inovex unterstützt Schüler:innen-Projekt mint:match

Das IT-Projekthaus inovex hat in Zusammenarbeit mit der Initiative für Naturwissenschaft und Technik (NAT) Hamburger Schüler:innen für das IT-Berufsfeld begeistert. In einem Webinar konnte die Schülerschaft sich im Programmieren mit Python sowie an Aufgaben aus dem Bereich Maschinelles Lernen ausprobieren.

mint:match


Das Programm mint:match, initiiert von der Initiative NAT aus Hamburg, bringt Schüler:innen und Expert:innen aus unterschiedlichen Fachbereichen zusammen, um Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, alle Fragen rund um den MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) im persönlichen Gespräch zu klären. 

Idealerweise finden diese Gespräche natürlich vor Ort statt, aber aufgrund der aktuellen Corona-Lage ist dies vorerst nicht möglich. Um dem Informatikkurs des Charlotte-Paulsen-Gymnasiums in Hamburg trotzdem diese Möglichkeit zu bieten, haben die inovex-Mitarbeiter:innen Marisa Mohr und Marco Geiger am 17.11.2020 ein Webinar zum Thema „Künstliche Intelligenz (KI) bei inovex“ veranstaltet. 

Im Rahmen des Webinars konnte der IT-Kurs des 12. Jahrgangs ganz lebensnah den Einstieg in das komplexe Thema Künstliche Intelligenz miterleben und die Ähnlichkeiten zwischen dem Laufenlernen im Kindesalter und einem KI-Modell analysieren. Anhand praktischer Beispiele aus KI-Projekten bei inovex lernten die Schüler:innen die typischen grundlegenden Fachbegriffe kennen. Für einen Einstieg in die Programmierung mit Python, eine häufig verwendete Programmiersprache im Maschinellen Lernen (ML) und der KI, wurden gemeinsam Aufgaben im Jupyter-Notebook gelöst. Abschließend wurde im Jupyter-Notebook mittels Random-Forest-Tree-Modell, einem einfachen ML-Modell, vorausgesagt, wer die nächste Titanic überleben wird.

In den kommenden Wochen werden weitere interessante Kursangebote für Schüler:innen und Schulen über die Plattform mint:match angeboten, damit Schüler:innen neben der Expertise im Bereich KI auch viele anderen Schwerpunktthemen bei inovex kennenlernen können.

In ihrem Blog-Artikel teilen Marisa Mohr und Marco Geiger ihre Erfahrungen zu früheren Webinaren zum Thema KI.

Über die inovex GmbH

inovex ist ein innovations- und qualitätsgetriebenes IT-Projekthaus mit dem Leistungsschwerpunkt Digitale Transformation. Über 370 IT-Expert:innen unterstützen Unternehmen umfassend bei der Digitalisierung und Agilisierung ihres Kerngeschäfts und bei der Realisierung von neuen digitalen Use Cases.

Das Lösungsangebot von inovex umfasst Application Development (Web Platforms, Mobile Apps, Edge & Embedded – vom UI/UX Design bis zu den Backend Services), Data Management & Analytics (Business Intelligence, Big Data, Search, Data Science, Artificial Intelligence) und die Entwicklung von skalierbaren IT Infrastructures (IT Engineering, Cloud Services), auf denen die digitalen Lösungen im DevOps-Modus betrieben werden. inovex modernisiert vorhandene Lösungen (Replatforming), härtet Systeme gegen Angriffe von außen (Security) und vermittelt technologisches und methodisches Wissen durch Trainings und Workshops (inovex Academy).

inovex ist in Karlsruhe, Pforzheim, Stuttgart, München, Köln und Hamburg ansässig und bundesweit in Projekte involviert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

inovex GmbH
Karlsruher Str. 71
75179 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 3191-0
Telefax: +49 (7231) 3191-1
https://www.inovex.de

Ansprechpartner:
Jörg Ruckelshauß
Head of Marketing & Communications
E-Mail: joerg.ruckelshauss@inovex.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel