MIFCOM Streambox und Streammaster: Davon träumt jeder Profi-Streamer

München, den 25.04.2019: Mit den beiden High-End-Serien Streambox und Streammaster präsentiert MIFCOM die perfekte Basis für professionelle Twitch- und YouTube-Streamer. Der Streammaster vereint dabei sogar zwei separat voneinander laufende Systeme in einem Gehäuse und macht damit einen dezidierten Streaming-Rechner obsolet. Die Streambox wiederum deckt mit ihrer vielfältigen Auswahl an unterschiedlichen Konfigurationen die Bedürfnisse von Streaming-Neulingen, erfahrenen Anwendern sowie professionellen Video- und Streaming-Studios gleichermaßen ab. Wie von MIFCOM gewohnt, können beide Serien individuell den eigenen Wünschen und Anforderungen entsprechend angepasst werden.

Streaming hat sich über die letzten Jahre zu einer der beliebtesten Unterhaltungsformen entwickelt. Zuschauer können dank Echtzeit-Chat, Donations und Voice-Messages sogar aktiv an dem Geschehen teilhaben. Für das perfekte Streaming-Erlebnis bietet MIFCOM nun die beiden Serien Steambox und Streammaster an, die Influencern und denen die es werden wollen ermöglichen, ihre Live-Übertragungen zuverlässig und platzsparend in hoher Qualität zu realisieren.

Um die optimale Konfiguration auszuarbeiten, hat die MIFCOM eine Vielzahl an Kundenfeedback ausgewertet sowie die Anforderungen evaluiert, die professionelle Streamer an ihre Systeme stellen. Mit dem Streammaster und der Streambox trifft MIFCOM den Nerv der Zeit und bedient vollumfänglich eine wachsende Zielgruppe.


„Die Anforderungen an Streamer sind heutzutage enorm hoch. Sowohl durch den Konkurrenzdruck, als auch die gestiegenen Erwartungen der Zuschauer müssen Livestreams sowohl mit ihrem Unterhaltungsfaktor als auch mit Qualität überzeugen. Die Streambox und der Streammaster ist das perfekte Werkzeug für alle, die weder Zeit noch Möglichkeiten haben, einen Streaming-Rechner, geschweige denn ein wassergekühltes System aufzubauen“, erklärt Florian Lechner, Produktmanager des Streammasters.

MIFCOM geht noch einen Schritt weiter und liefert die Systeme der beiden Serien bereits mit installiertem OBS sowie vorkonfiguriert aus. Damit heißt es nur noch – auspacken und loslegen!

Streambox:  Schallgedämmtes Streaming
Die Streambox gibt es wahlweise mit Intel- oder AMD-CPU, wobei aus einer breiten, Hersteller-spezifischen Produktpalette gewählt werden kann. Während der AMD Ryzen 5 2600 den Einstieg darstellt, ist der AMD Ryzen 7 2700X das aktuelle Sockel AM4 Top-Modell. Bei Intel reicht die Prozessorauswahl vom Core i5-9400F bis hin zu einem Intel Core i9-9980XE mit 18 Rechenkernen. Um die Wärme effektiv abzuführen und dabei einen flüsterleisen Betrieb zu ermöglichen, setzt MIFCOM auf ausgewählte Silent-Kühlkomponenten von bequiet! sowie anderen Herstellern.

Der geringe Arbeitsgeräuschpegel ist ein entscheidender Faktor, der bei der Ausarbeitung der Serie berücksichtigt wurde. Zum einen führt MIFCOM eine feine Abstimmung der Drehgeschwindigkeit bei allen verfügbaren Lüftern per BIOS/EFI an. Zum anderen werden standardmäßig schallgedämmte Gehäuse verwenden, mit denen eine maximale Leistung bei minimaler Lautstärke – auch für das feinjustierte Mikrofon – angeboten werden kann.

Und auch bei der Grafikkarte wurde auf eine geringe Geräuschentwicklung geachtet. So hat MIFCOM die GPU-Modelle ausgewählt, die für ihre Laufruhe bekannt sind. Als Grafikkarten kommen bewusst Produkte aus der NVIDIA RTX-Familie zum Einsatz, da diese ein verbessertes Live-Streaming per OBS dank Tensor-Core-Unterstützung ermöglichen und weltweit zu den derzeit schnellsten GPUs zählen. Lags und Ruckler gehören damit der Vergangenheit an, sowohl der Streamer als auch die Zuschauer genießen das Gameplay in höchster Qualität.

Streammaster: Der Traum von Profi-Streamern
Noch funktionsreicher ist der Streammaster, der zwei Systeme in einem Gehäuse vereint und so mehr Kontrolle und Möglichkeiten für den professionellen Streamer bietet. Beim Gehäuse setzt MIFCOM auf den ultimativen Super-Tower, das Corsair Obsidian 1000D. In diesem finden auch zwei NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti, die über einen ASUS ROG NVlink die Grafiklast teilen, ihren Platz. Beim Prozessor wird standardgemäß der Intel Core i9-9900X mit zehn Rechenkernen angeboten, im Konfigurator können aber auch Modelle bis hin zu einem Intel Core i9-9980XE ausgewählt werden.

Die hochwertige Wasserkühlung von EKWB ist, mit ihren dicken 16mm OD HardTubes, ein wahrer Augenschmaus und führt die Abwärme von Grafikkarten und Prozessor an die drei Wärmetauscher ab. MIFCOM verbaut zwei EK-CoolStream SE 480 Radiatoren sowie einen CE 280 Radiator. Also eine Kühlleistung von über 1.2 Kilowatt und damit ausreichend viel Übertaktungspotential!

Das Capture-System wird von einem Intel Core i7-9700K angetrieben und verfügt über 16GB Corsair Vengeance RGB Pro Arbeitsspeicher. Alle Komponenten sind auf einem ASUS ROG Strix Z390-I im mini-ITX-Format untergebracht, auch die Elgato 4K60 Pro Capture Card, die sich für die Aufnahme externer Inhalte verantwortlich zeigt. Per OBS können Spielszenen von dem SLI-Hauptsystem, oder auch von einer Sony PlayStation, Microsoft Xbox oder der Nintendo Switch ohne Verzögerung erstellt und gestreamt werden. Das ermöglicht dem Influencer, sich voll und ganz auf das Gameplay zu konzentrieren. Die Verwendung eines zweiten Systems für das Capturing und Streaming stellt heutzutage in Hinsicht auf eine saubere Last-Trennung die beste, wenngleich auch die kostspieligste Option dar. Dank der Vorteile, die durch ein solches Setup geboten werden, wird sie von vielen Profi-Streamern genutzt und geschätzt.

Die neue Streammaster Serie verfügt dank ihrer Leistungsreserven über eine hohe Skalierbarkeit und ist damit ein treuer Begleiter, selbst bei einer rapide wachsenden Zuschauerzahl sowie Leistungsanforderung durch neue Spieletitel. In naher Zukunft wird die Streammaster Serie um weitere Modelle erweitert.

Feedback kam von Streamern
MIFCOM hat bereits in der Vergangenheit mit einer Vielzahl an Streamern und Stream-Studios zusammengearbeitet, wobei MontanaBlack und TakeTV zu den derzeit wohl bekanntesten Namen gehören. Sowohl kleinere YouTuber und Twitcher, als auch die Community haben mehrfach den Wunsch geäußert, auf das Streaming abgestimmte Systeme beziehen zu können. Diesem Wunsch kommt MIFCOM mit den beiden Produktserien Streambox und Streammaster vollumfänglich nach.

In Zusammenarbeit mit CORSAIR bietet MIFCOM optionales Streaming-Zubehör zu Sonderpreisen im Konfigurator an. Darunter das Elgato Stream Deck – ein Bedienpult mit 15 separat belegbaren Tasten. Sowie das Elgato Cam Link, mit der das Bewegbild herkömmlicher DSLR-Fotoapparate aufgezeichnet werden kann. Damit erhalten Streamer bei MIFCOM das vollumfängliche Paket mit allen essentiellen Komponenten aus einer Hand.

Vollumfassender Support
Die hohe Individualisierbarkeit der Steambox und des Streammasters sind eines der konkurrenzlosen Alleinstellungsmerkmale, die MIFCOM seit Jahren auszeichnen. Gehäuse, Prozessor, Grafikkarte und Motherboard können frei gewählt werden. Gleiches gilt für den Daten- sowie Arbeitsspeicher, ebenso das Netzteil. Die eigens entwickelte Echtzeit-Kompatibilitätsprüfung umfasst über 50 Prüfkriterien und nimmt dabei unerfahrene Anwender an die Hand, indem Konflikte bei der Auswahl der Hardware aufgezeigt werden. Fehler beim Bestellvorgang sind damit von Anfang an ausgeschlossen! Zusätzlich können Interessenten mit MIFCOM telefonisch in den persönlichen Kontakt treten und eine umfassende Beratung vor und während des Bestellvorgangs genießen.

Alle Systeme werden in eigens entwickelten Spezial-Verpackungen geliefert und stellen sicher, dass selbst die wassergekühlte Streammaster-Ausführung ohne Beschädigungen beim Kunden ankommen. Wassergekühlte Systeme werden stets auf Paletten verschickt. Das dreistufige Qualitätsmanagement wiederum prüft jeden PC ausgiebig, um sicherzustellen, dass sowohl Hardware als auch Software perfekt funktionsfähig, aktuell und aufeinander abgestimmt sind.

Standardgemäß bietet MIFCOM eine 3-jährige Garantie inklusive Pickup- & Return-Service an, in dessen Rahmen eine nicht ordnungsgemäß funktionierende Konfiguration direkt beim Kunden abholt wird. Die RMA-Abteilung im Münchner Osten geht Fehlern akribisch auf den Grund und zeigt sich für eine schnelle und nachhaltige Lösung zuständig. Dank dreijähriger Garantielaufzeit erhalten sowohl Endverbraucher als auch Geschäftskunden bei Defekten der Hardware innerhalb weniger Tage einen Austausch und somit ein funktionsfähiges System. Der lebenslange Support für bestehende Kunden geht sogar über die Garantielaufzeit der Komponenten hinaus und unterstützt Kunden bei technischen Anliegen aller Art. Ist ein Kunde doch einmal mit seinem MIFCOM-System unzufrieden, kann er dieses innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen zurückgeben.

Über die MIFCOM GmbH

MIFCOM, seit 2005 als Einzelunternehmen auf dem Markt präsent, wurde 2008 zu einer GmbH umfirmiert und zählt heute zu den führenden Anbietern leistungsstarker, individueller und zuverlässiger PCs, Notebooks und Workstations. Damit richtet sich das breite Angebot sowohl an Gamer und anspruchsvolle Nutzer, als auch an professionelle Anwender aus dem B2B und Enterpreise-Segment. Die Kernkompetenz des Münchner Unternehmens liegt in der Entwicklung von "State of the Art"-Computersystemen, die nach Kundenwunsch zusammengestellt werden. Die fast 15-jährige Expertise umfasst auch die Umsetzung spezieller Kühllösungen zur Steigerung der Gesamtleistung bei gleichbleibender Langlebigkeit. Ein hohes Maß an Flexibilität, bedingungslose Kundenorientierung und ein makelloser Service werden sowohl von Endverbrauchern als auch Business- und Enterprise-Kunden geschätzt. MIFCOM-Produkte wurden vielfach von der Fachpresse ausgezeichnet und durch unzählige positive Kundenbewertungen in ihrer branchenweit maßstabsetzenden Qualität, Leistung und Zuverlässigkeit bestätigt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MIFCOM GmbH
Neumarkter Straße 34
81673 München
Telefon: +49 (89) 66077989-0
Telefax: +49 (89) 66077989-10
http://www.mifcom.de

Ansprechpartner:
Jakob Ginzburg
Public Relations
Telefon: +49 (8063) 9739-597
E-Mail: mifcom@gotit.tm
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.