Die Hinhörer: Widex-Podcast bietet spannende Einblicke in die Welt der Hörakustik

Etwa ein Drittel der Deutschen hören regelmäßig Podcasts – Tendenz steigend. Mit „Die Hinhörer“ ist auch Premium-Hersteller Widex „on Air“ und bietet gemeinsam mit TV-Moderatorin Tanja Bülter und Hörakustikern spannende Einblicke für Endkunden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit einem Profi wie Tanja Bülter unseren Podcast realisieren konnten“, sagt Kay Buchhauser, Geschäftsführer von Widex. Mit „Die Hinhörer“ haben wir ein Format geschaffen, das es uns gemeinsam mit Hörakustikerinnen und Hörakustikern ermöglicht, Vorurteile gegenüber Hörgeräten abzubauen und wertvolle Einblicke in die Branche zu schaffen.“


„Ganz häufig bekommt man zu hören, dass Hörgeräte doch nur etwas für alte Leute seien“, erläutert TV-Moderatorin und Widex Hörsystem-Trägerin Tanja Bülter. „In unserem Podcast zeigen wir, dass das nicht so ist. Moderne Hörsysteme liegen voll im Trend und haben nichts mehr mit ihren klobigen Vorgängermodellen gemein. Ganz im Gegenteil: es sind kleine Hochleistungscomputer, die nicht nur für ein großartiges Hörerlebnis stehen, sondern die sich auch mit Smartphones oder dem Fernseher kabellos vernetzen lassen.“

Gemeinsam mit Experten aus der Hörakustik spricht Tanja Bülter alle drei Wochen rund um das Thema Hörgeräte, gibt Ein- und Ausblicke in künftige Technologien und ist auch das eine oder andere Mal auf Pfaden abseits der Akustik unterwegs. „Wir hören dahin, wo es spannend wird“, sagt Tanja Bülter. In den bisher erschienenen Episoden ging die TV-Moderatorin unter anderem den Fragen nach, wie Hörtests ablaufen, welche Arten von Hörsystemen es gibt oder wie Träger Hörgeräte richtig pflegen sollten.

Der Podcast eignet sich aber nicht nur zum Selberhören. „Die einzelnen Episoden sind ein ideales Medium, um die spannenden Inhalte an die eigenen Kunden weiterzugeben“, betont Kay Buchhauser. „Dazu können die Hörakustiker die jeweiligen Ausgaben in unserem Fachbereich herunterladen und einfach auf Ihrer Website oder ihren Social-Media-Kanälen einbinden oder sie ihren Kunden weiterempfehlen.“

„Für mich ist es spannend zu sehen, wie vielseitig die Hörakustik ist, welche großen Möglichkeiten es heute schon gibt, um Hörminderungen auszugleichen, aber auch zu erleben, wie engagiert und mit wie viel Leidenschaft die Hörakustikerinnen und Hörakustiker ihrem Beruf nachgehen“, ergänzt Tanja Bülter. „Ich freue mich schon darauf, mit vielen weiteren Personen ins Gespräch zu kommen und noch mehr Facetten der Hörakustik kennenzulernen.“

Weitere Informationen sowie alle bislang erschienen Episoden von „Die Hinhörer“ erhalten Sie hier: https://www.widex-hoergeraete.de/…. Zudem finden Interessierte den Widex-Podcast auch auf den gängigen Plattformen wie Spotify, Apple Podcasts, Deezer und YouTube.

Über die Widex Hörgeräte GmbH

Die Widex Hörgeräte GmbH mit Sitz in Stuttgart beschäftigt über 100 Mitarbeiter und ist die größte europäische Tochtergesellschaft des dänischen Hörgeräte-Herstellers Widex A/S. Das Unternehmen ist mit weltweit insgesamt rund 4.000 Mitarbeitern einer der Weltmarktführer für die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb innovativer Hörsysteme. Seit 1. März 2019 ist Widex Teil von WS Audiology. Als Erfinder des ersten volldigitalen Hörsystems agiert Widex an der Spitze hochtechnologischer Entwicklungen und ist mit Produkten am Markt vertreten, die hinsichtlich Technologie und Design jederzeit den Puls der Zeit treffen. Widex steht für ein exzellentes Qualitätsniveau und die absolute Ausrichtung auf die Bedürfnisse seiner Kunden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Widex Hörgeräte GmbH
Albstadtweg 6
70567 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 7895-0
Telefax: +49 (711) 7895-200
http://www.widex-hoergeraete.de

Ansprechpartner:
Marco-Tobias Arnold
Telefon: +49 (711) 7895-124
E-Mail: marco-tobias.arnold@widexsound.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel