ASSA ABLOY mit digitalen Lösungen im Trend

Die Security Essen 2018 stand ganz im Zeichen der Digitalisierung und Vernetzung. Auch die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH präsentierte vom 25. bis 28. September Neuheiten aus dem digitalen Bereich. Mit zahlreichen Steuerungsmöglichkeiten via Smartphone gestaltet das Unternehmen die Zutrittskontrolle künftig noch einfacher und sicherer. Der Hersteller für Schließ- und Sicherheitslösungen rund um die Tür beweist damit erneut seine Innovationsstärke.    

Die weltweite Digitalisierung ist nicht mehr aufzuhalten. Längst sind Begriffe wie Virtuelle Cloud, Internet of Things oder Smart Home auch in der Sicherheitsbranche angelangt. Als weltweit führender Hersteller und Impulsgeber auch für digitale Schließlösungen und Sicherheitssysteme begleitet ASSA ABLOY diesen Weg schon seit vielen Jahren. Andreas Wagener, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing Deutschland bei ASSA ABLOY, erklärt: „Aus dieser Entwicklung ergibt sich ein großer Wachstumsbereich für digitale Türlösungen. Hier bauen wir auf unsere Erfahrung im Bereich Systemlösungen und wollen mit neuen Eigenentwicklungen das vorhandene Potenzial ausschöpfen.”

Die auf der Security gezeigten neuen Produkte integrieren vor allem das Smartphone in die Zutrittskontrolllösungen von ASSA ABLOY. Damit verbessert sich der Nutzerkomfort, denn der Zutritt lässt sich unkompliziert über Apps steuern und verwalten. Aufgrund der Änderungsmöglichkeiten in Echtzeit wird zudem die Sicherheit erhöht. Neu im Produktportfolio sind die SCALA Mobile Features, als Ergänzung für die Zutrittskontrolllösung SCALA. Dazu zählen die SCALA net App Access und SCALA net Mobile Access. Durch sie wird das Smartphone zum Schlüssel und die Verwaltung von Zutrittsberechtigungen ist unabhängig vom Ort möglich. Auch für die 1-Tür-Lösung SCALA solo hat ASSA ABLOY eine App entwickelt. CLIQ Go, die elektronische Variante von CLIQ, ist ebenfalls via App und Cloud steuerbar.


Bereits im Vorfeld der Security verstärkte ASSA ABLOY seine Vertriebsaktivitäten in der Sicherheitsbranche und nutzte die Messe anschließend erfolgreich als Plattform, um bestehende Kontakte zu festigen und neue zu knüpfen. Auch weiterhin wird der Hersteller besonderen Wert auf exzellente Beratung und Prozessbegleitung durch die ASSA ABLOY-Key Accounter legen.

ASSA ABLOY ist der weltweit führende Hersteller und Lieferant von Schließlösungen und Sicherheitssystemen, die den hohen Ansprüchen der Kunden an Sicherheit, Schutz und Benutzerfreundlichkeit gerecht werden. Mit 47.500 Mitarbeitern erwirtschaftet die Gruppe einen Jahresumsatz von 7,9 Milliarden Euro.

Über die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH

Die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH ist weltweit der kompetente Partner für mechanische und elektromechanische Sicherheitslösungen für Schutz, Sicherheit und Komfort im Gebäude. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt unter den traditionsreichen Marken IKON, effeff, KESO, ASSA und Yale qualitativ hochwertige Produkte und vielseitige Systeme für den privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH
Bildstockstraße 20
72458 Albstadt
Telefon: +49 (7431) 123-0
Telefax: +49 (7431) 123-240
http://www.assaabloy.de

Ansprechpartner:
Markus Busch
ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH
Telefon: +49 (30) 8106-2454
Fax: +49 (30) 8106-2382
E-Mail: markus.busch@assaabloy.de
Annette Rauhaus
RUESS PUBLIC B GMBH
Telefon: +49 (711) 1644669
Fax: +49 (711) 1644611
E-Mail: ETTE.RAUHAUS@RUESS-GROUP.COM
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.