Von den großen und kleinen Tücken der Technik

Wie sieht das Klischee eines typischen Informatikers in Funk und Fernsehen aus? Er ist ein liebenswert verschrobener Mann mit Brille und alten Turnschuhen, der ohne Aussicht auf Erfolg seine attraktive Wohnungsnachbarin anschmachtet und sich wegen akuter Geldnot in militärische Computersysteme einhackt. So beschreibt es auch der ehemalige Informatik-Professor Reinhard Wilhelm in seinem gerade erschienenen Buch Einsichten eines Informatikers von geringem Verstande. Für sein unterhaltsames Werk hat er rund 30 Glossen aus der Zeitschrift Informatik Spektrum zusammengetragen. Die witzigen Texte beschreiben große und kleine Tücken der modernen Technik, die jeder schon einmal erlebt hat: Handys, die im Rucksack plötzlich selbständig Anrufe bei der Oma oder dem ADAC tätigen. Algorithmen, die mit Warnungen vor Vorabendsendungen, Chips und Bier nerven. Oder elektronische Kalender, die eigenmächtig Prioritäten setzen und entweder nur auf ausgewählte Termine hinweisen oder kurzerhand alles löschen.

Der Autor schildert auf humoristische Weise Begebenheiten aus dem Alltag. Etwa, wie sich die Suche nach Ladestationen für das E-Auto mit Sightseeing oder einem Stück Kuchen verbinden lässt. Oder welche Pannen es geben kann, wenn man für Übersetzungen Tools aus dem Internet verwendet. „Es ist für Fachleute und Laien immer überraschend, wie die Errungenschaften der Informatik das Leben der Menschen verbessern. Manchmal sogar in Richtungen, die wir nicht unbedingt wünschen“, sagt Reinhard Wilhelm. Die Glossen erzählen davon, wie diese Errungenschaften entstehen, weshalb sie vielleicht doch nicht so groß sind und was noch auf uns zukommt. Eine amüsante Lektüre für Informatiker und ihre gequälten Anwender.

Professor Reinhard Wilhelm war seit 1978 als Informatikprofessor an der Universität des Saarlandes tätig, wo er bis 2014 den Lehrstuhl für Programmiersprachen und Übersetzerbau innehatte. Außerdem leitete Wilhelm das Leibniz-Zentrum für Informatik (vormals Internationales Begegnungs- und Forschungszentrum für Informatik) als wissenschaftlicher Direktor.


Reinhard Wilhelm
Einsichten eines Informatikers von geringem Verstande
2020, 139 S.
Softcover € 12,99 (D) | € 13,35 (A) | sFR 14.50 (CH)
ISBN 978-3-658-28385-8
Auch als eBook verfügbar

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Abraham-Lincoln-Straße 46
65189 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 7878-0
Telefax: +49 (611) 7878-400
http://www.gabler.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel