Schnittstelle zur Abfrage von Kraftstoffpreisen

Das neueste Produkt der Karlsruher DDS Digital Data Services GmbH ist die „DDS Fuel Price API“ – eine Schnittstelle mit der sich aus dem eigenen System heraus auf Tankstelleninformationen zugreifen lässt. Diese Echtzeitangaben zu Kraftstoffpreisen ermöglichen Transport- und Logistikunternehmen optimale Planungen ihres Tankverhaltens in ganz Europa – und ersparen so bares Geld.

Bis zu 17 Mal am Tag ändern sich an Deutschlands Tankstellen die Kraftstoffpreise, wie Marktanalysen (https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Benzinpreise-Guenstiger-tanken-per-App,benzinpreise174.html) gezeigt haben. Auch in anderen Ländern gibt es diese Schwankungen an den Zapfsäulen, und vor allem Unternehmen der Transport- und Logistikbranche brauchen intelligente Auskunftssysteme, um ihr Tankverhalten optimal planen zu können. Die DDS Digital Data Services GmbH aus Karlsruhe hat dafür seit Neuestem eine passgenaue Lösung im Portfolio und erweitert damit sein Spektrum an angebotenen Serviceleistungen um ein einzigartiges und äußerst nützliches Tool: die DDS Fuel Price API. Diese von DDS entwickelte Schnittstelle ermöglicht den direkten Zugriff auf die zentrale Datenbank des Partnerunternehmens OPISNAVX (Teil der OPIS von IHS Markit) und lässt sich in bestehende Systeme, wie eine Transport Management Software (TMS), Dispositionssysteme oder Routenplaner, integrieren. Die Daten sind europaweit verfügbar.

So zeigt die DDS Fuel Price API beispielsweise, in welchem Land man am günstigsten tankt, ob es sich wirklich lohnt, an der nächsten Tankstelle anzuhalten, oder ob es besser ist, noch ein paar Kilometer weiterzufahren. „Diese API bietet Logistikern die Möglichkeit, vollautomatisiert den Faktor Kraftstoffpreis als eine wichtige Entscheidungsgrundlage bei der Optimierung der Tourenplanung einzubinden. Sie können zum Beispiel die vorgeschriebenen Lenkpausen mit Tankstopps koordinieren und so bares Geld sparen“, erklärt Martin Busch, DDS-Manager Professional Services, die Vorteile des neuen Angebots. „Da die Daten, auf die mit der API zugegriffen wird, in nahezu Echtzeit vorliegen, werden auch die tagesaktuellen Schwankungen der Kraftstoffpreise berücksichtigt.“ Zusätzlich lassen sich mit der API nicht nur die Preise abfragen, sondern auch weitere Informationen wie etwa die Akzeptanz von Tankkarten oder das Serviceangebot von Tankstellen. „Für Fernfahrer ist das sehr wichtig“, erläutert Martin Busch, „denn in ihren Pausen müssen sie sich mit Lebensmitteln versorgen, Wäsche waschen oder duschen. Auch diese Informationen können über die Schnittstelle abgefragt und berücksichtigt werden.“


DDS erweitert sein Daten- und Serviceangebot regelmäßig – oft in engem Austausch mit den Kunden, um schnell auf die Bedürfnisse des Marktes reagieren zu können. Die Entwicklung der DDS Fuel Price API ist dafür ein gutes Beispiel. „Wir bieten unseren Kunden aus der Transport- und Logistikbranche damit eine unverzichtbare Informationsquelle an, welche einfach in bestehende Planungssysteme integriert werden kann“, so Martin Busch.

Über die DDS digital data services GmbH

DDS Digital Data Services GmbH bietet passgenaue Geo- und sozioökonomische Daten, Software & Tools sowie eine unabhängige Beratung in allen raumbezogenen Projekten. Als einer der Pioniere der Geobranche mit mehr als 20 Jahren Markterfahrung und einer ausgeprägten Datendienstleistungskompetenz genießt das Unternehmen deutschlandweit und international einen erstklassigen Ruf als Geodatenexperte.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DDS digital data services GmbH
Stumpfstraße 1
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 9651-400
Telefax: +49 (721) 9651-419
http://www.ddsgeo.de

Ansprechpartner:
Christiane Martin
Telefon: +49 (221) 3553-208
E-Mail: dds-presseservice@wortfuchs.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel