergänzt Gianni Fierro, Product Owner des billwerk-ZUGFeRD-Features.  

Nach ZUGFeRD-Standard Spezifikation erstellte elektronische Rechnung enthalten neben der bildlichen Darstellung der Rechnung im PDF/A-Format auch Inhaltsdaten im XML-Format. Damit können Forderung bei gleichzeitigem Versand der beleghaften Darstellung automatisiert verarbeitet werden.

Kunden von billwerk, die zukünftig das optionale ZUGFeRD-Feature nutzen, profitieren gleich doppelt – lassen sich mit dem Feature bei der Erstellung und Verarbeitung elektronischer Rechnungen doch signifikant weitere Kosteneinsparungs- und Effizienzpotentiale realisieren.


Mit der Unterstützung des Deutschen ZUGFeRD-Standards setzt billwerk ein weiteres Signal in Richtung Qualitäts- und Marktführerschaft in Deutschland und Europa. „Für europäische Subscription Business-Unternehmen kann nur eine europäische Subscription Management- und Recurring Billing-Lösung in Frage kommen“ so Pierre Schramm, CMO bei billwerk. „Mit der Unterstützung des ZUGFeRD-Standards unterstreichen wir unsere Selbstverpflichtung höchsten Ansprüchen zu genügen und setzten ein weiteres Signal, dass in Europa billwerk die Qualitäts-Benchmark ist“ so Dr. Deutscher weiter.

Der ZUGFeRD-Standard steht billwerk-Kunden ab sofort optional zur Verfügung. billwerk-Kunden können das Feature für ihren Account aktivieren lassen und bis zunächst Ende 1. Quartal 2019 uneingeschränkt nutzen und testen. Mit dem für Q2 2019 anvisierten Upgrade auf den ZUGFeRD-Standard 2.0 Profil-EN16931 2019 wird die Nutzung des Standards in billwerk dann kostenpflichtig sein.

Interessierte billwerk-Kunden wenden sich bitte telefonisch oder per E-Mail direkt an den billwerk-Support. Die Freischaltung des Features steht binnen weniger Stunden bereit.

Über ZUGFeRD

ZUGFeRD steht kurz für Zentraler User Guide des Forums elektronische Rechnung Deutschland und ist eine Standard-Spezifikation für das gleichnamige Format elektronischer Rechnungen. Das Format wurde vom Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) in Zusammenarbeit mit Verbänden, Ministerien und Unternehmen entwickelt. 2014 wurde die Version 1.0 der Spezifikation veröffentlicht.
Am 13.09.2017 hat das FeRD-Plenum in seiner Sitzung das EU-konforme Rechnungsformat ZUGFeRD 2.0 verabschiedet. Zuvor war das EU-konforme Format im Profil EN 16931 erarbeitet und zur öffentlichen Kommentierung bereitgestellt worden.
ZUGFeRD 2.0 (Profil EN 16931) entspricht der europäischen Norm 16931 und kann damit von allen europäischen Verwaltungen gemäß EU-Richtlinie 2014/55/EU empfangen und verarbeitet werden. Damit ist ZUGFeRD für die Digitalisierungsanforderungen der öffentlichen Hand bestens vorbereitet und ermöglicht das E-Invoicing auch im B2G-Bereich gemäß Vorgabe der Europäischen Union.
ZUGFeRD 2.0 basiert auf den aktuellsten internationalen UN/CEFACT-Standards der Vereinten Nationen.

Pflichtangaben bei der Verwendung der Fotos im Anhang.

Bild-Quellen: © billwerk GmbH 2018
1) billwerk CEO Dr. Ricco Deutscher
2) billwerk CMO Pierre Schramm
3) billwerk Produktmanager Gianni Fierro

Über die billwerk GmbH

billwerk ist eine All-in-One-Subscription Management Software und Recurring Billing-Lösung für Europäische Subscription Business-Unternehmen. Die offene Plattform automatisiert sämtliche Prozesse rund um die Vertragsverwaltung, die Rechnungsstellung sowie die Zahlungsabwicklung unter Erfüllung Europäischer Standards nach EU-DSGVO, GoBD, PCI DSS sowie ZUGFeRD und ist in das Ökosystem führender Drittanbieter integriert. billwerk verfolgt den einen REST API-First-Ansatz und hält eine Vielzahl von Ready-to-use-Integrationen zu den wichtigsten Payment Providern und anderen SaaS-Applikationen bereit.

billwerk wurde Ende 2015 von dem Physiker Dr. Ricco Deutscher und den Mitbegründern Steffen Mey, Thomas Tauber und Christian Winnerlein gegründet. Das Unternehmen unterhält Büros in Frankfurt am Main und Minsk und beschäftigt derzeit 35 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

billwerk GmbH
Mainzer Landstraße 33a
60329 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 348779920
https://billwerk.com

Ansprechpartner:
Pierre Schramm
Chief Marketing Officer
Telefon: +49 (69) 3487799-25
E-Mail: pierre@billwerk.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.