Echtzeit-KPIs mit ASM Performance Monitor

ASM SMT Solutions unterstreicht mit der Software ASM Performance Monitor 2.0 erneut seine Führung in der durchgängigen Integration und Vernetzung der smarten Elektronikfertigung. Mit der neuentwickelten Factory Monitoring Lösung verschafft ASM seinen Kunden Echtzeit-Transparenz über ihre Smart SMT Factory und ermittelt so die valide Informationsbasis, um Produktivität, Qualität und Liefertermintreue weiter zu optimieren. Dafür erfasst die Software Maschinendaten in Echtzeit, ermittelt auf dieser Basis verschiedene KPIs (Key Performance Indicator) und erlaubt deren Detailanalyse (Drilldown). Den Kunden stehen in allen Bereichen der Fertigung oder auch standortunabhängig und auf mobilen Endgeräten rollen- bzw. aufgabenspezifische Ansichten zur Verfügung. Die Factory Console bietet Standort- oder Fertigungsleitern eine schnelle Übersicht, während Machine Console und Line Console detailliertere KPI-Informationen für Prozessingenieure und Operator visualisieren. Neben der Echtzeitansicht können automatisiert Reports und Langzeitanalysen aus verschiedenen Perspektiven erstellt werden. Zudem lassen sich über Notification-Funktionen Schwellwerte für Ziele und Alarme festlegen, die bei Abweichungen eine automatisierte Benachrichtigung und Eskalation auslösen.

Echtzeit-KPIs, Drilldown-Funktionalitäten, verfügbar auf Mobilgeräten, rollenspezifische Ansichten, automatisierte Reports und Alerts – mit ASM Performance Monitor 2.0 stellt Technologieführer ASM eine weitere leistungsstarke Komponente für das moderne Factory Monitoring bereit. Die neue ASM-Software integriert sich nahtlos in die bestehende ASM Software- und Maschinenlandschaft, erfasst Maschinendaten in Echtzeit und errechnet aus diesen sechs zentrale KPIs. Die KPIs sind: Utilization (Auslastung), OEE (Overall Equipment Efficiency nach SEMI-Standard), OEE Benchmark (OEE auf die theoretische Bestückleistung von Maschine/Linie bezogen), Component Waste Rate/Costs (Abwurfrate bzw. Kosten der abgeworfenen Bauteile), Changeover Time (Zeiten für Produkt- und Rüstwechsel) und Yield (Qualitätskennzahl nach Berechnung durch Post-Reflow-AOI).

Per Mausklick kann zusätzlich zum KPI-Überblick in einem Drilldown auf Trenddaten und Detailsichten einzelner Linienkomponenten zugegriffen werden. So lassen sich schnell die Ursachen für Abweichungen von Zielgrößen erkennen und Gegenmaßnahmen ergreifen.


Rollen- und aufgabenspezifische Ansichten

ASM Performance Monitor 2.0 stellt den verschiedenen Anwendern in der Elektronikfertigung jeweils aufgabenspezifische Ansichten bereit – auch standortunabhängig und im Browser von Mobilgeräten. Während die Factory Console den Produktions- und Standortleitern die KPIs für die gesamten Fertigung bis hinunter auf die einzelne Linie berechnet, bieten Ansichten wie Machine Console und Line Console den Prozessingenieuren und Maschinenbedienern detailliertere Ansichten und Analysemöglichkeiten wie Output, den Fortschritt bei einzelnen Aufträgen etc.

Um bei KPI-Abweichungen schnell Gegenmaßnahmen ergreifen zu können, verfügt die neue Factory Monitoring Lösung über eigene Notification-Funktionen: Es können Schwellwerte definiert werden, bei deren Über- oder Unterschreiten automatisiert Nachrichten für eine Eskalation an eine für jeden KPI differenzierbare Gruppe von Verantwortlichen versandt werden. Der regelmäßige Versand von Standard-Reports kann ebenso automatisiert werden. Daten aus bis zu 24 Monate zurückliegenden Zeiträumen lassen sich analysieren bzw. visualisieren und über eine Logbuch-Funktion werden die Gründe für Linienstillstände erfasst.

Ohne Transparenz keine echte Kontrolle und Steuerung

„Wir wollen mit integrierten Lösungen die Smart SMT Factory realisieren. Um die steigenden Anforderungen in puncto Produktivität oder Termintreue erfüllen zu können, braucht es heute jederzeit Transparenz über das aktuelle Geschehen in der Elektronikfertigung. Unsere neue Factory Monitoring Lösung stellt KPIs in Echtzeit zur Verfügung, die in Fertigungen bisher nur aufwändig und zeitverzögert bereitgestellt werden konnten – auch standortunabhängig, auch im Browser von Mobilgeräten. Dank unterschiedlicher Ansichten sieht jeder das, was für seine Arbeit und Aufgaben entscheidend ist. Auch das zeitraubende Erstellen und Verteilen von Reports läuft komplett automatisiert“, erläutert Theresa Gerhäuser, SMT Solutions Manager bei ASM, die Stärken der neuen Factory Monitoring Lösung.

Über das Geschäftssegment SMT Solutions der ASM Pacific Technology

Der Auftrag des Geschäftssegment SMT Solutions im Konzern ASM Pacific Technology (ASMPT) ist der Support, die Implementierung und die Realisierung der SMT Smart Factory bei Elektronikfertigern weltweit.
ASM Lösungen wie die SIPLACE Placement Systems und die DEK Printing Solutions unterstützen auf Linien- und Fabrikebene mit Hardware, Software und Services die Vernetzung, Optimierung und Automatisierung von zentralen Workflows und erlauben Elektronikfertigern somit den schrittweisen Übergang zur Smart SMT Factory mit dramatischen Verbesserungen bei Kennzahlen/KPIs für Produktivität, Flexibilität und Qualität.
Zentrales Strategieelement bei ASM ist die enge Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern. So initiierte ASM das SMT Smart Network als globales Kompetenznetzwerk für den aktiven Erfahrungsaustausch von Smart Champions. ASM ist Mitgründer des Joint Venture ADAMOS zur Entwicklung einer IIoT-Plattform für produzierende Unternehmen und etabliert gemeinsam mit anderen SMT-Herstellern den offenen Standard HERMES als SMEMA-Nachfolger für die M2M-Kommunikation in SMT-Linien.

Mehr Informationen zu ASM finden Sie auf www.asm-smt.com.

Über ASM Pacific Technology Limited

ASMPT (HKEX stock code: 0522) mit Hauptsitz in Singapur bietet als globaler Technologie- und Marktführer führende Lösungen und Materialien für die Halbleiter-Montage- und Verpackungsindustrie. Die SMT-Lösungen werden in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt, darunter Elektronik, Mobilkommunikation, Automobilindustrie, Industrie und LED. Die kontinuierlichen Investitionen des Unternehmens in Forschung und Entwicklung tragen dazu bei, seinen Kunden innovative und kosteneffiziente Lösungen und Systeme anzubieten, mit denen sie eine höhere Produktivität, höhere Zuverlässigkeit und verbesserte Qualität erreichen können.

Mehr Informationen zu ASMPT finden Sie auf www.asmpacific.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASM Assembly Systems GmbH & Co. KG
Rupert-Mayer-Str. 44
81379 München
Telefon: +49 89 20800-26439
https://www.asm-smt.com

Ansprechpartner:
Daniela Strohmaier
HighTech communications GmbH
Telefon: +49 (89) 500778-23
E-Mail: d.strohmaier@htcm.de
Susanne Oswald
Marketing / Communication Global
Telefon: +49 (89) 20800-26439
E-Mail: susanne.oswald@asmpt.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel