Adtance stellt Software Ersthelfern kostenfrei zur Verfügung

Das Coronavirus stellt nicht nur die Wirtschaft, sondern auch die Bevölkerung und speziell Ersthelfer wie die Malteser, DRK, THW, Krankenhäuser, Feuerwehr, Polizei und viele weitere vor große Herausforderungen.

Der hessische Wirtschaftsminister Herr Tarek Al-Wazir bittet Unternehmen Ihr Bestände von Atemschutzmasken, Schutzbrillen und weiter benötige Material zu prüfen und ggf. Bereitzustellen und schreibt „die Corona-Pandemie stellt unser Gesundheitssystem vor ungeahnte Herausforderungen, und gleichzeitig schneiden die zu ihrer Eindämmung getroffenen Maßnahmen tief in unseren Alltag und unser Wirtschaftsleben ein.“

Als innovatives Technologieunternehmen können wir leider keine solche Bestände oder Produktionslinie für solche anbieten, dennoch sind wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Die Sicherheit unserer Mitarbeiter ebenso wie unserer Mitmenschen ist uns wichtig, so arbeiten unsere Mitarbeiter komplett im Home-Office und auch Meetings werden Online abgehalten.


Nichtsdestotrotz möchten wir all unsere Möglichkeiten ausschöpfen um Hilfe zu leisten, sodass wir jegliche Software kostenfrei den Ersthelfern, Krankenhäusern, Polizeistationen, Feuerwehren und allen im Gesundheitssystem und öffentlichem Interesse handelten Einrichtungen in dieser schweren Phase zur Verfügung stellen.

So können Rettungsdienste mit der Workflow Software unterstützt werden, indem Sie Checklisten zur Ausrüstung des RTW an mobilen Endgeräten bearbeiten und trotz dieser anstrengenden Zeit jederzeit optimal auf die Einsätze vorbereitet sind. Weiterführend können diese auch an Ort und Stelle durch Übertragung des Kamerabildes oder Anleitungen und Hilfestellungen unterstützt und geleitet werden.

Neben unserer direkten Ansprache der örtlichen DRK, Malteser, THW und Feuerwehrstation bitten wir alle interessierten Einrichtungen sich direkt bei uns zu melden. Wir werden alle Einrichtungs- und Schulungsarbeiten übernehmen und die Personen mit allem uns Möglichem unterstützten.

Über die ADTANCE GmbH & Co. KG

Adtance ist ein schnell wachsendes, globales Software- und Infrastrukturunternehmen, das sich auf die Digitalisierung und Optimierung von After-Sales-Services spezialisiert hat.

Adtance bietet eine Vielzahl von Lösungen an, wie z.B. Adtance Support, eine führende Fernwartungslösung, die es Unternehmen ermöglicht, weltweit einen optimierten Service mit Datenbrillen und mobilen Endgeräten anzubieten. Weitere Lösungen sind zum einen Adtance Workflow, die innovative Lösung zur Abbildung von Arbeitsprozessen und Checklisten mit Hilfe von Wearables, Smartphones und Tablets oder auch die Adtance Smart Service Platform, die es Managern ermöglicht, alle Werkzeuge für den After-Sales-Service, die Sie benötigen, auf einer einzigen Plattform zu finden und zu nutzen, von der Ressourcenplanung über das Maschinenmanagement bis hin zu Lösungen für die vorbeugende Instandhaltung. Darüber hinaus bietet Adtance auch individuelle Entwicklungen in allen Bereichen der Wertschöpfungskette an.

Die Kunden kommen aus den unterschiedlichsten Branchen und Unternehmensgrößen. Die Lösungen werden von kleinen lokalen Sondermaschinenherstellern, aber auch von internationalen Automobilherstellern eingesetzt, so dass die Lösungen optimiert und bedarfsgerecht installiert werde

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ADTANCE GmbH & Co. KG
Hauptstraße Nord 55
69483 Wald-Michelbach
Telefon: +49 (6207) 939930
Telefax: +49 (6207) 9399399
https://www.adtance.com/

Ansprechpartner:
Nils Arnold
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6207) 9399332
Fax: +49 (6207) 9399399
E-Mail: n.arnold@adtance.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel