MID GmbH veröffentlicht innovator 14.1

Das Nürnberger Software- und Consultinghaus verbessert in der neuesten Version des Modellierungstools innovator die Automatisierung komplexer Entscheidungen in Geschäftsprozessen. Zudem bietet das Produkt eine überarbeitete Versionsverwaltung sowie eine umfassendere Unterstützung verschiedener Modellierungssprachen.

Die innovator Enterprise Modeling Suite bietet Unternehmen die Möglichkeit, Informationen, Funktionen und Prozesse aus allen Unternehmensbereichen mithilfe eines einzigen Werkzeugs abzubilden und zu dokumentieren. Modellierer können dabei auf die jeweils optimale fachspezifische Modellierungssprache zurückgreifen, aber dennoch Abhängigkeiten und Gemeinsamkeiten übergreifend darstellen. Mit der neuen Version werden wichtige Funktionen verbessert und die Möglichkeiten der Modellierung erweitert.

Leistungsfähige Versionsverwaltung für Teams


innovator 14.1 ermöglicht nun die vollständige Versionsverwaltung von Modellen auch direkt über den Client. Dadurch werden die Teams befähigt, die Arbeit an ihren Modellen selbständig und flexibel an ihren Entwicklungsprozessen auszurichten. So werden, in Kombination mit der integrierten Merging-Funktionalität, auch agile Arbeitsweisen oder die Publikation von freigegebenen Modellständen unterstützt. Zusammen mit einem verbesserten Management im Backend ist die Produktivität der Teams stets gesichert. Der Server ermöglicht nun auf Knopfdruck ein konsistentes Zurücksetzen auf vom Anwender definierte Sicherungsstände.

Business-Entscheidungen voll im Griff

Das Potential in der digitalen Transformation von Geschäftsprozessen wird zu einem großen Teil durch automatisierte Entscheidungen geschöpft. Dies beginnt bei einer einfachen Vollständigkeitsprüfung und führt bis hin zu Verhaltensvorhersagen aus dem Data-Mining von Unternehmen. Mit innovator behalten Unternehmen jederzeit die Kontrolle über alle Entscheidungen. Dank der vollständigen Unterstützung der Modellierungssprache DMN lassen sich Geschäftsprozesse mit dem Tool noch stärker optimieren. Durch gänzlich überarbeitete Oberflächen können Entscheidungen im Team schnell und effektiv erfasst werden. Die Zusammenhänge mit den Geschäftsprozessen, der Enterprise Architektur sowie den Datenbanken und der BI im Unternehmen lassen sich in innovator stets herstellen. Die integrierte Simulationsfunktion ermöglicht es zudem, Entscheidungen noch während der Modellierung mit Daten zu prüfen und so schneller ein besseres Ergebnis zu erstellen.

Datenaustausch im Handumdrehen

Bisher war es bereits möglich, dass Anwender mit innovator über eine Programmierschnittstelle (API) beliebige Modeldaten erstellen oder auslesen. Mit der Version 14.1 steht nun ein flexibler und einfacher Datenaustausch zur Verfügung, ohne dass zuvor ein großer Aufwand erforderlich ist. So können beliebige Modellinhalte ausgewählt und in Excel übernommen werden, um sie weiter zu bearbeiten oder eine schnelle Auswertung vorzunehmen. Ebenso können bereits in Excel vorhandene Daten einfach in innovator übertragen werden, um damit neue Elemente zu erstellen oder bestehende Elemente zur ändern.

Enterprise Architekturen und komplexe technische Systeme beschreiben

innovator 14.1 unterstützt den aktuellsten ArchiMate 3.1 Standard und bietet somit mehr Ausdrucksmöglichkeiten für die Modellierung von Enterprise Architekturen. Der integrierte Im- und Export für ArchiMate Modelle gibt Unternehmen zudem die Sicherheit, ihre Enterprise Architektur auch unabhängig vom Modellierungstool weiter nutzen zu können. Darüber hinaus unterstützt innovator nun auch SysML 1.5. Das Modellierungstool ermöglicht dadurch die konsistente und effiziente Entwicklung technischer Systeme im Team.
Weitere Informationen zu innovator finden Sie unter www.mid.de/….

Über die MID GmbH

Über 35 Jahre Erfahrung, 140 Spezialisten, maßgeschneiderte Methodik und leistungsstarke Produkte zeichnen MID als einen der führenden Anbieter von Modellierungslösungen aus. Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen profitieren zu den Themen Business Process Management, Software Development Life Cycle und Business Intelligence von der Expertise von MID. Erfahrene Consultants und die unternehmenseigene Akademie unterstützen über 300 Kunden bei einer nachhaltigen und effizienten Zielerreichung. Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf www.mid.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MID GmbH
Kressengartenstr. 10
90402 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 968360
Telefax: +49 (911) 96836100
http://www.mid.de

Ansprechpartner:
Sabrina Modrow
Telefon: +49 (911) 96836-303
Fax: +49 (911) 96836-100
E-Mail: s.modrow@mid.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.