Elec-Con-Mitarbeiter mit Manfred-Zollner-Preis ausgezeichnet

Schon bevor Andreas Federl seinen Bachelor-Abschluss in der Tasche hatte, startete er als Entwicklungsingenieur beim Passauer Unternehmen Elec-Con technology GmbH ins Berufsleben. Quasi nebenher arbeitete an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) an seinem Master. Dieses Studium hat er jetzt mit Auszeichnung abgeschlossen: Professor Peter Sperber, Präsident der Hochschule, gratulierte ihm persönlich zu seiner hervorragenden Abschlussarbeit im Fachbereich Elektrotechnik und Informatik.

Seit über 15 Jahren entwickelt die Elec-Con technology GmbH ausgeklügelte Hard- und Firmware für AC/DC- und DC/DC-Wandler, DC/DC-USV-Systeme, clevere Industriesteuerungen sowie Leistungselektronik bis 1 kVA. Entsprechend beschäftigt sich auch die Masterarbeit von Andreas Federl mit schneller Regelungstechnik und anspruchsvoller Leistungselektronik. Mit dem Titel „Digital konfigurierbares Akku-Ladesystem“ trifft sie nicht nur den Zeitgeist – sie ist eine hervorragende Basis für disziplinübergreifende Lösungen aktueller Fragestellungen sowohl im Bereich der Elektromobilität, als auch der digitalen Transformation und des IoT.

Die Idee dazu stammt von Elec-Con-Geschäftsführer Dieter Bauernfeind. Die Entwicklungsarbeit und die vielen fachlichen Diskussionen auf dem Weg zum Master fanden zum größten Teil in Passau statt.


Die Laudatio auf Andreas Federl hielt Xaver Huber, Personalvorstand der Zollner Elektronik AG als Vertreter des Stifters. Einer der ersten Gratulanten war der Professor für Angewandte Informatik, Dr. Robert Bösnecker, Betreuer der Masterarbeit auf Seiten der THD. Der frühere Abteilungsleiter in der Hardware-Entwicklung bei Siemens freute sich sichtlich über den Erfolg seines Schützlings.
„Ich hätte mir keinen besseren Professor für die Betreuung meiner Arbeit wünschen können“, ergänzte Andreas Federl, „er hatte nicht nur immer ein offenes Ohr, sondern war jederzeit bereit, Ansätze und Ideen bis ins Detail mit mir auszuloten“. Kein Wunder also, dass Professor Bösnecker in der bundesweiten Wahl „Professor des Jahres 2015“ den zweiten Platz belegte.

Parallel zu seiner Tätigkeit bei Elec-Con ist Andreas Federl wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter der Fakultät Angewandte Informatik an der THD.

Über die Elec-Con technology GmbH

Seit über 15 Jahren entwickelt Elec-Con ausgeklügelte Hard- und Firmware für AC/DC- und DC/DC-Wandler, DC/DC-USV-Systeme, clevere Industriesteuerungen sowie Leistungselektronik bis 1 kVA. Besonderes Highlight ist die eigene Fertigung für die schnelle und problemlose Umsetzung von Entwicklungsergebnissen in Prototypen und Kleinserien.

Als Entwicklungshaus schreckt das Unternehmen auch vor komplexen Embedded-Systemen nicht zurück. Neben der Entwicklung werden gerne auch vorbereitende EMV-Messungen im eigenen EMV-Labor vorgenommen sowie Kunden hinsichtlich Konformität und elektrischer Sicherheit beraten.

Ein weiterer Schwerpunkt der Passauer Elektronikspezialisten ist das Serialisieren von Baugruppen. Während sich Kunden bereits wieder auf Neuentwicklungen konzentrieren, lässt Elec-Con seine jahrzehntelange Erfahrung einfließen, optimiert Baugruppen, entwickelt Varianten, oder unterstützt beim Obsoleszenz-Management.

Elec-Con ist zertifizierter Partner von Osram OS, autorisierter Designpartner von Microchip, sowie zertifizierter Design-Services-Partner von Digi-Key.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Elec-Con technology GmbH
Alte Straße 68
94034 Passau
Telefon: +49 (851) 21371070
Telefax: +49 (851) 21371099
http://elec-con.com

Ansprechpartner:
Tom Weber
PR
Telefon: +49 (171) 42371-86
E-Mail: marketing@elec-con.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel