X-Cett – Wenn sich Form und Funktion ergänzen

Dieses Sprichwort gilt heute vielfach noch als Maßstab bei der Gestaltung von technischen Geräten oder Hilfsmitteln in der Arbeitswelt. Oft folgt ebenfalls die Gestaltung von Büroinventar und Möbeln diesem Grundsatz.

Dass sich Form und Funktion nicht zwangsläufig ausschließen, sondern auch durchaus kreativ kombiniert werden können, zeigt das neue „Raumgestaltungssystem – X-Cett „ der Firma Schreck Form e.K. aus Burgwald- Bottendorf eindrucksvoll.

Ein Raumgestalter und Designer beurteilte nach kurzer Besichtigung:


Das einzige Möbel, an dem jeder Nutzer Form und/oder Funktion individuell verändern kann.

Bunt geschmückte Audiokasettenhüllen, aufgeklebt auf eine gläserne Trennwand im Kunstmuseum Fukuoka/Japan inspirierten den Gründer von X-Cett, Hans Schreck, zur Schaffung eines multifunktionalen und wandelbaren Raumgestaltungssystems.

Basis des Systems sind verschließbare, quadratische Kassetten im Format 166x166x 24 mm aus transparenten Polycarbonat, die individuell mit Fotos, Souvenirs, kleinen Pflanzen usw. bestückt werden können.

Neuartig hierbei ist, dass die einzelnen Kassetten mit Hilfe unterschiedlicher Verbindungselemente in der Art eines Baukastensystems zu verschiedensten zwei- und dreidimensionalen Körpern zusammengesetzt werden können.

So können neben einfachen Wandgestaltungselementen ähnlich eines Setzkastens auch komplexe Formen für z.B. Sitzmöbel, Tische, Regale, Trennwände usw. realisiert werden. Die individuelle Gestaltung jeder einzelnen Kassette bleibt hierbei erhalten, sodass nahezu unendlich viele Möglichkeiten der Gestaltung realisierbar sind. Die wieder trennbaren und unbegrenzt nutzbaren Elemente erlauben hierbei eine schnelle Anpassung der Formen an Geschmack und Zeitgeist.

Obwohl man alle Bauteile nach Gebrauch recyclen könnte, ist das absolut nicht im Sinne des Systems. – Umbauen ist die Devise. Man kann aus einer Stellwand oder einem Paravent bei Bedarfsveränderung einfach eine Lampe oder ein Möbel, oder, oder … bauen.

Dem ursprünglichen Gedanken mit X-Cett ein individuell gestaltbares und in der Größe variables Raumaufteilungssystem für Großraumbüros zu schaffen, wird Rechnung getragen, in dem die Kassetten mit schallschluckenden Einlagen, bestückt werden können, sodass neben einer freundlicheren Gestaltung der Arbeitsplätze auch eine geräuschreduzierte Arbeitsumgebung geschaffen wird.

Einzelne X-Cett Elemente können auch mit LED Beleuchtungsmodulen ausgestattet werden, sodass ein indirekt ausgeleuchteter und somit augenschonender Arbeitsplatz entsteht.

Um die ständige Geräusch- und Bewegungskulisse in Großraumbüros erträglicher zu gestalten eignet sich das System hervorragend für individuell gestaltbare Trennwände, Stellwände, Infowände …

Im gewerblichen Bereich eignet sich X-Cett auch zur Gestaltung von Infodesks, Kommunikationsinseln oder als Präsentationsplattform. Durch das geringe Gewicht und die schnelle Demontierbarkeit sind selbst ganze Messestände aus X-Cett Elementen vorstellbar.

Durch die bereits erwähnten LED Beleuchtungsmodule können auch Wand- und Deckenlampen gestaltet werden, oder Regale dezent indirekt beleuchtet werden. Die einzelnen Kassetten können hierzu mit verschiedenfarbigen, transluzenten Einsätzen versehen werden, sodass Lichtstärke und Farbe dem persönlichen Geschmack angepasst werden können.

Die patentierten X-Cett Elemente sind erhältlich unter:
https://www.x-cett.com

Über Schreck Form e.K

Ein junges Unternehmen, das sich der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb eines Baukastensystems in Modulbauweise zur kreativen Raumgestaltung verschrieben hat.

Die Idee zu diesem System entstand durch einen Arbeitsplatz in einem Großraumbüro, in dem man sich einer ständigen Geräusch- und Bewegungskulisse ausgesetzt sah und die keine Wohlfühl-Atmosphäre aufkommen ließ.

Jahre später war dies der Anlass für die X-CETT Entwicklung.

Das patentierte Baukastensystem ist unerschöpflich bei der Ideenfindung und für kreative Gestaltung prädestiniert.

Es lässt sich jederzeit erweitern, und schier allen Bedürfnissen für Informationen, Geräuschminimierung, Bau oder Raumgestaltung oder Möbelgestaltung, usw. anpassen.

Durch einklipsbare Bilder lässt sich in kurzer Zeit der Eindruck einer ganzen Einrichtung verändern oder, durch Einlagen aus geräuschdämmenden Materialien, der Geräuschpegel im Raum auf einfache Weise, minimieren.

Der verwendete technische Konstruktions-Werkstoffe ist Polycarbonat, den man auch von Automobil-Leuchten kennt. Also praktisch unverwüstlich, stabil, leicht, lichtbeständig, abwaschbar usw.

Die verwendeten Grund-Cassetten werden mit Verbindungs-Elementen zusammengesteckt und jeweils mit Spax-Schrauben gesichert.

Das einzige benötigte Werkzeug ist ein Schraubenzieher.

Mit wenigen Systemelementen lassen sich unendliche Gestaltungsmöglichkeiten erzielen, ob flächig oder räumlich, zwei- oder dreidimensional – die Möglichkeiten sind schier unerschöpflich.

Das verwendete Polycarbonat könnte natürlich zu 100 % recycelt werden, aber genau das wird nicht angestrebt. Die vorhandenen Elemente können nämlich je nach Bedarf verändert und in kurzer Umbauzeit kann aus einem Hocker eine Lampe, etc. werden.

X-CETT – Das einzige Möbel, bei dem man Gestalt und Ausdruck verändern kann.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schreck Form e.K
Frankenberger Straße 25
35099 Burgwald – Bottendorf
Telefon: +49 (6451) 71868-88
Telefax: +49 (6451) 7283-83
http://x-cett.de/

Ansprechpartner:
Hans Schreck
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6451) 71868-88
Heinz Klem
Vertrieb
Telefon: +49 (6451) 71868-88
Eugenia Sticker-Wider
Administration
Telefon: +49 (6451) 71868-88
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel