Der einzige stolze Sieger, der nicht strahlt

Verbraucher entscheiden preis-, umwelt- und gesundheitsbewusst. Deshalb sind Schnurlostelefone von Gigaset besonders stromsparend, strahlen nicht im Standby-Betrieb und kosten dabei genau so viel wie normale Telefone. Möglich macht das die ECO DECT Technologie, mit der Gigaset alle neuen Telefone ausstattet. Die Kunden schätzen das: Gigaset ist mit seinen Schnurlostelefonen nach wie vor unangefochtener Marktführer in Europa.

Die meisten Menschen interessieren sich nicht für die Technik, die in Produkten steckt. Doch erst die Technik ermöglicht Funktionen, die den Menschen das Leben ein wenig erleichtern. Seit
25 Jahren setzt Gigaset auf den DECT Standard, der störungsfreie Gespräche in perfekter Qualität auch mit schnurlosen Telefonen möglich macht. Seitdem arbeitet das Unternehmen an Lösungen, die die Produkte noch besser machen. Bereits 2007 führte Gigaset ECO DECT ein. Geräte mit diesem Label reduzieren ihre Sendeleistung je nach Situation und haben ein besonders sparsames Netzteil.

ECO-Modus: 20 Prozent Sendeleistung reichen aus
Der DECT-Standard sieht eine Reichweite in Räumen von 50 Metern und im Freien von 300 Metern vor. In den meisten Fällen ist so viel aber gar nicht nötig. Wird der ECO-Modus im Menü des Mobilteils eingeschaltet, reduziert sich die Sendeleistung der Basisstation und des Mobilteils auf 20 Prozent. Die Reichweite halbiert sich dadurch – das ist für die meisten Wohnsituationen völlig ausreichend. Die Vorteile: weniger Strahlung, weniger Stromverbrauch und doch dieselbe astreine Gesprächsqualität.


ECO-Modus Plus: Es geht auch ganz ohne
Im ECO-Modus Plus wird die Funkverbindung zwischen Mobilteil und Basisstation im Standby sogar komplett abgeschaltet. Beide Geräte wechseln in den sogenannten Beobachtungszustand. Sie warten auf ein Ereignis, um aus dem Ruhezustand wieder eine aktive Verbindung aufzunehmen: Geht ein Anruf ein, aktiviert die Basis den Sendebetrieb, das Mobilteil synchronisiert sich mit der Basis, klingelt und zeigt den Namen des Anrufers an. Umgekehrt aktiviert das Mobilteil durch einen Tastendruck die Basis. Das dauert weniger als eine Sekunde und der Nutzer bekommt davon nichts mit. Basis und Mobilteil senden also nur dann, wenn tatsächlich telefoniert wird. 

Je näher, desto weniger
Ob ECO-Modus oder aktivierter ECO-Modus Plus – alle Mobilteile reduzieren zusätzlich die Sendeleistung automatisch in Abhängigkeit von der Entfernung zur Basis: 15 Prozent reichen bei einer Entfernung von acht Metern beispielsweise aus. Dadurch verlängert sich die Standby-Zeit der Mobilteile deutlich. Die sparsamen Netzteile der ECO DECT Telefone von Gigaset senken den Stromverbrauch außerdem um 60 Prozent.

Alle Schnurlostelefone von Gigaset sind mit der ECO DECT Technologie ausgestattet – vom kostengünstigen Gigaset A415 für 29,99 Euro (UVP) bis zum Flaggschiff Gigaset SL910 mit
Full-Touch-Display für 149,99 Euro (UVP).

Über die Gigaset Communications GmbH

Gigaset ist ein international agierendes Unternehmen im Bereich der Kommunikationstechnologie. Die Gesellschaft ist Europas Marktführer bei DECT-Telefonen und rangiert entsprechender Weise auch international mit etwa 850 Mitarbeitern und Vertriebsaktivitäten in circa 70 Ländern an führender Stelle. Die Geschäftsaktivitäten beinhalten neben DECT-Telefonen auch ein umfangreiches Smartphone Portfolio, Cloud-basierte Smart Home Sicherheitslösungen sowie Geschäftstelefonie-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Gigaset Communications GmbH
Bernhard-Wicki-Str. 5
80636 München
Telefon: +49 (89) 444456866
Telefax: +49 (89) 444456933
http://gigaset.com

Ansprechpartner:
Raphael Dörr
Senior Vice President Corporate Communications & Investor Relations
Telefon: +49 (89) 444-456602
E-Mail: raphael.doerr@gigaset.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.