Symposium Mediation am 15. Juni in Wismar

Am 15. Juni treffen sich Experten und Interessierte von 9 bis 17.30 Uhr in Wismar zum Symposium Mediation. Eingeladen hat WINGS, der bundesweite Fernstudienanbieter der Hochschule Wismar, in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Mediation. Im Mittelpunkt der Veranstaltung „Die Mediation und ihre Vielfalt“ stehen Vorträge und Workshops. So geht es etwa um verschiedene Mediationsstile, verbale und nonverbale Kommunikationsignale oder „CrossGenerational Mediation“. Die Anmeldung ist kostenfrei, die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 60 Personen. Interessierte können sich noch bis zum 24. Mai unter www.wings.de/mediationstag anmelden.

Seit 2006 haben sich bei WINGS bereits mehr als 500 Teilnehmer zu Mediatoren mit Hochschulzertifikat ausbilden lassen. Neben der Basisausbildung bietet WINGS für Mediatoren spezialisierte Aufbaukurse mit den Schwerpunkten Öffentlicher Bereich, Wirtschaft, Bau sowie Familie und Erbe an.

 

Über WINGS-Fernstudium (Ein Unternehmen der Hochschule Wismar)

Mit rund 5.000 Online- und Fernstudierenden sowie 600 Weiterbildungsteilnehmern an zwölf nationalen und drei internationalen Studienstandorten zählt WINGS zu den führenden staatlichen Fernstudienanbietern Deutschlands. Akademischer Träger ist die Hochschule Wismar. Insgesamt bietet WINGS 46 hoch spezialisierte Fernstudien- und Weiterbildungsprogramme sowie Inhouse Schulungen in den Bereichen Wirtschaft, Management, IT, Ingenieurwesen, Schifffahrt, Recht, Coaching und Mediation an.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WINGS-Fernstudium (Ein Unternehmen der Hochschule Wismar)
Philipp-Müller-Straße 12
23966 Wismar
Telefon: +49 (3841) 753-7471
Telefax: +49 (3841) 753-7296
http://www.wings.hs-wismar.de

Ansprechpartner:
André Senechal
Pressesprecher
Telefon: +49 (3841) 7537-471
Fax: +49 (3841) 7537-296
E-Mail: a.senechal@wings.hs-wismar.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.