Welche Rolle kann die Vermietung von Equipment bei Problemen mit der Lieferkette eines Rechenzentrums spielen?

Angesichts der zahlreichen Berichte über Störungen und Verzögerungen bei Infrastrukturprojekten und der Lieferzeit von wichtigen Geräten sollten Betreiber und Anbieter von Rechenzentren die Vorteile der Anmietung von entscheidenden Geräten erwägen.

Dem Institute for Supply Management zufolge haben 57 % der Unternehmen längere Lieferzeiten für Tier-One-Komponenten aus China festgestellt. Im Vergleich zum Ende des Jahres 2019 waren die Lieferzeiten jetzt mehr als doppelt so lang. Da auf dem gesamten globalen Rechenzentrumsmarkt von Problemen mit den Lieferketten berichtet wird, erinnert Aggreko nun Anbieter und Betreiber von Rechenzentren daran, Mietlösungen in Betracht zu ziehen, um Beeinträchtigungen von Infrastrukturprojekten und Kühlanforderungen in dieser entscheidenden Zeit zu vermeiden.

Unternehmen rund um den Erdball nehmen jetzt wieder Konstruktions- und Wartungsarbeiten auf, wozu auch bedeutende Infrastrukturprojekte in Rechenzentren gehören. Während überall Bauarbeiten wieder in Gang kommen, wächst auch die Nachfrage nach der entsprechenden Ausrüstung und somit auch die Sorge, dass die Lieferkette möglicherweise nicht in gleicher Weise Unterstützung leisten kann, wie vor dem Lockdown vereinbart.


Ob entscheidendes Equipment für neue Rechenzentren, Kapazitäten von Testzentren oder die Beschaffung von Ersatzteilen für die Wartung bestehender Werke – durch den Umstieg auf eine temporäre Mietlösung können Werke weiter betrieben werden, während man auf Lieferungen von Komponenten und wichtigen Geräten wartet. Die Stromerzeugungs- und Kühlmietlösungen sind skalierbar und flexibel. Jegliche Leistungsanforderungen können über beliebige Zeiträume erfüllt und entsprechend angepasst werden, wenn sich die Bedürfnisse oder Zeitspannen ändern.

Wenn sich die Lieferung von Komponenten und Teilen, die für die Konstruktion oder Wartung eines Rechenzentrums erforderlich sind, in irgendeiner Weise verzögert, kann auch die Inbetriebnahme erheblich in Verzug geraten. Da Rechenzentren aktuell sehr gefragt sind, um Fernarbeit und die Speicherung medizinischer Daten zu ermöglichen, und aufgrund der steigenden Nachfrage nach neuen Infrastrukturen zur Umsetzung aufkommender Technologien wie 5G sind Ausfälle und Verzögerungen schlichtweg keine Option.

"Durch Mietlösungen könnte der Betrieb selbst dann weiterlaufen, wenn es zu verspäteten Lieferungen entscheidender Geräte kommt“, so Chris Rason, Geschäftsführer von Aggreko. "Ob Stromerzeugungs- oder Kühlsysteme – temporäre Lösungen sind skalierbar und flexibel und können so über beliebige Zeiträume hinweg in Rechenzentren jeglicher Größe integriert werden.“

"Während der COVID-19-Pandemie hat Aggreko bei voller Auslastung weitergearbeitet. Die Anmietung von Geräten kann also die perfekte Übergangslösung für Rechenzentren sein, bis die Lieferkette wieder in gewohnter Kapazität anläuft. Während die Rechenzentrumsbranche langsam wieder in Fahrt kommt, können Unternehmen Mietgeräte als zusätzliches Sicherheitsnetz nutzen, um Verzögerungen gering zu halten“, fügt er hinzu.

Weitere Informationen zur Implementierung von Mietlösungen in Rechenzentren finden Sie hier: www.aggreko.com

 

Über die AGGREKO Deutschland GmbH

Die weltweit größte Vermietgesellschaft Aggreko bietet temporäre Lösungen zur Stromerzeugung, Batteriespeicherung, Temperatursteuerung und Testung in der ganzen Welt an, um die stetig wachsenden Anforderungen an Rechenzentren zu erfüllen.

Ausfallzeiten sind für Rechenzentren keine Option. Aggreko unterstützt diesen Markt durch eine Bandbreite an Produkten für den gesamten Lebenszyklus. Ob es um die Entwicklung und Planung, um Notfälle oder Wartungs- und Reparaturarbeiten geht – das globale Team von Aggreko steht der Branche stets zuverlässig zur Seite. Aggreko bringt seine Innovationen in Projekte auf der ganzen Welt ein und liefert tragbare Geräte für verschiedenste Anwendungen. Aggreko verfolgt das Ziel, die umweltfreundlichste Vermietgesellschaft der Welt zu werden. Deshalb behält das Unternehmen stets die modernsten Technologie- und Kraftstoffoptionen im Blick, um seinen Kunden immer die effizientesten Mietoptionen für ihre Anforderungen im Bereich der Energie- und Temperatursteuerung zu bieten.

Aggreko verfügt über weitreichende Erfahrungen in Bereichen, die von Hyperscale bis hin zu Edge- Rechenzentren reichen, und bietet schnell umsetzbare Lösungen. Es ist in fast 100 Ländern vertreten und besticht durch seine einzigartige Fähigkeit, lokales Know-how mit globalem Service zu vereinen. Ob in Großstädten oder in den entlegensten Gegenden der Welt – Aggreko kennt die örtlichen Herausforderungen und kann Rechenzentren jederzeit mit innovativen Lösungen unterstützen.

Als globaler Anbieter ist Aggreko die einzige Vermietgesellschaft, die Rechenzentren eine standardisierte Flotte bieten kann, über Rechenzentrenspezialisten auf der ganzen Welt verfügt und lokales Know-how mit globalem Service vereint. Mit seinen Strom-, Heiz- und Kühllösungen wird es sicher weiterhin immer neue Möglichkeiten finden, um Potential für Privatpersonen, Gemeinden, Industrien und Gesellschaften rund um den Erdball zu schaffen.

Die Services von Aggreko werden künftig sicher noch eine bedeutende Rolle auf dem Markt der Rechenzentren spielen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer lokalen Website unter: www.aggreko.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AGGREKO Deutschland GmbH
Barbarastraße 62
46282 Dorsten
Telefon: +49 (2362) 95210
Telefax: +49 (2362) 9521299
http://www.aggreko.de/

Ansprechpartner:
Nick Whitaker
Telefon: +44 (7880) 381-667
Fax: +44 (7880) 381-667
E-Mail: nick@wpragency.co.uk
Lucy Gordon
MEPAX
Telefon: +34 (620) 065-719
E-Mail: l.gordon@mepax.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel