Weissenberg für Coronakrise gerüstet

Trotz des sich auch in Deutschland weiter ausbreitenden Coronavirus bleibt der Geschäftsbetrieb der Weissenberg Group vollumfänglich aufrechterhalten. Neben umfangreichen Hygienemaßnahmen sorgt vor allem die bewährte und erprobte Remote Work Umgebung dafür, dass alle internen und externen Weissenberg-Mitarbeiter ihrer Arbeit weiterhin uneingeschränkt und ansteckungsfrei nachgehen können. Bewerbungsgespräche, Schulungen und Trainings sowie Kundengespräche und Support-Anfragen können aufgrund des hohen Digitalisierungsgrads auch ohne persönlichen Kontakt weiter durchgeführt werden.

Beim Umgang mit der Coronakrise hält sich Weissenberg strikt an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts, um Mitarbeiter, Kunden und Partner zu schützen. Schon frühzeitig wurden Hygienemaßnahmen kommuniziert und den Mitarbeitern die Arbeit im Homeoffice nahegelegt. Durch den Einsatz von Microsoft Office 365 können alle Mitarbeiter problemlos auch über räumliche Grenzen hinweg zusammenarbeiten. Über Sharepoint und Onedrive wird der Zugriff auf alle Dokumente ermöglicht. Microsoft Teams dient zur Kommunikation untereinander sowie mit Kunden und Partnern und ermöglicht das Abhalten von Meetings und Webinaren.

“Wir haben die Situation von Anfang an sehr ernst genommen. Viele Mitarbeiter haben auch sofort die Möglichkeit des Remote Work wahrgenommen. Dadurch war der persönliche Kontakt unter den Mitarbeitern von Anfang an geringer als in einem Büro normalerweise üblich. Die Gefahr einer kettenreaktionsähnlichen Ansteckung ist dementsprechend deutlich niedriger. Die langjährige Erfahrung vieler Mitarbeiter mit der Arbeit im Home Office verbunden mit dem hohen Digitalisierungsgrad unseres Unternehmens gewährleisten, dass wir unseren Kunden auch weiterhin einen reibungslosen Geschäftsbetrieb garantieren können. Gleichwohl werden wir angesichts der Dynamik der Coronakrise die aktuelle Situation und die aktuellen Fakten immer wieder neu bewerten und proaktiv die notwendigen Entscheidungen treffen, die zum Schutz unserer Mitarbeiter, Partner, Kunden und der Gesellschaft erforderlich sind“, erklärt Milad Safar, Managing Partner der Weissenberg Group.


 

Über die Weissenberg Business Consulting GmbH

Effortless Intelligence

Weissenberg Group mit Sitz in Wolfsburg wurde 2013 von Milad Safar und Marcel Graichen gegründet und beschäftigt 82 Mitarbeiter. Weissenberg Group ist der interdisziplinäre Ansprechpartner für hocheffiziente und innovative IT-Lösungen. Das Kerngeschäft der Weissenberg Group wird durch die Unternehmensbereiche Weissenberg Solutions und Weissenberg Intelligence abgedeckt.

Das Kerngeschäft von Weissenberg Intelligence bilden die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten, die sich für Unternehmen durch den Einsatz von Robotic Process Automation und Künstlicher Intelligenz ergeben. Im Zentrum steht die Automatisierung standardisierter, regelbasierter Prozesse durch Software-Roboter, um die vorhandenen Ressourcen effizienter einzusetzen und damit für die Unternehmen letztendlich einen wirtschaftlichen Mehrwert zu schaffen.

Als Schnittstelle zwischen IT- und Strategy-Consulting vereint Weissenberg Solutions das Know-how der Unternehmensgruppe im Bereich Prozessberatung, Projektmanagement und Softwareentwicklung. Individuell zugeschnittene Geschäftsprozessmanagement-Verfahren zur Analyse der relevanten Geschäftsprozesse garantieren eine effiziente Gestaltung von Arbeitsabläufen und bestehenden Prozessen im Unternehmen und sorgen so für einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Weissenberg Business Consulting GmbH
Major-Hirst-Straße 11
38442 Wolfsburg
Telefon: +49 (5361) 8973090
Telefax: +49 (3222) 6418277
http://weissenberg-solutions.de

Ansprechpartner:
Kerstin Liedtke
Head of Marketing
Telefon: +49 (5361) 897-3090
E-Mail: presse@weissenberg-solutions.de
Dr. Alffried Große
prtogo
Telefon: +49 (201) 8419594
E-Mail: ag@prtogo.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel